Axolotl Ei beschädigt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • meine Eier sind von einer Freundin ihrer Axolotl hat gelegt und ich habe ihr 30 abgenommen ! Nein ich möchte nicht im großen Stiel zu züchten ich mache das jetzt einmal und möchte einige Tiere behalten und mal schauen ob ich welche verkaufe ! Das werde ich dann entscheiden wenn es so weit ist ! Mein Axolotl habe ich seid einen halben Jahr es war liebe auf den ersten Blick und ich bin total verliebt in die Tiere! Habe drei Kinder die sich genauso begeistern ! Habe mir fachbücher durchgelesen habe mir Filme angesehen und viel im Internet raus gesaugt fast ein Jahr lang bis ich mir mein lotl zu gelegt habe
    • Wir empfehlen, immer nur so viele Tiere aufzuziehen, wie man zur Not selber unterbringen kann. Zu oft springen interessierte Abnehmer während der langen Aufzucht ab... und wohin dann mit den Tierchen?

      Ich persönlich halte 30 Eier schon für zu viel.
      Du musst später ( wenn Beinchen zu sehen sind) täglich bei 30 Boxen einen kompletten Wasserwechsel machen und die Box gründlich ausschrubben. Das nimmt bei der Menge wirklich viel Zeit in Anspruch! Das ist nicht mal eben in 10 Minuten erledigt.
      Auch die Menge an Futter ist ein ganz ordentlicher Posten. Die erste Zeit brauchst du Massen an Artemien, dann das entsprechende Aufzuchtgranulat. Frostfutter ist oftmals falsch gelagert ( Kühlkette nicht eingehalten) und daher nicht optimal für so Winzlinge.
      Wenn du für dich einige Tiere aufziehen möchtest ist es völlig ausreichend die entsprechende Menge Eier zu separieren. Wenn du keine ganz groben Fehler bei der Aufzucht machst, schlüpfen nahe zu 100% der Eier. Mit den Aufzuchtempfehlungen hier aus dem Forum werden diese Larven dann auch gesund groß.
      Bitte unterschätze nicht den Aufwand und Platzbedarf einer verantwortungsvollen Aufzucht.
      Lies dich hier im Aufzuchtbereich noch mal gut ein. Wenn du dann noch gezielte Fragen hast, immer her damit. Wir erklären gerne Details.
    • das sind Eier von 3 gelegen insgesamt und die haben unterschiedliche Schlupf Stadien ich habe zehn die momentan im Schlupf Stadion 9 bis 10 Tage sind ich habe aber auch welche die sind noch wirklich rund und Eier die Form sich jetzt gerade erst und dann habe ich welche die Radien Halbbogen erreicht haben also wenn ich dann die zehn habe die geschlüpft sind werde ich wahrscheinlich die anderen ins Becken rein machen die anderen Eier und werde wahrscheinlich Indizien aufziehen und dann wird das auch genügen
    • Hallo Christine,

      wir habe auch schon größere Mengen an Flusen aufgezogen, aber glaub mir, das ist extrem viel Zeitaufwand. Ich teile mir die Arbeit mit meinem Lebenspartner. Am Anfang geht es noch schnell. Aber je älter die Kleinen werden, desto mehr Zeit braucht man. Wir ziehen unsere im Keller auf, der ist schön kühl. Dort stehen wir dann bis zu 6 Stunden täglich. Die Artemien wachsen bei uns in kleinen Becken, die wir wöchentlich neu ansezten immer im Wechsel. Etwas größere Flusen werden dann mit lebenden Mücklarven gefüttert, da sie Anfangs nur auf die Bewegung reagieren. Dann kommt die Umstellung auf Granulat und später die ersten Pellets. Insgesamt kannst Du mal locker 3-4 Monate Boxenhaltung einkalkulieren. Und selbst wenn sie die 10 cm geschafft haben und ins Becken dürfen, hört die Arbeit nicht auf. Die kleinen Scheisserchen wollen dann noch täglich gefüttert werden und ihr Becken muss dann natürlich auch viel öfter einer Reinigung unterzogen werden. Mal einen Tag nichts machen ist wirklich nicht drin. Geschweige denn in den Sommerferien verreisen. Bis dahin sind die Kleinen noch nicht groß genug. Ich weiß, wovon ich spreche.

      Solltest Du sie nicht einzeln aufziehen, kann es zu massiven Verbissen kommen. Da fehlt schnell mal ein Bein oder die Kiemen.

      Das Thema mit der Abgabe der Tiere ist auch immer so eine Sache. So groß ist der Markt nicht. Hier im Forum dürfen auch nur BD-geteste Tiere angeboten werden. Sieh Dir das bitte auch mal genau an und überlege Dir, ob du im Notfall auch alle Tiere behandeln kannst.
      LG Ines ;)

      Wo immer sich eine Katze niederlässt, wird sich das Glück einfinden. (Sir Stanley Spencer)

      Forentreffen in Börnicke bei Bernau (Berlin) findet am 01.08.2020 statt. ^^



    • Was mir noch als wichtiger Punkt einfällt wäre BD. Sind die Tiere Deiner Freundin getestet und Dein Lotl auch ? Denn Du schreibst ja, dass Du viele Becken hast. Wenn jetzt BD in Deiner Wohnung sein SOLLTE, dann hättest Du enorm viel Arbeit vor Dir. Zumal dann auch die Eier / Flusen BD hätten, falls nicht oder positvi gestestet. Dann ist die Chance einer guten, gesunden Aufzucht = Null
      Liebe Grüße, Katja
    • also alle Tiere meiner Freundin ein bd negativ getestet! Und mein Flocke steht noch aus das Ergebnis! Ich werde nur 10 Tiere groß zihen ! Dafür habe ich auch Zeit bin im Mutteruhrlaub noch 2 Jahre! Und den Platz habe ich auch heute kaum erst wieder ein 240l Becken Nägel neu ! Und Urlaub fahren wir sowieso nicht da mein Mann selbständig ist und wir dafür keine Zeit haben!
    • Das Becken ist ein sehr gutes Beispiel dafür, wie man es absolut ganz und gar nicht machen soll. Da ist die Anzahl der Tiere bei den sonstigen ganzen Fehlern im Becken ja fast noch zu vernachlässigen …
      Bei YouTube ist meist sehr sehr viel Mist. Dort sollte man sich - egal welches Tier - besser nicht informieren.
      Liebe Grüße, Katja