Einige Fragen: u.a. Zubehör zum Durchlaufkühler/Futter

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Einige Fragen: u.a. Zubehör zum Durchlaufkühler/Futter

    Hallo zusammen,

    ich bin seit Dezember letzten Jahres stolzer Lotlbesitzer.
    Da es nun aber vermehrt wärmer wird habe ich mich nun dazu entschieden, einen Durchlaufkühler anzuschaffen, da ich aktuell das Becken mit Ventilator und "Eis-Wasserflaschen" nur mit großer Mühe auf permanente 20 Grad bekomme.
    Ich verstehe das ganze System hinter dem Kühler noch nicht noch nicht 100%: Wird der Kühler einfach mittel eines "Extraschlauchs" zwischen Außenfilter und Becken montiert und fertig? Benötige ich eine Extrapumpe o.Ä. für mein Becken mit ~110 L ?
    Habe aktuell einen Eheim Außenfilter classic 250, soll lt. Hersteller eine Pumpleistung von bis zu 440 l haben, würde das reichen? Habe mittlerweile hier im Forum auch eine Tabelle hierzu gefunden aber vielleicht hat jemand ja eine ähnliche Konstellation wie ich sie habe :)
    Weiterhin wollte ich fragen, wann ich "das nächste Futter" füttern sollte. Ich habe aktuell das Axobalance-Futter für juvenile Tiere aus dem Forenshop und mein Lotl ist ca. 7-8 Monate alt und um die 13 cm groß. Zwar steht bei Axobalance für adulte Tiere dabei, dass es ab 15 cm gefüttert werden soll, wollte aber nochmal nach Erfahrungen fragen, da mein Lotl sich manchmal mit den aktuellen Pellets schwer tut. Aktuell bekommt er nahezu täglich je 3-4 Pellets.

    Uuuuuund zu guterletzt wollte ich fragen, ab welchem Alter es am sinnvollsten ist, eine zweites Lotl anzuschaffen, da der kleine Fuchur sich nicht langweilen soll. Da ich keine Eier haben möchte habe ich darüber nachgedacht, mir ein weiteres männliches Lotl zuzulegen, befürchte aber, dass es dann zu Rangeleien kommen könnte :S

    Danke schon mal und sorry, falls ich hier falsch bin.

    Liebe Grüße
    Euer Ohai
  • Einfache Regel zum erstellen von Posts ;) : Fragen zur Einrichtung in das Unterforum Einrichtung, Fragen zum Futter ins Unterforum Futter. Allgemeine Fragen im Diskusdionsboard.
    Kling umständlich, aber so können nachfolgende User über die Suchfunktion allein Antworten finden. Bei Sammelbeiträgen geht oft die Hälfte verloren. Das ist für andere User schade.


    Du schließt den Kühler zwischen Außenfilter und Becken an. Dafür benötigst du normalerweise keine weitere Pumpe. Das gefilterte Wasser läuft durch den Kühler wieder ins Becken zurück.
    Die Herstellerangaben sind immer unter optimalen Bedingungen errechnet. Die stimmen im realen Betrieb selten. Der tatsächliche Durchfluss ist abhängig von der Länge der Schläuche und des Filtermaterials. Das müsstest du einfach mal auslitern.

    Beim Futter würde ich, wenn der Lotl sich mit der Größerer Pellets schwer tut, noch warten. Fütter doch die kleinen Pellets auf und besorge dann die nächst größeren. Ich würde auch nicht mehr täglich füttern. Alle 3 Tage sollte reichen, dann ist der Appetit auch größer ;) .

    Einen Kumpel kannst du jeder Zeit dazu holen. Lotl sind nicht territorial. Rangelein gehören in jüngeren Jahren auch dazu. Das ist wie bei Kindern. Je jünger, desto mehr Bewegung ist drin :D . Wenn du ein Mädel nimmst können beide ihr normales Verhalten ausleben. Eier halt einfach im Becken lassen. Dann erledigt sich das von selbst. Eine reine Männertruppe geht natürch auch. Ich persönlich mag es aber wenn beide Geschlechter zusammen sitzen und so ihr normales Verhalten zeigen können.
  • Hallo Tomteskeks!

    Vielen lieben Dank für die Hilfe und die Info, nächstes mal weiß ich Bescheid! Ich gehe davon aus, dass es sinnvoll ist, den Kühler beim Abfluss aus dem Filter zwischenzuschalten, oder? Das hat mir schon mal sehr geholfen, vielen Dank.
    Bzgl. der Pellets: Das mit dem auffüttern ist so ne Sache, hab die 500 Gr Packung bestellt und, nun ja, die reicht glaube noch ein Jahrzehnt :D Aber dann besorg ich mir das für adulte schon mal und werde weniger füttern.

    Gut zu wissen, ich dachte, die zanken sich dann permanent o.Ä., sodass ich da etwas bedenken hatte, aber die scheinen ja dann unbedenklich zu sein.

    Hallo Jörg,

    Ich ging davon aus, dass es ein Männchen ist, weil er (oder nun es? :D) eine größer-werdende Ausbuchtung unterhalb des Schwanzes vorweist. Kann aber vielleicht auch Einbildung sein, deshalb vielen Dank für den Hinweis! :)
  • Ich mache hier eben mal zu und dann können die Themen getrennt in den passenden Bereichen beantworten werden ;)
    Verantwortlich ist man nicht nur für das, was man tut, sondern auch für das, was man nicht tut.
    (Laotse, chin. Philosoph, 4-3 Jhd. v. Chr.)
    LG M.C. :)