Beiträge von Hartmut

    All das ist geschehen und dennoch gibt es diesen Fehler, der offenbar (ich will es nicht beschwören!) nur bei der Handyansicht erscheint. Im Webbrowser auf dem PC sehe ich ihn nicht. Dort gibt es auch die Auswahl nicht für ungeeignete Versandanbieter.


    Dennoch ist und bleibt das meine private Seite, die mit dem Forum nichts zu tun hat. Blöd ist nur, dass es diesen Fehler gibt und er erst jetzt durch das hiesige checken erkannt wurde. Das war auf keinen Fall meine Absicht.

    Softwarefehler hin, Softwarefehler her. Ein Tierversand mit einem nicht zugelassenen Versender ist verboten und das liegt in der Verantwortung des Anbieters mit seinen illegalen Methoden und auch in der des Käufers, denn wer sich korrekt eingelesen hat, weiß das auch und kauft da nicht.

    Hallo Andreas.


    Hier liegt ein klarer Softwarefehler vor, der beim Erstellen eines Angebotes nicht sichtbar ist, die Optionen, die einen rechtswidrigen Versand wählbar machen, sind dabei nicht vorhanden, erscheinen aber später teilweise dennoch - sonst würden die betreffenden Anzeigen nicht freigeschaltet. Es wurden schon einige Fehler in der Software behoben, dieser ist jetzt erst offenkundig geworden. Hier hat Ingo das Thema erstmal herausgenommen. Das ist auch gut so.

    Hallo Maria,


    es gibt bei dir ein grundsätzliches Problem des Verständnisses der Nitritbetrachtung.


    Deine Werte sind bedeutungslos niedrig. Du kannst in aller Ruhe in den Urlaub fahren. Die Tiere können sofort wieder in das Becken. Ob mal 3 oder 4 Pellets mehr oder weniger ins Becken kommen, spielt keine Rolle. Du musst also überhaupt nichts tun und dich bzgl. Nitrit nur nochmal intensiv einlesen... nach der Woche Urlaub. ;-)

    Der Filter ansich ist geeignet, wird häufig verwendet... und die Technik ist bei allen eh so ziemlich die gleiche. Würden sich jetzt 3 melden, die schlechte Erfahrungen gemacht haben, dann wären das keine statistisch relevanten Aussagen.

    Eigentlich musst du dir keine Sorgen machen, da aber dein Lotl neu und du wohl Anfänger bist, kannst ihn ja mal kurz ärgern und das Versteck hochheben, zur Sicherheit und Beruhigung. Man soll zwar den Axolotl keinen unnötigen Stress verursachen, aber das "mal" zu machen, um sicher zu gehen, ist nicht schlimm.

    Hallo. Nenne mir bitte die exakten Maße deines Beckens und ich verlinke dir ein Komplettssystem. Quasi Folien ab, reinstellen und 5-6 Wochen einlaufen lassen. Die blaue oder schwarze Kunststoffmatte ist das Filtermedium.....


    Oder hast du das obige Teil bereits? Sehe erst beim großklicken des Bildes, was das ist.

    Ich würde das je nach geplanter Reinigungsintensivität unterschiedlich entscheiden. Sie derweil in eine Box (Einzelhaft) zu setzen, macht ihnen sicherlich etwas Stress, aber das ist egal, es ist ja nicht ewig lange und der Reinigungstress sicherlich höher. Aber - wie auch immer - runterfallen sollte nie passieren. Dann lieber doch dafür einen großen feinmaschigen Kescher, ist nicht "perfekt", aber irgendwas ist ja immer.

    viel von Blubbersteinen oder Sauerstoffausströmer gelesen und das die Lotls das sehr mögen

    Welche Gründe man auch haben mag, sie einzusetzen, eines tun sie mit Sicherheit nicht auf direktem Weg, Sauerstoff in das Wasser zu bringen. Bei angemessener Wasserumwälzung und Oberflächenbewegung (also nicht zu hoher/starker) unterstützen sie etwas den Gasaustausch, aber der Sauerstoffgehalt ist bei ansonsten optimalen Bedingungen ausschließlich von der Wassertemperatur abhängig.