Vorstellung von Knut / Pantherchamäleon

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mit dem vielleicht "irgendwann" war's bei mir auch und dann ging's schneller, als gedacht :lach: Das haben mehrere, glückliche "Zufälle" bewirkt. Aber die Überlegung bestand schon mal vor Jahren und seit letztem März so verstärkt, dass einige Monate später Knut dann eingezogen ist
      Liebe Grüße, Katja
    • Hallo Katja,

      Panther - Chams sind wirklich immer wieder beeindruckend. Ich habe zwar schon Chamaeleons gehalten, aber bislang waren mir Furcifer pardalis immer zu anspruchsvoll - andere Arten kann man frei im Zimmer halten, was mir besser gefiel. Mein Liebling war Robin, ein Chamaeleon gracilis

      Bild15.jpgBild09031.jpgBild09033.jpgDJBild12.jpg

      Gracilis zeigen meist eher Grün-, Gelb- und Brauntöne, manchmal auch weiß und schwarz.

      Es gibt kaum Chamaeleons, die farbenfroher sind, als die Panther. Ich freue mich also auch schon auf die Bilder von Knut "in ganzer Pracht". Früher oder später zeigt er das von ganz allein ^^
      Viele Grüße
      Ingo
    • Och der ist ja auch niedlich :love:

      Mit freier Zimmerhaltung ist es bei mir etwas schwierig ,wegen meinem Whippet. Ich hab neben Knut's Terra zwar extra noch eine 1,80m Efeutute als Säule aber das ist nur was unter Beobachtung und für den Sommer.

      Farblich mag ich gern Grüntöne. So richtig bunt gefällt mir persönlich gar nicht so. Deswegen wollt ich gern ein Nosy be oder ein Ambanja mit Türkis/Grüntönen. Ambilobe blue bar hätte mir auch noch gut gefallen.

      Parsons finde ich auch faszinierend. Aber die brauchen ja nochmal andere Terrariengrössen. Sie sind auch nicht so leicht zu bekommen.

      Bin auch gespannt wie Knut sich noch macht. Im Sommer wird man dann wohl das volle Ausmaß seiner "Möglichkeiten" sehen können.
      Liebe Grüße, Katja
    • Hallo Katja,

      Furcifer pardalis lassen sich (zumindest nach Meinung der Experten, die ich kenne) nicht gut frei im Zimmer halten, da sie mehr (Luft-) Feuchtigkeit benötigen, als man da normalerweise gewährleisten kann. Das war der Grund, warum ich mir eine andere Art ausgesucht hatte.
      Bei Knut bin ich wirklich auch sehr auf den Sommer gespannt... :foto:
      Viele Grüße
      Ingo
    • Jupp. Deswegen ist er ja auch im Terrarium.
      Selbst wenn er raus könnte, wäre das hier nur unter Aufsicht möglich, da mein Whippet ihn vermutlich fangen würde. Viele lassen ihre ja für 3-4 Std am Tag draussen rumklettern und dann werden sie krank, weil sie übern Teppich laufen, sich am Fenster erkälten o.ä.

      Ich denke für nur freie Zimmerhaltung braucht man eine geeignete Art und vor allem auch keine Gefahren wie Hund/ Katze und geeignete Rahmenbedingungen.
      Liebe Grüße, Katja