Beiträge von BlackJack

    Also wir haben uns gerade die Fluval Aquaky LED 2.0 gekauft und sind damit zufrieden. Kann man über App steuern und simuliert auch Sonnenauf- und Untergang. Man kann sie aber auch individuell einstellen. Ist ne super Sache und wir sind zufrieden.

    Haben wir seit kurzem auch im Einsatz und das Teil ist super. Einzig wenn der Strom weg ist, ist auch die Uhrzeit wieder auf 0:00 Uhr Nacht gestellt, dann muss man die erst wieder mit dem Handy koppeln das es im Normal Rhythmus funktioniert.

    Aber ansonsten super! Ab 18 Uhr Abends haben unsere Lotls Moonshinediner :-)

    Müssten beides Mädels sein, evtl. etwas dick die beiden.

    Legenot ist selten, aber soll vorkommen, im Prinzip bleiben die Eier im Körper und werden nicht ausgeschieden wie es sein soll.

    Die Weibchen haben sozusagen keinen Drang die Eier auszuscheieden.

    Dann kann es zur Infektion kommen.


    Dagegen wirken kann man nur mit einem Männchen, lt. meinem Wissen.

    Das Becken dürfte knapp 350kg schwer werden.

    Wenn das Regal 600kg trägt und nur EINEN Boden hat dann sollte das schon gehen.

    Hast du eins z.B. mit 5 Böden dann teilt sich das Gewicht auf die 5 Böden auf bzw. ist dann z.B. angegeben 120kg pro Boden.

    Hallo Heike,


    deine Worte sind etwas verwirrend geschrieben.

    Du willst ein zweites Becken? Weißt aber nicht welcher Schrank? Richtig?


    Wie groß wird den das Becken? bzw. wieviel Liter soll es fassen?

    Mein 240 Liter Becken steht auf einem selbstgebauten Schuhschrank, der besteht aus 18mm Multiplex Platten.

    Würde auch für jedes Tier eine Höhle einplanen. Mein Mela war die Ganze Zeit zwar immer draußen, der Weißling versteckt sich da lieber.

    Der Stein der drin ist, sieht sehr scharfkantig aus, wenn da ein Axolotl dran vorbei zischt verletzen die sich (un)gerne daran.

    So wollte nochmal Rückmeldung geben.

    Habe den Kühler komplett vom Becken genommen und diesen gereinigt, es kam ein wenig Schlamm raus, aber das war nicht wirklich die viel.

    Ebenfalls habe ich gleich auf die 1" Gardena-Anschlüsse umgebaut und jetzt ist er auch dicht.


    Der Kühler läuft jetzt wunderbar und die Gardena-Anschlüsse sind dicht.

    Aktuell habe ich den Kühler wieder auf 18°C stehen. Er braucht jetzt 4-5 Stunden bis er über die Temperatur von 19°C kommt und dann 25 Minuten runterzukühlen.

    So als einstellen lässt sich bei dem Teil nur die Temperatur und mittlerweile habe ich noch herausgefunden, aber das steht nirgends in der Anleitung das man ein Offset in der Temperatur einstellen kann. Die Hysterese gibt es nicht, habe mit den Knöpfen jetzt fast eine Stunde verbracht.

    Gibt sogar ein DisplayCheck.


    Ausgelitert hatte ich ja mit knapp 650l/h Stunde.


    Was mir aber heute aufgefallen ist, das anscheinend seit kurzem ein Anschluss minimal tropft, gefühlt 1 Tropfen in 20 Minuten. Evtl zieht er da Luft.

    Habe jetzt alles auf Gardena umgebaut und den Kühler und Schläuche gleich durchgespült und neu ausgelitert jetzt sind wir bei 570l/h.

    Will jetzt noch warten mit dem anschalten bis sich das Kühlmittel beruhigt hat.


    Dachte ja auch erst es liegt am Durchfluss, aber das komisch ist ja das bei Einstellung auf 17°C, er sich "normal" verhält. Sprich er kommt(nach 3-4 Stunden) an die 18°C , schaltet sich für 20 Minuten ein und geht bei 17°C aus. Dann bleibt die Anzeige dann auch bei 17°C für eine Minute.


    Bei Einstellung von 18°C geht er alle paar Minuten an und auch die Temperatur im Display steigt oder sinkt viel schneller.

    Das ist das was ich nicht verstehe, aber mal sehen vielleicht war es ja nur Luft oder eben Schlamm...

    Guten Morgen liebes Forum,


    vielleicht habt ihr einen Rat. Ich bin mit dem Latein am Ende.


    Ich habe einen AquaMedic Titan 500 Kühler, der soweit auch funktioniert.

    Die Ganze Zeit hatte ich den auf 17°C stehen und er hat einwandfrei funktioniert. Wenn die Temperatur auf 18°C gestiegen ist, ist er angesprungen und hat auf 17°C runtergekühlt, das Ganze hat immer ca. ein Intervall von 3-4 Stunden gehabt, nachts sogar länger. Da ich mit einem externen Temperaturmesser noch die Daten loggen kann ich es relativ genau sagen.


    Jetzt wollte ich das Pflanzenwachstum mehr anregen und habe um 1°C erhöht. Jetzt springt der Kühler ca. alle 15 Minuten und läuft 2-5 Minuten und geht wieder aus. Laut externen Thermometer schwankt er dabei zwischen 18.3°C und 18.5°C.

    Die Anzeige am Kühler geht immer relativ rapide nach oben und beim kühlen nach unten.

    Stelle ich die Temperatur runter läuft er wieder normal.


    Woran könnte es liegen? Fühler defekt? Steuerung defekt?


    Ach so den Durchfluss habe ich mit ca. 650l/h ausgelitert, das sollte also passen.

    Welche Temperaturen fährst du den und welche Wasserwerte?
    Auch Wasserpflanzen mögen bestimmte Wasserwerte.

    Düngen ist eigentlich bei Axos nicht möglich.


    Hast du den Bodengrund ausgewachsen(Ich gehe davon aus, aber man weiß es ja nicht ;-))

    Unser Becken läuft seit 20.03 ein. Vor 2 Wochen das Ammonium in die Höhe geschossen und jetzt irgendwann müsste der Peak kommen.

    Da wir noch keine Lottel haben, haben wir jetzt nicht den Stress


    Ich würde mal Ammonium/Ammoniak und Nitrat messen. Wie da die Werte stehen.

    Von deiner Schilderung her würde ich aber auch behaupten das der Peak durch ist.

    Naja wenn alles unten ist. Feuer frei.

    Da durch die Lotls dann wieder neue Keime und Bakterien hinzukommen bzw. die Dichte höher wird, würde ich nach Einzug noch im Abstand von 2-3 Tage weiter testen. Bis ca. in 2-3 Wochen, erst dann hast du ein stabiles Ökosystem.

    Es wäre schon möglich das du den verpasst hast.
    Die Streifentests nennt man bei den Poolbesitzern auch "Ratestäbchen". Sie geben einfach nur grob eine Richtung.


    Du müsstest allerdings mit dem Tröpfchentest immer noch etwas Nitrit nachweisen können.


    Ich würde einfach jetzt immer wieder testen. Mein Becken ist auch am einlaufen und in der 2ten Woche. Bis auch Ammonium/Ammoniak ist noch nichts gestiegen.


    Es sind halt immer einige Faktoren die da mit mischen, ein paar Bsp:

    • Wassertemperatur
    • Wasserwerte(PH, GH, KH)
    • Pflanzenbesatz
    • Wassermenge im Verhältnis zum Pflanzenbesatz
    • Licht

    Hi,


    danke für den Tipp. Ich habe vor den Bildern keinen Wasserwechsel gemacht, sondern das Wasser ist verdunstet. Normalerweise sinkt der Spiegel nicht so stark ab wie jetzt, weil ja regelmäßig der Wasserwechsel dazwischenkommt, der jetzt ja ausfallen musste. Ich habe das fehlende Wasser jetzt mal nachgefüllt.

    Über welchen Zeitraum genau verdunstet? Das sieht schon nach einer Menge Wasser aus die da raus ist.
    Nicht das du ein Leck hast

    Becken sieht eigentlich gut aus.(Was nichts über die Wasserwerte aussagt.
    Würde nur das Strahlrohr unter Wasser setzen und dann nach oben, dann plätschert es nicht so rein und hast eine gute Oberflächenbewegeung
    Die Schnecke ist eine Blasenschnecke.

    Ah super danke für die Aussagen, also 10 Stunden wären ok.
    FLUVAL Aquasky LED finde ich klasse, kostet aber auch. Evtl. lasse ich die Standard Beleuchtung am Becken erstmal und hol die später. Die Standard Beleuchtung ist auch bereits mit LEDs ausgerüstet.