Beiträge von Martin84

    Ich habe dieses Teil für meinen Technikschrank. Es hat ein Thermometer, welches angeblich auch wasserdicht ist. Du kannst zwei elektrische Verbraucher anschließen, einmal zum kühlen und einmal zum heizen und bestimmen, wann die Geräte zugeschaltet werden sollen.


    Ich habe das Gerät ohne WiFi- Funktion, aber damit kannst du die Temperatur und die elektrischen Geräte per Handy überwachen und steuern. Würde zum bsp für einen Ventilator Sinn machen, der auf die Wasseroberfläche gerichtet ist und die Verdunstungskälte nutzt.


    Inkbird ITC-308-WIFI Thermostat,Heizen Kühlen Steckdose Temperaturregler Fernsteuerung per App https://www.amazon.de/dp/B07MG…115V?_encoding=UTF8&psc=1


    Das Prinzip der Regulierung ist einfach, du bestimmst eine Zieltemperatur, zBsp 18 Grad. Dann legst du eine Toleranz fest, zBsp 2 Grad. Bei 20 Grad bekommt die Steckdose zum kühlen Strom, solang bis die Temperatur wieder auf 18 Grad ist. Bei 16 Grad bekommt die Steckdose zum heizen Strom, bis die Temperatur wieder auf 18 Grad ist.


    Dann kannst du noch den Alarm definieren, das machst du dann mit Eingabe der Höchst- und Niedrigsttemperatur. Die Wifi-_App bietet die glaub eine Temperaturkurve und die Möglichkeit die Einstellungen von unterwegs zu koordinieren.

    Wie bekomme ich das Kupfer aus der Leitung und aus dem Aquarium ???

    Das Wasser auf der gewünschten Temperatur 5 Minuten laufen lassen, bevor du es für die Tiere benutzt, sicherheitshalber nochmal messen.


    Das Kupfer kommt sehr wahrscheinlich von den Hausleitungen, es gelangt aus den Kupferleitungen in das darin stehende Wasser. Also erst dafür sorgen, dass das stehende Wasser weg ist, bevor du für die Tiere entnimmst.


    Tante Edith: sorry zu lang gewartet mit antworten, du lässt es ja schon laufen.

    Bevor ich mein Frischwasser mit Kohlefilter gefiltert habe, hatte ich auch Probleme mit Chlor.


    Chlor gast aus, mach ein Blubberstein ins Wasser. Wenn du mit Eimer wechselst, dann reicht normal schon die Duschbrause damit es verfliegt. Wenn du mir Schlauch auffüllst, dann gibt es auch so Brausedüsen.

    Hab in einem anderen Forum von einem erfahrenden User gelesen, dass du das Kästchen für den Chlorgehalt unmittelbar nach dem Abschütteln ablesen solltest und nicht erst nach der Minute, dann kommt es einigermaßen hin.


    Zu der Wasserpest habe ich viel gelesen in den letzten Tagen, also eigentlich nur ein Buch, aber da ging es oft um die Wasserpest. Der größte Faltor ob die Wasserpest in deinem Becken wächst oder eingeht ist Zink. In jedem Biotop befindet sich Zink, Eisen, Magnesium, ect. Gerade in einfahrenden Aquarien gibt es noch kein Gleichgewicht, hier kann dein Zinkanteil also im Verhältnis zu den anderen Mineralien erhöht sei.

    Hallo Inga,


    das zusätzliche Sonnenlicht regt die Photosynthese in deinem Biotop an. Das hat zufolge, dass die Pflanzen die vorhanden Nährstoffe schneller verbrauchen, als das zuvor der Fall war. Die Photosynthese deiner Pflanzen läuft nur solange ,bis der Nährstoff der am wenigsten vorhanden ist aufgebraucht ist. Ist dieser Punkt erreicht, kommt die fiese Alge ins Spiel, die ist nämlich weitaus weniger anspruchsvoll was ihren Bedarf an Nährstoffen angeht.


    Theoretisch könntest du einen großen Wassertest machen und dann mit etwas Recherche die Ursache herausfinden - mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit ist es ein Überschuss an Eisen Und ein Mangel an CO2 im Wasser.


    Aber als Lotl- Halter ist dir die zusätzliche Düngung sämtlicher Mangelmineralien nicht erlaubt, weshalb dir dieses Wissen nicht weiterhelfen würde. Primär kannst du versuchen das Sonnenlicht fernzuhalten. Die Aquariumbeleuchtung würde ich nicht reduzieren, das ist kontraproduktiv für die Photosynthese deiner Pflanzen - den Feinden der Alge. Zusätzlich würde ich Uwes Ratschlag befolgen und deine Pflanzen aufstocken, dabei würde ich auf schnellwachsende Pflanzen setzen.


    Hornkraut und Wasserpest zum Beispiel kommt sehr gut mit Eisenüberschuss zurecht, sie gleichen die Überdosis an Eisen mit Wachstum aus. Wenn du Sie an der Wasseroberfläche treiben lässt, kann sie CO2 aus der Luft nutzen und somit länger Photosynthese machen. Wenn die Pflanzen lang genug sind, dass sie an die Wasseroberfläche kommen, kannst du sie Einwurzeln. Sie nehmen die Nährstoffe (also auch CO2) über die Blätter auf, nicht über die Wurzeln.

    Hallo,


    bei uns im Dorf is alles dunkel, nix geht mehr. Störungsbehebung ist mit 2 Stunden angegeben.


    Was kann ich mit dem Aussenfilter anstellen, sollte es länger gehen? Bakterien leben im Feuchtraum länger, als unter Wasser, soll ich den Filtereimer öffnen und das Wasser ablassen?


    Aktuell ist läuft der Filter nun seit 20 Minuten nicht mehr.

    Guten Morgen,


    momentan gibt es "leider" nicht wirklich viel nennenswertes zu berichten, beide Tiere zeigen sich am Tag eher schüchtern.

    Die Baby-PHS sind deutlich weniger geworden, die Rennstrecke im Gravel deutet sich an und die Pellets werden ignoriert - wenn sie ihnen nicht direkt auf den Kopf fallen.


    Ich vermute bei mir spielt sich momentan viel in der Nacht ab.