Beiträge von Oc-chan97

    Also ich beleuchte jeweils von 9-14 Uhr, danach ist von 14-16 Uhr Pause und anschließend wieder von 16-21 Uhr. Das Becken ist außerdem sehr stark bepflanzt. Habe die eine oder andere Alge auch schon gesichtet, aber relativ wenig.

    Ich würde auf jeden Fall schnellwachsende Pflanzen aufstocken. :thumbup: Mir ist aufgefallen, dass langsam wachsende Pflanzen eher zu Algenbefällen neigen.

    Hallo Frank,


    mit einer Rückerstattung habe ich nicht gerechnet, danke dafür.

    In meinem Becken sind viele Vallisnerien aus einem anderen Shop und bis jetzt gab es keine Probleme. Die Stümpfe im Boden zu belassen erscheint mir zu riskant, weil meine Lotl sie manchmal ausgraben und dann versuchen zu fressen... (zum Glück nicht mehr möglich, wenn die Wurzeln lang genug sind)

    Meine einzige Sorge ist eine Verstopfung, da einige lange Blätter verschluckt wurden, aber diese waren bereits sehr weich und so hoffe ich natürlich auch, dass sie problemlos ausgeschieden werden können.

    Viele Grüße zurück und danke für die schnelle Rückmeldung.

    Ich habe mich sehr über den Erhalt meiner Bestellung gefreut, vielen Dank!

    Äußerst schneller Versand und sicher verpackt. :thumbup:

    Leider sind die Vallisnerien innerhalb weniger Tage alle eingegangen. An sich nicht weiter schlimm, aber da sie weich wurden, sind die Pflanzen zu Boden abgesunken und von meinen Lotl verspeist worden. Nun hoffe ich natürlich, dass es keine Verstopfungen gibt und bin dezent besorgt. Habe sie anschließend so schnell wie möglich entsorgt. ?(

    Leider habe ich keine Bilder gemacht und bis jetzt sind die Flecken nicht wieder aufgetaucht. Glitschig waren sie nicht und rochen nicht auffällig. Das Aquarienwasser hat ja immer einen markanten Geruch bzw. auch die Pflanzen. Hm, kenne Blaualgen nur als glibberige Masse, die nicht zu übersehen ist.

    sosofreak Wie hast du festgestellt, dass es Blaualgen waren? Habe momentan tierisch Panik davor.

    An meinem Javafarn und an einer der Höhlen waren vor ein paar Tagen seltsame grün-blaue Punkte, also habe ich beides rausgeholt und ordentlich ausgespült. Bis jetzt lassen sich die seltsamen Flecken nicht wieder blicken. Möglich, dass durch einen bestimmten Lichtwinkel Grünalgen etwas "bläulich" aussahen. :keineAhnung:

    Da meine Tiere bald die 20cm knacken werden, wollte ich mal eben fragen, ob ich sie anstatt nur einmal in der Woche auch zweimal füttern kann?


    Ich füttere abwechselnd die Axobalance-Pellets und kleine Dendrobena aus dem Eimer. Würmer werden ja in der Regel schneller verdaut als die Pellets. Kann ich es so machen, dass ich einmal in der Woche 6-7 Pellets gebe, vier Tage warte und dann 2 Würmer anbiete? Nach den Würmern würde es nach 3 Tagen wieder die Pellets geben.

    Ich weiß noch, dass bei uns in den Sommermonaten das Wasser immer mit ca. 18-20 Grad aus der Leitung kommt. Also stand ich tatsächlich so lange vor dem Wasserhahn und habe gemessen, bis die Temperatur bei 15-16 Grad angekommen war. Dauert in der Tat eine Weile, aber es klappt. :thumbup:

    Der Link zum Thema 2019 existiert leider nicht mehr.

    Frank

    Grundsätzlich wurde Axobalance als für Axolotl spezialisiertes Futtermittel vor rund 11 Jahren entwickelt und besitzt somit eine einzigartige Zusammensetzung welche zu annähernd 80% aus tierischen Proteinen, größtenteils aus Fisch, Gammarus und Süßwasserkrebsen und nur ca. 20% pflanzlichen Bestandteilen besteht.

    Ich hätte noch eine Frage zu den Pellets und zwar ist auf der Verpackung ein Rohproteinanteil von 54% angegeben. Was macht die restlichen 26% bis zu den 80% aus?

    Novo-Lotl und einige andere Hersteller geben ebenfalls die 54% (genau unterteilt in Forellen-, Garnelen-, Tintenfischmehl und Gammarus) an.

    Möchte auf meiner Instagram einen kleinen Vergleich machen und die Pellets empfehlen.

    Vielen Dank! :hüpf:

    Mit JBL habe ich jedoch allgemein keine guten Erfahrungen gemacht. Gibt es alternative Kreiselpumpen, die empfohlen werden? Darf ruhig auch teurer sein.

    Könnte ich die Eheim Universal-Kreiselpumpe 1260 besorgen (Förderleistung 270-2280l)?

    Hartmut

    Könntest du mir ein Komplettsystem für ein 120x50x40cm Becken empfehlen? Würde der oben genannte auch passen?

    Und welche Kreiselpumpe nehme ich am besten? Geplant ist ein DLK Hailea Titan 300.


    Hat sonst noch vielleicht jemand ein paar Bilder für mich, wie sich so ein HMF im Aquarium macht? Würde mich freuen.

    Das zweite Becken wird zwar erst ungefähr Ende Herbst eingerichtet, aber ich möchte mich vorab schon mal etwas informieren.

    Hallo Nick,

    ich selbst halte ein Jemenchamäleon und einen Leopardgecko, mit Zwergbartagamen habe ich leider keinerlei Erfahrungen.

    Es kommt wohl tatsächlich vor, dass einige der Tiere bereits im September bzw. Spätsommer ihre Winterruhe abhalten möchten. Jedoch sollte das Tier gut genährt und wurmfrei sein.

    Wurde eine Quarantäne durchgeführt und Kotproben ins Labor geschickt?

    Ansonsten kann ich dir folgende Seite empfehlen:

    Bartagamenfibel


    Dort kannst du Fragen stellen und es stehen Leute dahinter, die sich jahrelang mit Bartagamen beschäftigen.

    Meinen Axolotl geht es gut und sie schwimmen glücklich durchs Aquarium,

    Da fehlt das Wörtchen "noch". Falls du mit Teststreifen misst, auf diese ist leider kein Verlass.

    Bitte beherzige die Ratschläge, die dir hier gegeben werden, ansonsten werden die Tiere nicht lange überleben. Mag hart klingen, ist aber wahr.

    Was sind nun eigentlich "Axolotlkügelchen"? Eine sehr gute Frage, hätte man für das Allgemeinverständnis präziser formulieren können.

    Außerdem wird da nicht einmal grob erklärt wieso, weshalb und warum. :keineAhnung:

    Ich habe irgendwie das Gefühl, dass die Beschreibung nicht dem heutigen Stand der Dinge entspricht.

    Jedes Substrat kann zu gefährlichen Verstopfungen führen, die Menge macht das Gift. Deshalb ist es wichtig seine Tiere im Auge zu behalten und wenn notwendig sogenannte "Kiesfresser" für eine Weile in Boxen zu setzen.

    Ich würde entweder einen Aqua Medic Titan 200 (bin allerdings nicht sicher, wann diese wieder lieferbar sein werden) oder einen Hailea Titan 300 (laut Hersteller ab 19. August lieferbar) empfehlen.


    Bei einem Außenfilter ist es wichtig die Durchflussmenge pro Stunde auszulitern. Den Ausströmer vom Filter einfach mal 10 Sekunden in einen Eimer laufen lassen und anschließend auf eine Stunde hochrechnen. Die meisten Kühler benötigen eine Durchflussmenge von mind. 300l/ Stunde aufwärts. Bei den Filtern wird sehr oft ein hoher Wasserdurchfluss angegeben, in der Praxis kommt man aber auf ungefähr die Hälfte der Angabe (Schläuche, Filtermedien, Positionierung etc.)

    Ich schätze bei einer Dachgeschosswohnung würde der Hailea 150 nicht ausreichen. Mit meinem war ich nicht sonderlich zufrieden und habe ihn wieder verkauft.

    Hallo Caro,

    es kommt auf die Größe des Beckens an und auch der Filter spielt eine Rolle.

    Wie groß ist das Becken und wie wird gefiltert?

    Ich habe einen Aqua Medic Titan 200 und er hat mich ca. 500 Euro gekostet, auf keinen Fall 800.

    Am besten sich erst einlesen beziehungsweise beraten lassen und danach die Tiere holen. :keineAhnung:

    Wichtige Schritte:

    - Quarantäne (Chytrid-Abstrich)

    4-6 Wochen

    - Einrichtung des Aquariums

    Geeignetes Becken, Filter, Durchlaufkühler, Bodengrund, Pflanzen, Einlaufphase (ich persönlich empfinde 6 Wochen als zu wenig, meine betrug 10 Wochen, dafür läuft das Aquarium hinterher auch stabiler)...

    - Fütterung


    Du findest bereits viele hilfreiche Informationen hier im Forum, entweder auf der Pinnwand oder wenn du von der Startseite aus gezielt nach dich interessierenden Themen suchst.

    Spätestens nach 2 Jahren steht das Geschlecht fest, meistens erkennt man den Unterschied nach 10-12 Monaten.

    Männchen haben eine deutlich ausgeprägte Kloake, die während dem Balzen nochmal an Fülle gewinnt. Bei Weibchen ist keine große Veränderung zu sehen.

    Es wird oft gesagt, dass Weiblein aufgrund der Eieinlagen fülliger erscheinen und Männlein dagegen eher schlank bleiben und in die Länge gehen.

    Meine Tiere sind gerade 7 Monate jung und ich bin sehr gespannt, ob ein Männchen dabei ist. Bis jetzt macht es den Eindruck, als ob alle weiblich wären. :pinch: