Neuling beim Aufbau

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neuling beim Aufbau

      Hallo an alle.
      Ich bin schon lange Axolotl Fan aber konnte Aufgrund meiner Wohnung keine Axolotl halte.
      Das hatte den Grund, dass in meiner Wohnung 2 Monate im Sommer immer Temperaturen von über 25 Grad; teilweise 30 Grad; herrschen.
      Da ich das den Axolotl nicht zumuten wollte habe ich bis jetzt darauf verzichtet.
      Da ich nun in eine neue Wohnung umziehe möchte ich mir jetzt endlich die Tierchen zulegen.
      Deswegen nun zu meinen Fragen:

      1. Zur Auswahl stehen die Aquarien:
      BxTxH 120x40x50
      BxTxH 120x50x50
      BxTxH 100x40x50
      Wie viele Axolotl könnte man in den jeweiligen Aquarien halten. (Ich wollte eigentlich 3 bis 4 halten.)

      2. Gibt es Irgendwelche Nutztiere die man mit Axolotl halten kann.(Fische, Krebse)
      Bis jetzt habe ich viel von Schnecken gehört. Gibt es da bestimme Arten die für ein Zusammenleben geeignet sind.

      3a. Sind CO2 Anlagen in den Aquarien sinnvoll um die Pflanzen zu pflegen.
      3b. Mir wird immer in Fachgeschäften entflohen Eisen für die Pflanzen dazu zugeben. Darf man das in einem Axolotl Becken?
      3c. Gleiches gilt für Düngerplatten unter der Kiesschicht. Darf man das hier im Axolotl Becken?

      4a.Kennt jemand eine Homepage oder ein Fachgeschäft in und um Frankfurt a. M. die in der man große Axolotl höhlen kaufen kann. Ich konnte bis lang nur sehr wenig dazu finden.
      4b. Oder macht das Sinn Blumentöpfe und PVC Rohrer zu verwenden. Auch hier die Frage sind die ohne Probleme für ein Axolotl Becken geeignet.

      Viele Danke schon mal für eure Antworten.
    • Hallo , schön das du dich so sorgfältig vorher informierst.

      1. Die Beckengröße ist geschmackssache. ich würde zumindest von einem Becken das 50 cm hoch ist aus praktischer Sicht abraten. Die Tiere brauchen es erstens nicht und zweitens macht die Höhe das Reinigen nicht gerade einfacher.
      3-4 Tiere kannst du aber gut in einem 100er Becken halten.

      2.Es gibt leider nicht viel zum vergesellschaften. Du kannst kleine scherenlose Garnelen nehmen. Fische auch aber nur Kardinälchen, Guppys oder Zebrabärblinge, da die anderen gerne an den Zotteln knabbern. Bedenk aber auch, dass diese Tiere auch nur als teurer Snack enden könnten und du in Gefahr läufst dir BD ein zu schleppen.

      3. Vergess bitte alles was Zoohändler sagen, die haben meist keine Ahnung.
      Also ausdrücklich keine Chemie( Starterbakterien, Wasseraufbereiter), Düngemittel, definitiv nichts eisenhaltige u d keinen gefärbten Kies. Das alles haut die Tiere früher oder später um.

      4. Es gibt einen Forenshop, der befindet sich oben im Reiter . Dort gibt es alles was du brauchst. Richtigen Kies, tolle Höhlen , gutes Futter, Aquarienkühler und und und. Das beste ist du bekommst 10% Forenrabatt wenn du ihn vorher anschreibt u d dich als Mitglied outest.

      Das wichtigste was die Tiere brauchen ist rein es Leitungswasser und das hast du ja Zuhause und natürlich, dass du hier angemeldet bist. :thumbsup:
      Liebe Grüße :kiss:
    • Vielen vielen Dank.

      Aber so eine CO2 Anlage kann man im Becken betreiben oder?

      Stören sich die Tiere eigentlich an Sprudelsteinen oder ähnlichen?

      Und könntest gibt es spezielle Schneckenarten die nicht gefressen werden?
      Ich habe da bis jetzt von Turboschnecken und Apfelschnecken gehört?
    • Hmm.. Die Anlage sehe ich etwas kritisch, muss aber zugeben keine Erfahrung damit zu haben. Ich würde lieber mal abwarten was noch die Anderen dazu schreiben oder zusätzlich noch die Suchfunktion betätigen ;) .

      Die Sprudelsteine stören die Tiere nicht unbedingt. Ich glaube aber, Das sie eher unnötig sind. Für den Gasaustausch ist in Prinzip das Auslassrohr vom Filter zuständig. Benutzt du da z.B. ein Lochrohr bewegt sich die Oberfläche super.
      Und du solltest deinen pH-Wert beobachten, da die Sprudler ihn hoch treiben. Meiner war zum Beispiel schön recht hoch, daher habe ich gleich drauf verzichtet.

      Apfelschnecken könntest du, aber denen ist es eigentlich im Becken zu kalt. Viele werden extrem langsam. Und auch die werden gefressen. Lotl können super Schneckenaussauger sein, also Von daher wäre eh keine Schnecke sicher. Rennschnecken weiß ich leider nicht. Ansonsten gehen eigentlich eh nur Blasenschnecken oder Posthornschnecken, die sind nicht allzu spitz und werden nicht so groß, als das sie im Halse stecken bleiben :(
      Auch bei Schnecken läufst du in Gefahr dir BD wo ei zu fangen ubf die lassen sich recht schlecht desinfizieren.
      Liebe Grüße :kiss:
    • Elke schrieb:

      Eine CO2 Anlage bitte nicht bei Axolotl betreiben.... :thumbup:

      das kann ich nur bekräftigen, die Tiere reagieren leider mit schlimmen Kiemennekrosen darauf. Ein üppiges Pflanzenwachstum wie in einem Fischbecken lässt sich in einem Axolotl-Becken meist leider nicht realisieren - das liegt zum einen an den für die Haltung wichtigen niedrigen Temperaturen und einer schwächeren Beleuchtung, um die Tiere nicht zu stressen, zum anderen eben auch daran, dass jeglicher Dünger (wie übrigens auch Starterbakterien oder ähnliches) für Axolotl tabu sind.

      Von Rennschnecken würde ich Dir auch abraten, sie bräuchten wärmeres Wasser 20 Grad aufwärts.

      Gut, dass Du Dich vorher informierst!

      LG

      Silvia
    • Blasenschnecken und Posthörnchen sind bei uns Übenskünstler. Die Blasenschnecken sind aber echte Winzlinge. Ca. 3 mm gross. Dafür aber Massen. Bei den Posthörnchen das gleiche Spiel. Nur sind sie sehr wenig.
      LG Ines ;)

      Wo immer sich eine Katze niederlässt, wird sich das Glück einfinden. (Sir Stanley Spencer)

      Forentreffen in Börnicke bei Bernau (Berlin) findet am 01.08.2020 statt. ^^



    • Stell doch mal unter Gesuche einen Thread ein. Ab und an geben hier Leute welche ab :) dauert halt meist etwas.
      Verantwortlich ist man nicht nur für das, was man tut, sondern auch für das, was man nicht tut.
      (Laotse, chin. Philosoph, 4-3 Jhd. v. Chr.)
      LG M.C. :)