Ideales Buch für alle Anfänger

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Mars,
      hast Recht, das ist ein nettes Buch. Leider gibt es kaum Deutschsprachige Literatur über Axolotl.
      Wer etwas mehr in die Tiefe gehen möchte und auch mehr über Amphibien erfahren möchte, dem empfehle ich: Amphibien im Aquarium von Hans Joachim Herrmann, erschienen im Ulmer Verlag.
      Dort steht für jeden etwas darin und auch einiges über Axolotl. Zusätz auch noch ausgiebige Artbeschreibungen.
      Liebe Grüße von Christina
      Liebe Grüße von Christina

      Je ne regrette rien (Edith Piaf)


      EMail: Allmeling@axolotlkolonie.de
    • Hallo,
      kleine Broschüre ist meines wissens in Arbeit.Allerdings wer hier durchs Forum oder durchs alte Forum stöbert,findet auf alle Fragen zum Thema Axolotlhaltung eine Antwort.Einfach mal die Mühe machen und z.B. auch im alten Forum schnuppern,ist echt interessant.Mit der Zeit wirst du sehen,so viele verschiedene Fragen sind es nicht,es wiederholt sich vieles.Und wenn Fragen offen sind ,wir Moderatoren beantworten gerne.
      Gruß Thomas

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Thomas ()

    • Hallo zusammen,

      da muss ich Thomas wohl recht geben, hier bleiben so gut wie keine Fragen offen und wenn doch, Frage stellen und Antwort bekommen, großes Lob für alle Beteiligten.

      Aber zum Buch von Wistuba muss ich auch sagen, habe es ja selbst auch zu allererst gekauft (ist ja sonst auch nicht viel Auswahl an Büchern über Axos), aber das Buch hat mich ehrlich gesagt auch etwas enttäuscht, wirkliche Haltungstips gibt es da nicht viele drin. Da ist man tatsächlich noch auf andere Quellen angewiesen (wie dieses Forum), sonst steht man ziemlich schnell alleine vor seinen Problemchen.

      Gruß Jutta
    • Hallo Daniel,

      jetzt mal im Ernst, es gibt für jede "Pups-"Tierart ein Buch, wie man sie am besten hält, ob Hamster, Gecko, Beo, Hund, Katze, Maus, nur für den Axolotl nicht.

      Es wird auch Zeit, dass das endlich mal jemand in die Hand nimmt, und hier ist doch soviel Potential und Wissen vereint, das muss doch irgendwie möglich sein.

      (In gespannter Erwartung)

      Gruß Jutta
    • Genau, ....

      und davon gibt es sogar jede Menge verschiedene, ich bin begeistert!

      Genau davon habe ich bei ebay bei meiner ersten Suche auch jede Menge gefunden und bei dem Suchergebnis war ich im ersten Moment höchst erstaunt, bis auch ich geschnallt habe, dass die Hefte mit unseren Axolotln dann doch nicht so viel zu tun haben!

      Gruß Jutta
    • Ha,

      die Bücher kenne ich auch (sind vier). Die gibt es auch schon gebraucht bei Amazon.de für 1,50 Euronen. Sehr niedlich geschrieben. Der Kleine Axolotl frisst andauernd jodoche (Jod z.B. in Ananas), damit er mit seinen Freunden an Land spielen kann :D .

      Liebe Grüße von Christina
      Liebe Grüße von Christina

      Je ne regrette rien (Edith Piaf)


      EMail: Allmeling@axolotlkolonie.de
    • Hallo David,
      kannst alles wichtige im Forum oder direkt auf Franks Seite axolotl-online.de nachlesen.Ist zwar lange her wo ich Wistubas Werk gelesen habe,hatte es auch nicht ganz gelesen,war mir zum Teil zu Wissenschaftlich.Hätte mir mehr Tip und Tricks sowie Bilder von Axolotlhaltung,Aquarieneinrichtung und das ganze drum herum gewünscht.Und einfacher geschrieben,so das es auch von nicht Biologen verstanden wird.Halt in Stiel der Gu Tierbücher.So wie gehe ich vor,Step by Step.
      Gruß Thomas
    • Halli Hallo :smilie:

      Ja und wer schreibt jetzt da mal was wann und wo ein Buch ??? :rolleyes:
      Ohene dieses wirklich wunderbare obersuperschönesaugutes Forum währe ich total aufgeschmiss´n ABER meine Intanetkosten steigen und steigen.!!!!Also ich hoff bald auf ein neues Buch.

      :smilie: Grüße, Moni
    • Original von Thomas
      Hallo David,
      kannst alles wichtige im Forum oder direkt auf Franks Seite axolotl-online.de nachlesen.Ist zwar lange her wo ich Wistubas Werk gelesen habe,hatte es auch nicht ganz gelesen,war mir zum Teil zu Wissenschaftlich.Hätte mir mehr Tip und Tricks sowie Bilder von Axolotlhaltung,Aquarieneinrichtung und das ganze drum herum gewünscht.Und einfacher geschrieben,so das es auch von nicht Biologen verstanden wird.Halt in Stiel der Gu Tierbücher.So wie gehe ich vor,Step by Step.
      Gruß Thomas


      Hallo Thomas,

      Vielen Dank für den Hinweis. Werde das Buch also nicht kaufen. Die GU-Tierbücher finde ich auch ganz gut, allerdings sind die mir dann teilweise doch zu oberflächlich.

      Gruß, David
    • Hallo David,
      Gu Tierbücher zu oberflächlich,da stimme ich dir zu,aber ein Änfänger kann sich gut damit helfen,da sie einfach geschrieben sind.Müßte halt so ein Mittelding von Wistuba und Gu sein.
      Vielleicht kannst du Wistubas Werk aus Bücherei leihen ? Zum reinschnuppern
      Gruß Thomas
    • Ich habe mir den Wistuba jetzt auch mal gekauft, aber erst überflogen. Dabei fielen mir aber schon "Klopse" auf wie z. B., dass ein Weißling als Albino bezeichnet wird. Mal stimmt es bei der Bildbeschriftung und mal nicht. Oder bin ich zu doof? *grübel*
      Viele Grüße von Anke
    • Hi Anke,

      ich hab mir jetzt auch den Wistuba zugelegt und beim Lesen waren eine Menge Fragen aufgetaucht, die mir aber jetzt natürlich wieder nicht einfallen. Aber zu Deinem "Klops"
      dass ein Weißling als Albino bezeichnet wird.
      Das habe ich so nicht gelesen. Sondern: Zitat: Weiße Axolotl - als Aquarientiere recht verbreitet - sind keine echten Vollalbinos, da sie ...
      Echter Albinismus ist für Ambystoma mexicanum nicht bekannt.
      Korrekterweise sind die Tiere also bestenfalls als teilalbinotisch anzusprechen.


      Dazu hab ich nun ne Frage: Es gibt aber doch Weißlinge mit roten Augen, denen fehlen die Melanophoren. Sind also Albinos. Sind das denn auch Hybriden? Durch Rückkreuzung entstandene Albinos?
      _______:party: ________
      liebe Grüße von Tina
    • Hallo Tina,

      doch, auf S. 32 findest du ein Bild von einem Weißling (hat schwarze Augen), wo dransteht: " Erkrankter "Albino-Axolotl"...".
      In der Lotl-Genetik bin ich leider nicht fit, so dass ich dir deine Frage nicht beantworten kann.
      Viele Grüße von Anke