Beiträge von Teal'C

    Hab dich mal verschoben. Tiere die neu sind gehören erst mal in Quarantäne, warum liest du hier

    https://www.axolotlforum.de/index.php?thread/37136-warum-quarantäne

    Und wie hier

    Gerade bei neu Einzug, neues Wasser kann etwas hochkochen.

    Also bitte erstmal einzeln in Boxen und scharfe Bilder von den Kiemen.

    Sind die Tiere BD getestet?

    Die Strömung kann man mit einem Sprenklerrohr schön auf der länge des Beckens verteilen. Der DLK nimmt eine Menge vom Durchfluss weg. Wenn alles angeschlossen ist einfach auslitern, Das Wasser sollte 2x pro Stunde umgewälzt werden. Dazu am Auslass das Wasser 10 Sekunden auffangen und auf eine Stunde hoch rechnen.

    Die Matte soll ja nicht komplett bedeckt sein, im Gegenteil. Wenn das Becken 40cm hoch ist nimm den 40er. Den Filter aufs Glas, Kies bis ran, fertig.

    Wie oben schon mehrfach geschrieben, tagsüber zum Abend hin weiter runter kühlen lassen, damit nachts ruhe ist. Mich hat der DLK als ich im gleichen Zimmer geschlafen habe recht schnell nicht mehr gestört, ist ja bei jedem anders. Dämmen kann man nicht weil ja die Zimmerluft gebraucht wird zum kühlen des DLK.

    Ein Filter braucht schon das Aquarium mit Pflanzen und Bodengrund. Die Bakterien die man braucht entwickeln sich nicht aus dem nichts.

    Das Tier muss ja eh in der Box sein, die Starterbakterien hauen es auf Dauer um. Dann wie schon geschrieben alles reinigen bzw. neu. Dauert halt in etwa 6 Wochen anders gehts nicht.

    Ein einzelnes Weibchen würde ich nicht zu mehreren Männchen setzen. Eine reine Männer WG geht ohne Probleme, die balzen im Zweifelsfall auch untereinander. Weibchen in unterzahl leiden unter Umständen schon.

    Dann also hier, ähnliche Fragen wie wir im Krankenboard stellen würden, was heißt bei dir Intensivbad? Wieviel von welchem Salz für welche Zeit? Wie groß sind deine Großen Tiere und wie groß die Nachzuchten?

    Wie groß ist das Becken?

    Was heißt die Wasserwerte sind in Ordnung? NO2, NO3?

    Ohne Bild am besten aus der Box von oben, von der Seite und die Kiemen kommen wir auch hier nicht weiter.

    Du bist hier im Vorstellungsbereich, am besten du stellst deine Frage mit ausgefüllter Fragenmaske im Krankenboard , das Bild nicht vergessen, hellsehen können wir dort auch nicht.

    Wenn der Peak durch ist und jetzt nicht mehr messbar können die Tiere nach der Quarantäne einziehen und dann nochmal 2 Wochen weiter messen. Sollte der Nitrit Wert nochmal auf 0,3 steigen müssen die Tiere nochmal raus

    Ganz ehrlich, da das Becken ja noch neu ist würde ich von vorne anfangen, alles einmal desinfizieren und neu aufsetzen. Geht wesentlich leichter als in einem halben Jahr fest zu stellen das die Tiere auch krank sind und dann von vorne an zu fangen.

    Das Holz bitte wieder entfernen, das ist leider ein No Go im Axobecken. Um zu sagen wie viele Tiere eingesetzt werden können müsste man die Größe des Beckens wissen.

    Pflanzen können so viele wie möglich rein, was im Becken hält bei max. 20 Grad muss man ausprobieren.

    Nur Weibchen wäre nicht gut, da es zu einer Legenot kommen kann.

    Das Becken muss ja dann erstmal ca. 6 Wochen mit Pflanzen einfahren.

    Mosaik_21 mit Verletzungen hat das mit dem Holz nichts zu tun, es geht um die Einzeller die sich darauf Bilden und der Schleimhaut schaden.

    Die Eier siehst man deutlich. Ja alle Axolotl fressen ihre Eier, dauert die ersten Male evtl. etwas länger, unter Umständen bis zum Schlüpfen. Augen zu und durch, bis sie wissen das es schmeckt.

    Kann auch vor einem Jahr sein.