Beiträge von Lotlschlotl

    Die halten es in einer großen Plastikbox gut aus. Ich hatte 20 Liter-Boxen aus lebensmittelechtem Plastik. Solange die Temperatur stimmt und das Wasser täglich gewechselt wird, passt das. Der Vorteil an einer großen Box ist, dass sich das Wasser weniger schnell erwärmt. Nachteil: mehr Arbeit beim Schrubben, aber trotzdem gut machbar. :)

    Ah, danke für den Hinweis! Hätte ich mir eigentlich auch selber denken können. :glup: Ich möchte im nächsten Jahr sowieso mein Aquarium erweitern. Vielleicht wäre das dann auch der Zeitpunkt, gleich zwei Weibchen dazuzuholen. Ich hab’s auch erstmal nicht eilig mit neuen Lotln. :)

    Wie viele Tiere hältst Du bzw. willst Du in diesem Becken halten? 75 cm ist selbst für ein Tier ganz schön klein... Empfohlen wird eigentlich ein Becken mit mindestens 80 cm Länge. Die Tiere brauchen auch Platz zum rumlatschen... :)

    Ein HMF-Filter ist natürlich der Knaller. Ich habe bei ähnlicher Beckengröße einen Außenfilter (zumindest jetzt noch) und benutze den Aqua Nova NCF600. Der nimmt aber schon viel Platz weg...

    Solange es nur Kieselalgen sind, ist das denke ich, voll okay. Hast Du vielleicht einen Wasserwechsel gemacht oder so? Das kann manchmal Einfluss auf Algenbildung haben. Ich würde mir erstmal keine Sorgen machen, das geht bestimmt von selbst wieder weg. Ansonsten denke ich auch: mehr Pflanzen und vielleicht ein paar Schneckis. ^^

    Ich hab‘ einen AquaNova Außenfilter. Der ist echt super leise. Mein Aquarium steht bei mir im Schlafzimmer und der Filter stört mich nie. Nur der Kühler ist halt laut, weckt mich aber im Normalfall nachts auch nicht auf. :)

    Hallo Sarah,


    ich glaube, das ist aus der Ferne schwer zu beurteilen. Das kann alles sein. Vielleicht hat sich eine Lötstelle gelöst oder so.

    Der Wasserdurchfluss passiert von alleine, da der Filter bzw. die externe Pumpe ja die Arbeit macht.

    Leuchtet denn der Netzwerkschalter an der Seite? Ansonsten würde ich sie erstmal die Durchflussmenge ihres Filters/ihrer Pumpe auslitern lassen. Vielleicht ist der Durchfluss zu schwach. Dazu einfach 10 Sekunden lang das ausströmende Wasser in einem Messbecher auffangen und auf eine Stunde hochrechnen.


    Liebe Grüße!

    Huhu! Die reisenden Flusen und ich sind heute wieder gut am Heimatort angekommen. Der Rückweg von Görlitz nach Berlin war spannend, da Zugverspätung. Dank Kühlakkus und Aldi-Kühltüte ist aber alles glattgegangen! Die beiden kommen jetzt erstmal kurz runter und dann setze ich sie wieder ins Aquarium.


    Meinen ursprünglichen Plan für den Transport musste ich etwas abwandeln, da die Fischtüten, die ich extra besorgt hatte, kaputt waren. Das habe ich aber erst am Tag der Abfahrt bemerkt. Stattdessen saßen die beiden dann in kleinen Faunaboxen für die Fahrt. War zwar etwas aufwändiger, hat aber gut geklappt, auch mit der Kühlung. Die beiden sind auch heile angekommen. Hicks hat sich irgendwann einfach schaukeln lassen und sah dabei super entspannt aus. Also, alles supi! Für die Kühlung im Hotel habe ich nach dem Waserwechseln immer eine gefrorene PET-Flasche in die Box gelegt, 20 Minuten gewartet, bis sich das Wasser gekühlt hatte, und dann die Fluse wieder in die Box gesetzt. Da es dann relativ kalt war, hat sich die Temperatur den ganzen Tag über bei ungefähr 19 Grad eingependelt, ohne, dass ich nochmal nachkühlen musste.


    Schlussendlich war das alles natürlich aufwändig, aber total machbar. Juhu!


    Liebe Grüße!

    Du sagtest ja, dass ein Tier kränkelt. Ist es da nicht problematisch, dass die Wasserwerte sich ändern? Oft kocht dann ja erst recht was hoch.

    Das waren auch meine Bedenken. Mir wurde aber sowohl von der Tierärztin als auch im Forum geraten, die beiden mitzunehmen. Hicks hat einen kleinen bakteriellen Infekt und sitzt in der Box mit Görlitzer Leitungswasser im Dauersalzbad. Sonst ist er aber ganz fit und ist kaum auffällig. Er sieht auch nicht sonderlich gestresst aus von daher bis jetzt alles gut. :)

    Wir haben es tatsächlich geschafft und sind halbwegs wohlbehalten in Görlitz angekommen. Die Flusen sind noch etwas mitgenommen, aber es sieht eher nach moderatem Mitgenommen-Sein aus, als schlimm. Da ich die Boxen ja die ganze Zeit draußen rumgeschleppt habe, habe ich beide einmal kurz mit Spülmittel ausgewischt und mehrfach mit klarem Wasser nachgespült. Einziges Problem: das Wasser kommt hier mit knapp 20 Grad aus der Leitung und neue Kühlakkus hab‘ ich hier gerade nicht. Naja. Da werde ich wohl heute Nacht mal das Wasser wechseln müssen, sollte es zu warm werden. Mein Plan für den Rest der Woche sind natürlich weiterhin die Kühlakkus und dann werde ich einfach Flaschen mit Leitungswasser in den Kühlschrank legen. Wird schon alles! :)

    Das Becken ist 100x40x40 - Haben es bis ca 6 cm unter dem Rand befüllt und 7cm Bodengrund drin. Es verbleiben also 100x40x27 für Wasser aktuell. Andere Lampe muss ich mal schauen, ich hänge immer noch an der Idee RGB Lüfter für die Wasserkühlung zu verbauen - hab das Konzept aber noch nicht zu Ende gedacht. Spricht eigentlich was dagegen das Wasser durch einen Aluminiumradiator laufen zu lassen der von mehreren Lüftern gekühlt wird? Also wie die Wakü bei einem PC? Immerhin schafft so ein Teil die Temperatur von einer GPU/CPU von ~90°C auf 40°C herunter zu kühlen.

    Du kannst mal im Forum stöbern, es gab schon so einige Experimente und Versuche zum Thema Kühlung bauen. Ich kenne mich da leider nicht so aus, wäre aber bei der Auswahl des Materials für Rohre etc. vorsichtig, wegen Schwermetallen und so. Ich hab‘ meinen Kühler als B-Ware bekommen, mein Bruder hat den dann auf Vordermann gebracht und jetzt läuft er einwandfrei.

    Frage zu den Wasserwerten: Seit 9 Tagen ist nun das Wasser im Becken. Alle Werte sind bisher gleich geblieben, keine steigenden Nitrit oder Carbonatwerte. Lediglich die Nitratwerte sind 0 auf ca. 10mg/L gestiegen. Ist das normal? Dachte eher dass die Nitritwerte steigen. Ich muss aber auch zugeben, wir haben das günstige all in one Teststäbchen welches 6 Werte auf einmal testet. Bin mir nicht sicher wie gut die sind.

    Das der Nitratwert ansteigt ist total normal und gut so. Pflanzen brauchen Nitrat zum Wachsen. Nitrat wird zu Nitrit. :) Allerdings sind die Teststäbchen nicht so dolle und ziemlich unzuverlässig. Die JBL-Tröpfchentests sind viel zuverlässiger. Gibt‘s im Forenshop oder in der Aquaristik.

    Wir haben nun einige Axolotl Züchter angeschrieben, leider bisher entweder absagen erhalten (weil die nicht mehr züchten) oder gar keine Antwort erhalten.

    Schau mal hier im Forum, bei Anzeigen/Angebote. Da gibt es immer wieder Foris, die Nachwuchs abgeben. Die Lotls kommen dann meist auch aus guten Händen. :)