Einige Fragen zum Nitritpeak

  • Hey!

    Mein Aquarium fährt gerade in der 3. oder 4. Woche ein. Mein Nitritwert messe ich täglich und er ist immer bei 0,1 mg/l.

    Meine erste Frage wäre, ob dieser Wert normal ist, da er sich ja von Anfang nie geändert hat und auch nie 0 war. Da ich jetzt ja schon recht lange auf den Peak warte, wollte ich fragen, ob der überhaupt noch zwingend kommt und ob es Sinn macht die Tiere schon ins Becken zu setzten und bei einem Nitritanstieg wieder rauszunehmen. Diese sind nämlich schon seit ca. 6 Wochen in Quarantäne. Kann man den Nitritpeak irgendwie beschleunigen?

    Es wäre nett, wenn jemand ein paar Antworten hätte :)

    VG

  • Hallo,

    wie misst du den Nitritwert?


    3-4 Wochen reicht nicht zum Einfahren. Der Peak kann/wird noch kommen.

    Ich würde die Tiere noch nicht ins Becken lassen. Denn der Peak kann sehr schnell kommen und auch schnell so hoch werden das es für die Lotl wirklich gefährlich ist.


    Sind deine Lotl BD frei?

    Wenn ja kannst du mal Axokot aus der Box ins Becken kippen... das ist dann Futter für die Bakterien.


    Wie sieht denn dein Becken aus Pflanzen evt Schnecken usw? Davon hängt ja auch ab wie schnell sich ein Gleichgewicht ausbildet.


    Wenn du magst kannst du ja mal Bilder zeigen 8)

    Seit hab Grad die Bilder im anderen Thread gesehen... sieht gut aus!

    Und wegen dem Peak... hab noch ein wenig Geduld :saint:

    LG Michaela
    "Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar."
    Der kleine Prinz von Antoine de Saint-Exupéry

  • OK, danke! Bilder hast du ja gesehen, Pflanzen sind ja erstmal einige drinnen. Das mit dem Kot ist eine gute Idee, dass werde ich mal machen! Tiere sind übrigens gesund und BD frei. Den Nitritwert messe ich mit nem Tröpfchentest. Dann warte ich den Peak Mal ab... 👍😊

  • Moin! Jetzt sind ja schon wieder knapp 2 Wochen vergangen und beim Nitrit tut sich überhaupt nichts! Mittlerweile in der 6. Woche. Vielleicht ist das noch normal, wobei mir das schon sehr lange vorkommt, denn woanders hört man ja immer was von 2-3 Wochen... Von mir aus kann das auch 20 Wochen dauern, aber ich habe so ein bisschen Sorge um die Tiere... Diese sind jetzt nämlich mittlerweile schon seit gut 9 Wochen in Quarantäne. So lange Zeit in kleinen Plastikbox kann doch kaum gut für die Tiere sein, oder? Auch Futter und etwas Kot habe ich ins Aquarium gefügt. Das hat zwar den Nitritwert für ein paar Tage minimal hochgetrieben, letztendlich war er dann aber wieder bei 0,1 mg/l. Macht es nicht vielleicht Sinn, die Tiere schon einzusetzen, den Nitritwert im Auge zu behalten und im Notfall die Tiere in Quarantäne zu setzten?

    VG

  • Hast du mal Bilder von deinem Becken?


    Die Lotl halten es problemlos in den Boxen aus. Bei manchen Erkrankungen ist der Boxenstop wesentlich länger.


    Ich würde noch etwas abwarten. Der Peak kann plötzlich und heftig einsetzen. Das bringt die Lotl dann in Gefahr...


    Lässt du Pflanzenreste im Becken? Machst du Wasserwechsel? Wie warm ist das Wasser?

    Du kannst immer mal etwas Futter und Lotlkot ins Becken geben. Das ist gutes Bakterienfutter. ?

  • Ich würde das Wasser nicht so kühl halten in der Einlaufphase. Die Bakterien vermehren sich bei 20 und mehr Grad besser. Daher nicht extra kühlen.

    Ansonsten halt nicht putzen, auch wenn es schwer fällt, die Reste von Pflanzen kurbeln auch die Bakterienbildung an.

  • Möchte kurz was zur Pflanzenrettung sagen: der Javafarn sitzt zu tief!

    Bitte ziehe die Pflanzen so weit aus'm Boden, dass das Rhizom frei liegt. Sonst gammelt das und die Pflanze stirbt. Du kannst sie auch auf große Kiesel aufbinden und einfach auf den Gravel legen. Dann wird er zukünftig auch nicht ausgebuddelt ;)

    Ein paar mehr Pflanzen wären sicher nicht von Nachteil.

    Was die Temperatur angeht, kann ich mich Katrin nur anschließen. Bei höheren Temperaturen fassen Pflanzen besser Fuß und auch die Bakterien können sich besser vermehren.

    Liebe Grüße
    Uwe

  • Das Problem ist nur, dass wenn ich die Pflanzen weiter aus dem Boden ziehe, die Pflanzen rumliegen. Nen Stückchen müssen die ja im Boden sein, damit die halten und bei mir können die nicht mehr wirklich weiter aus dem Boden

  • Man kann sie auch unter der Höhle einklemmen .

    Aber wenn man sie auch wie von issmirWumpe beschrieben wurde an einen Stein bindet, liegen / schwimmen sie nicht rum .


    Einfach rumexperimentieren wie es bei dir am besten klappt wenn du keine vergammelten Stellen im Axolotl Becken haben möchtest . :)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!