Axolotl Anfänger

  • Hallo zusammen,


    dies ist mein erster Beitrag und wir (Meine Frau, mein Sohn, meine Tochter und ich) haben viele Fragen zum Thema Axolotl Haltung.


    Unser Sohn hat sich zur Einschulung (ist jetzt 6 Jahre alt wird bald 7) ein Haustier gewünscht.

    Vorab musste er beweisen dass er sich um Tiere kümmern kann:


    Zuerst musste er eine alternde Stabschrecke aus dem Zoo Laden zu Ende "pflegen",

    aktuell warten seine Urzeitkrebse auf das Schlüpfen (in einem Aquarium mit Heizstab, Bodengrund, etc, nicht dieses Galileo/ Kosmos Plastik Gedöns)

    und die Stabschrecke hat vor dem Ableben noch ca. 80 Eier gelegt welche in ca. 4 Monaten eventuell schlüpfen werden - Bis dahin müssen die Eier jeden Tag befeuchtet werden von ihm.


    Meiner Meinung nach sammelt er hier genug Erfahrung für das erste "richtige" Haustier. Vom Ableben eines Tieres, bis hin zum Schlüpfen von neuem Leben. Dabei begleiten wir Ihn natürlich und helfen ihm bei der Fütterung und der Pflege der Tiere. Ich selber habe ca. 10 Jahre lang ein Aquarium besessen und halte momentan Camponotus nicobarensis (Rossameisen) in einem Formicarium - Nebenbei haben wir einen Hund und im laufe des Lebens diverse andere Haustiere gehabt. Ein mexikanischer Schwanzlurch stand jedoch bisher nicht auf der Erfahrungsliste.


    Da leider normale Geckos/Bartagamen wegen unserer 8 Monate alten Tochter nicht gehen (Stichwort Salmonellen) haben wir (bevorzugt ich) uns für einen oder zwei Axolotl entschieden.


    Wir haben aktuell ein Aquarium 100x40x40 aus Großelternbestand übernommen. Ziehe ich die 10cm "Sicherheitsrand" ab (nachdem ich von über den Beckenrand hüpfenden Axolotls hier gelesen habe), verbleiben uns ca. 120 Liter in diesem Aquarium.

    Ich hätte ganz gerne einen Mattenfilter: Axolotl - Alles zur erfolgreichen Zucht und Haltung - Eckmattenfilter inkl. Kreiselpumpe 40er Höhe, schwarz 130 Liter (aquaterratec.de) - Einlaufzeit ist kein Problem, aktuell ist er mit seinen Urzeitkrebsen beschäftigt ~ 3 Monate + Pflege der Stabschreckeneier ~4 Monate.


    In der Zeit wollen wir vor allem testen ob wir in seinem Zimmer die Wassertemperatur von 18~20°C halten können. Wir haben ein EFH KFW55 Haus - Wenn man es richtig macht bleibt die Wärme draußen, aber wenn man die Wärme erst einmal drin hat, ist es auch schwer die wieder heraus zu bekommen. Das Aquarium wird übrigens in einer Fenster abgewandten Seite stehen und hat keine direkte Sonneneinstrahlung.


    Ich wollte daher einen Wasserkühler selber bauen - Technisches Know How und 3D Drucker vorhanden. meine Überlegung war, die Lüfter gleich mit der LED Beleuchtung zu kombinieren mit. z.B. so etwas hier: Amazon Link -


    Meine Frage an der Stelle: Gibt es ein Farbspektrum auf das Axolotl nicht reagieren? Bei Ameisen kenne ich das z.B. das rotes Licht nicht erkannt wird. Frage bezieht sieh darauf, dass das Aquarium ausgeleuchtet wird, aber der Axolotl sich nicht gestört wird.


    Wir würden ganz gerne es dem Tier ermöglichen naturnah zu leben. Ob daher 1 oder 2 Tiere sind wir uns unsicher. Die einen schreiben Axolotl sind absolute Einzelgänger, andere wiederum schreiben, das Axolotl gerne einen Partner hätten. - Laut Internet sollte unser Aquarium für beides ausreichen. - Was ist die gängige Empfehlung mittlerweile hier?


    Wenn 2 Tiere - Bei einer Männchen/Weibchen Haltung - Kann man effektiv verhindern das Nachwuchs kommt (es gibt ja z.B. manche Tiere die sich erst in einem speziellen Temperaturspektrum paaren? Quoka + Co sind leider voll mit "Baby" Axoloteln und wir würden uns ungerne einreihen wollen.


    Gibt es nennenswerte Züchter an die wir uns wenden können?


    Wir würden ganz gerne Garnelen dazu mit vergesellschaften. Macht es Sinn an der Stelle nach der Einfahrphase erst die Garnelen ins Becken zu lassen und dann die/den Axolotl Junior?


    Vielen Dank im Voraus für eure Unterstützung.


    Gruß


    Pascal

  • Also ich würde sagen, dass man Axolotl im Aquarium zu zweit halten soll, weil ich meine uns wird es ja alleine auch langweilig. In euer Aquarium könnten ja auch zwei. Männchen und Weibchen gehen, man kann den Leich im Aquarium lassen die Eier werden dann von den Axolotl selber gegessen.



    Und erst einmal ein Herzliches Willkommen bei uns :yeah:

  • Uih. Mal jemand, der sich beizeiten schlau macht :thumbup:


    Als Lampe ist alles geeignet, was den Pflanzen gut tut. Sollte sie den Loddeln zu hell sein helfen Höhlen, sowie Schwimmpflanzen und ein allgemein dichter Dschungel. Große, starkwüchsige Pflanzen entziehen dem Wasser überschüssige Nährstoffe und sind, als direkte Nahrungskonkurrenten, das beste Mittel gegen überschüssiges Algenaufkommen. Nebenbei dienen sie den Hauptakteuren als Versteck, Klettergerüst und Ablageplatz für Eier. Pflanzen brauchen jedoch Licht. Daher bitte keine schwache, billige China-Ware nehmen. Und in der Einfahrphase starten die Pflanzen besser, wenn die Temperatur etwas über dem Axolotl-Niveau liegen. Erst vor dem Einzug langsam auf max. 20 Grad reduzieren


    Als Garnelen sind die Neocaridina am ehesten geeignet, da sie mit den Loddel-Temperaturen noch am ehesten zurechtkommen. Setzt sie am Besten vor den Axolotln ein, dann haben die Nelchen Heimvorteil und überleben eher, gerade wenn die Loddel kleiner ins Aqua einziehen. Schwund wird jedoch immer sein. Auch hier hilft ein dichter Pflanzendschungel den Kleineren.


    Achtet - wie bei ALLEN anderen Gesellschaftstieren - auf Herkunft aus BD-freien Beständen. BD ist ein wichtiges Thema bei Amphibien. Da bitte schlau machen.


    Gibt hier im Forum immer mal jemanden mit BD-freiem Tierüberschuss. Einfach anfragen.

    Liebe Grüße
    Uwe

  • Ich wollte daher einen Wasserkühler selber bauen - Technisches Know How und 3D Drucker vorhanden. meine Überlegung war, die Lüfter gleich mit der LED Beleuchtung zu kombinieren mit. z.B. so etwas hier: Amazon Link -


    Gibt es nennenswerte Züchter an die wir uns wenden können?

    Hallo Pascal,


    ein paar Antworten hast du ja schon bekommen...


    Hier noch ein paar Infos dazu:

    Aquariumkühlung - Lüfter

    Die Temperatur für die Loties soll ja die 20°C nicht überschreiten... auch nicht an schwül-warmen Sommertagen...

    das stellt Lüfter vor ein Problem.

    Die Lüfter funktionieren ja indem sie durch Verdunstungskälte das Wasser kühl halten...

    Laut Internet schafft man damit maximal 4° unter Umgebungstemperatur... in der Realität (hatte/habe die selbst laufen) sind es (zumindest bei mir) max 2° unter Raumpemperatur!

    An schwül-warmen Sommertagen ist die Kühlfuktion der Lüfter (selbst bei konsequenter Raumluftentfeuchtung) nahezu 0.

    Da braucht es dann schon andere Kühlmethoden!


    Hobbyzüchter findes du hier im Forum Klick hier oder indem du Hier selbst ein Gesuch aufgibst.


    Und jetzt wünsche ich dir noch viel Spaß beim Stöbern und Lesen :)

    LG Michaela
    "Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar."
    Der kleine Prinz von Antoine de Saint-Exupéry

  • Hi, danke für die Antworten und sorry für die späte Antwort. Auf der Arbeit ist momentan die Hölle los und nebenbei muss ich einen Sandkasten bauen... Wir haben das Becken jetzt seit 2 Tagen eingerichtet:


    1628876107291.jpg


    Sandhöhe ist ca. 7cm und haben wir von axolotlzucht.de zusammen mit den Pflanzen.


    Der Hamburger Mattenfilter ist eine Stufe größer geworden - Haben nun den für 240Liter genommen. Die Lampe ist eine kleine Tetra Lightwave 270 geworden mit 7,7W und 603 Lumen. Mal schauen wie die Pflanzen damit zurecht kommen.


    Startwerte im Becken sind:


    Nitrate/Nitrit jeweils 0mg/L

    CL2 = 0mg/L

    Wasserhärte = 25mg/L (also sehr weich)

    Carbonate = 0mg/L

    PH = 6,4 - Hier müssten wir mal abwarten wie es sich in den nächsten Wochen entwickelt (Falls Pflanzen einen Einfluss auf den PH Wert haben)


    Das Becken soll erst einmal in ruhe einfahren. Aktuell liegt die Wassertemperatur eh bei 24°C

    Geplanter kauf der Axolotl liegt bei ~Oktober

    Vorher ziehen eventuell noch die Neocaridina ein. Wir hatten bei der Wassermenge ca 15 Tiere eingeplant +2 Axolotl

  • Das Becken sieht echt gut aus.




    Wasserhärte irritiert mich. Gibt euer Wasserversorger das in mg/L an? Ich kenne da nur mmol/l ;)

    Mit welchem pH-Wert kommt das Wasser denn aus der Leitung? Kommt es so auch aus der Leitung und bleibt im Bevken so, würde ich hier einen Blubber Stein einbringen. Der erhöht durch den CO2 Eintrag den pH-Wert meist etwas.

    Verantwortlich ist man nicht nur für das, was man tut, sondern auch für das, was man nicht tut.

    (Laotse, chin. Philosoph, 4-3 Jhd. v. Chr.)

    LG M.C. :)

  • Hi M.C. - Wasserhärte war mittels Test. Der Wasserversorger gibt die Werte wie folgt an:



    Blubberstein muss ich mal gucken.

    Es reicht wenn einer mit Luftpumper, oder?


    Es gibt ja einige die CO2 direkt über Flasche anschließen


    WasserhärteMagnesiumNatriumCalcium
    4 °dH - (Bereich "weich")3,8 mg/l8,1 mg/l21,4 mg/l
  • Ich denke M.C. ist in die Rechtschreibkorrekturfalle getreten. Sie wollte wohl "Entzug" schreiben. Denn der Blubber treibt das CO2 aus.

    CO2 direkt dosiert treibt bei der Härte den pH direkt runter. Da könntest Du eher Taiwan-Bees halten.

    Die Lampe empfinde ich als viel zu schwach.

    Habe auf'm 120cm Becken 32 Watt. Und die Loddel fühlen sich dank grüner Wasseroberfläche wohl.

    Wie groß ist Euer Becken denn?

    Es schaut schon mal gut aus. Meiner Meinung nach schaden nochmal so viele Pflanzen jedoch nicht :keineAhnung:

    Die Javafarn links und in der Mitte zieht ihr bitte soweit aus'm Boden, dass das Rhizom frei liegt. Sonst bald tot!!! Oder bindet ihn mit Angelschnur auf nen großen Kiesel.

    Echinodorus ist ne gute Wahl. Kriegt große Blätter, die abschatten.


    Genug gelabert. Viel Spaß weiterhin

    Liebe Grüße
    Uwe

  • Das Becken ist sehr schön geworden.

    Ich würde die Pflanze auf der rechten Seite etwas weiter von der Scheibe weg einsetzen. Die Lottis benötigen eine Rundumlaufstrecke. Andernfalls rupfen sie die Pflanze früher oder später raus. ;)


    Auch daran denken, den Sand beim WW immer gründlich aufzulockern (auch unter den Höhlen), damit sich keine Gammelstellen bilden.

    LG Nicole

    Ein Tier zu retten verändert nicht Welt,
    aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!

  • Stimmt. Die Liebe Autokorretur. Ich sollte nicht in den Urlaubsvorbereitungen schreiben :saint:

    Verantwortlich ist man nicht nur für das, was man tut, sondern auch für das, was man nicht tut.

    (Laotse, chin. Philosoph, 4-3 Jhd. v. Chr.)

    LG M.C. :)

  • Das Becken ist 100x40x40 - Haben es bis ca 6 cm unter dem Rand befüllt und 7cm Bodengrund drin. Es verbleiben also 100x40x27 für Wasser aktuell. Andere Lampe muss ich mal schauen, ich hänge immer noch an der Idee RGB Lüfter für die Wasserkühlung zu verbauen - hab das Konzept aber noch nicht zu Ende gedacht. Spricht eigentlich was dagegen das Wasser durch einen Aluminiumradiator laufen zu lassen der von mehreren Lüftern gekühlt wird? Also wie die Wakü bei einem PC? Immerhin schafft so ein Teil die Temperatur von einer GPU/CPU von ~90°C auf 40°C herunter zu kühlen.


    Wassertemperatur ist aktuell bei 20°C unbeheizt, aber die Außentemperaturen sind auch nicht so hoch. Wollten den Durchlaufkühler im Dezember/Januar kaufen, eventuell bekommen wir dann, wenn wir antizyklisch kaufen die Teile etwas günstiger.


    Frage zu den Wasserwerten: Seit 9 Tagen ist nun das Wasser im Becken. Alle Werte sind bisher gleich geblieben, keine steigenden Nitrit oder Carbonatwerte. Lediglich die Nitratwerte sind 0 auf ca. 10mg/L gestiegen. Ist das normal? Dachte eher dass die Nitritwerte steigen. Ich muss aber auch zugeben, wir haben das günstige all in one Teststäbchen welches 6 Werte auf einmal testet. Bin mir nicht sicher wie gut die sind.


    Die erwähnten Taiwan-Bees, kommen die mit Temperaturen ~18°C zurecht? Und ab welchen Wasserwerten können wir die ins Becken entlassen? Werden die vom Axolotl nicht gefressen?


    Wir haben nun einige Axolotl Züchter angeschrieben, leider bisher entweder absagen erhalten (weil die nicht mehr züchten) oder gar keine Antwort erhalten.

  • Oh sorry Missverständnis.

    Die Taiwan-Bees brauchen saures Wasser.

    Also das genaue Gegenteil zu den Loddeln.

    Die waren nur als hypothetischen Vergleich, wohin die Reise wassertechnisch geht, wenn Du noch CO2 reindosierst.

    Liebe Grüße
    Uwe

  • Das Becken ist 100x40x40 - Haben es bis ca 6 cm unter dem Rand befüllt und 7cm Bodengrund drin. Es verbleiben also 100x40x27 für Wasser aktuell. Andere Lampe muss ich mal schauen, ich hänge immer noch an der Idee RGB Lüfter für die Wasserkühlung zu verbauen - hab das Konzept aber noch nicht zu Ende gedacht. Spricht eigentlich was dagegen das Wasser durch einen Aluminiumradiator laufen zu lassen der von mehreren Lüftern gekühlt wird? Also wie die Wakü bei einem PC? Immerhin schafft so ein Teil die Temperatur von einer GPU/CPU von ~90°C auf 40°C herunter zu kühlen.

    Du kannst mal im Forum stöbern, es gab schon so einige Experimente und Versuche zum Thema Kühlung bauen. Ich kenne mich da leider nicht so aus, wäre aber bei der Auswahl des Materials für Rohre etc. vorsichtig, wegen Schwermetallen und so. Ich hab‘ meinen Kühler als B-Ware bekommen, mein Bruder hat den dann auf Vordermann gebracht und jetzt läuft er einwandfrei.

    Frage zu den Wasserwerten: Seit 9 Tagen ist nun das Wasser im Becken. Alle Werte sind bisher gleich geblieben, keine steigenden Nitrit oder Carbonatwerte. Lediglich die Nitratwerte sind 0 auf ca. 10mg/L gestiegen. Ist das normal? Dachte eher dass die Nitritwerte steigen. Ich muss aber auch zugeben, wir haben das günstige all in one Teststäbchen welches 6 Werte auf einmal testet. Bin mir nicht sicher wie gut die sind.

    Das der Nitratwert ansteigt ist total normal und gut so. Pflanzen brauchen Nitrat zum Wachsen. Nitrat wird zu Nitrit. :) Allerdings sind die Teststäbchen nicht so dolle und ziemlich unzuverlässig. Die JBL-Tröpfchentests sind viel zuverlässiger. Gibt‘s im Forenshop oder in der Aquaristik.

    Wir haben nun einige Axolotl Züchter angeschrieben, leider bisher entweder absagen erhalten (weil die nicht mehr züchten) oder gar keine Antwort erhalten.

    Schau mal hier im Forum, bei Anzeigen/Angebote. Da gibt es immer wieder Foris, die Nachwuchs abgeben. Die Lotls kommen dann meist auch aus guten Händen. :)

    Ich liebe das Meer wie meine Seele, denn das Meer ist meine Seele. ~ Heinrich Heine

  • Spricht eigentlich was dagegen das Wasser durch einen Aluminiumradiator laufen zu lassen der von mehreren Lüftern gekühlt wird? Also wie die Wakü bei einem PC? Immerhin schafft so ein Teil die Temperatur von einer GPU/CPU von ~90°C auf 40°C herunter zu kühlen.


    Ich muss aber auch zugeben, wir haben das günstige all in one Teststäbchen welches 6 Werte auf einmal testet. Bin mir nicht sicher wie gut die sind.


    Die erwähnten Taiwan-Bees, kommen die mit Temperaturen ~18°C zurecht? Und ab welchen Wasserwerten können wir die ins Becken entlassen? Werden die vom Axolotl nicht gefressen?


    Huhu,

    also ich glaube nicht daß du mit einem Alukühler weiter kommst... wie sollen denn die Lüfter die Alurippen Kühlen? Sie pusten doch nur die Wärme Zimmerluft dagegen... da ist ja nix was die Luft abkühlen könnte!

    Lüfter in 45⁰ auf die Wasseroberfläche gerichtet Kühlen das Wasser weil sie dafür sorgen das an der Oberfläche Wasser verdunstet und das "kühlt" dann das verbleibende Wasser... Verdunstungskälte!

    Aber die schaffen maximal 4⁰ unter Raumtemperatur... und die auch nur solange die Luftfeuchtigkeit im Raum seeehr niedrig ist! Je mehr Feuchtigkeit in der Raumluft umso weniger Kühleffekt durch Lüfter.

    Bei schwül warmen Wetter ist der Kühleffekt von Lüftern gleich 0!

    Die Teststäbchen sind leider viel zu ungenau. Um Nitrit und Nitrat beurteilen zu können brauchst du Tröpfchentests oder lässt dein Wasser in einem Aquarienfachgeschäft untersuchen.


    Axolotl werden die Garnelen fressen die ihnen vor die Nase schwimmen!

    LG Michaela
    "Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar."
    Der kleine Prinz von Antoine de Saint-Exupéry

  • Hallo,


    danke für eure Antworten.


    Ich habe mir speziell für die Nitritwerte von JBL jetzt ein Tröpfchentest geholt.

    Zudem habe ich von Amazon mal aus dem heutigen Angebot mal 3 Silentlüfter geholt 80x80. Haben einen Luftdurchsatz von ~45m³/h - Mehr als nicht funktionieren kann es nicht, dann habe ich 10€ umsonst ausgegeben.


    Das mit den Garnelen überlegen wir uns dann aktuell noch einmal. Wollen die Garnelen natürlich nicht unnötigen Stress aussetzen. Auch wenn ich Garnelen eher aus der Pfanne mit Weißwein, Knoblauch und Chili kenne, sollen sie ja wenn auch ein angemessenes Leben haben.


    Wir haben über ein Kleinanzeigenportal jemanden gefunden, der würde bei uns in der Nähe Axolotl verkaufen. Abholen wäre bei uns eigentlich bevorzugt gewesen. Bin mir aber nicht so ganz sicher, deswegen wollte ich an der Stelle mal nach eurer Meinung fragen:


    Der VK ist Privater User, er bietet 7 verschiedene Farbschläge an, in jedem Farbschlag sind mehrere Tiere vorhanden. Er hat mehrere Anzeigen parallel geschaltet. Die Bilder sehen ok aus, es kommt mir aber etwas vor wie "Massenzucht"

    Preise sind je nach Farbe 15-30€ je Tier. Der VK möchte vorab per Paypal eine Reservierungsgebühr bis zur Abgabe der Tiere in 2 Monaten. Ich bin mir recht unsicher was das Angebot angeht. BD Testergebnisse könnte man auf Wunsch einsehen.

  • Ich kann aus meiner eigenen Erfahrung sagen das bei mir von 30 eingesetzten Amaganogarnelen (Das war Ende februar) bis heute noch immer 25 im Aquarium rumwuseln.

    Allerdings ist bei mir auch ein regelrechter pflanzendschungel. Sie sind so flink in den pflanzen verschwunden das meine monsterchen keine Chance mehr haben sie zu bekommen :froehlich:

    Mir scheint es so als haben die garnelchen schnell gelernt wann es gefährlich wird.

  • Garnelen haben ein ausgefeiltes Frühwarnsystem: sie kommunizieren über Duftstoffe und Wahrnehmung untereinander. Je mehr Garnelen im Becken sind, desto sicherer fühlen Sie sich und desto lebendiger erscheinen sie uns.


    Armanogarnelen sind aufgrund ihrer Größe auch schon etwas geschützter.

  • Wir haben über ein Kleinanzeigenportal jemanden gefunden, der würde bei uns in der Nähe Axolotl verkaufen. Abholen wäre bei uns eigentlich bevorzugt gewesen. Bin mir aber nicht so ganz sicher, deswegen wollte ich an der Stelle mal nach eurer Meinung fragen:


    Der VK ist Privater User, er bietet 7 verschiedene Farbschläge an, in jedem Farbschlag sind mehrere Tiere vorhanden. Er hat mehrere Anzeigen parallel geschaltet. Die Bilder sehen ok aus, es kommt mir aber etwas vor wie "Massenzucht"

    Preise sind je nach Farbe 15-30€ je Tier. Der VK möchte vorab per Paypal eine Reservierungsgebühr bis zur Abgabe der Tiere in 2 Monaten. Ich bin mir recht unsicher was das Angebot angeht. BD Testergebnisse könnte man auf Wunsch einsehen.

    Dazu kann man keine Meinung sagen, wir raten immer von solchen Verkäufen ab. Es ist schon mal nicht in Ordnung eine Preisgestaltung nach Farbschlägen anzugeben. Es sind alles nur Axos und keines ist aus irgend einem Grund mehr oder weniger wert. Vorabzahlungen würde ich schon gar nicht leisten, das Risiko hat der Züchter zu tragen, so etwas kennen wir hier nicht und ich würde das auch nicht befürworten. In zwei Monaten kann viel passieren und dann ist das Geld weg.....

    Und bei solchen Züchtern auf Wunsch irgend welche angblichen BD-Tests einsehen zu können ???? Wie wir ja bereits wissen, werden/wurden solche Tests schon öfters gefälscht. Gerade wenn so ein Test nicht aus der Hand gegeben wird, bzw. eine Kopie überlassen wird und nur einsicht genehmigt wird, wäre ich schon dreimal vorsichtig, bzw. genau auf den Punkt gebracht: für mich kein Seriöser Vermehrer, hier gehts um Kohle machen.

    Gebe eher hier ein Gesuch auf, noch besser, Du schaust mal hier: in die Angebote im Forum :thumbup: da steht einiges zum Verkauf an Tieren derze8it und da kannst Du Dir ganz sicher sein, daß Du nicht betrogen wirst. An einem geeigneten Versand wirst Du wohl nicht vorbei kommen aber auch das läuft bei unseren Züchtern einwandfrei und die Tiere werden vorschriftsmäßig und bestens für die Reise verpackt. Und Preismäßig wirst Du auch nicht übers Ohr gehauen.


    Du kannst die Züchter anschreiben und das per PN regeln oder falls Du Fragen hast, die so klären.

    Und Du kannst Dir sicher sein, daß die Tiere wirklich getestet wurden, bzw. der Bestand und jeder wird Dir gerne eine aktuelle Kopie zeigen/übersenden, der Du trauen kannst.


    Ich kann mich nur wiederholen: laß die Finger von so dubiosen Verkäuferns wenn Dir Dein Geld lieb ist und Du gesunde Tiere bekommen möchtest :knuddel

  • Hi zusammen,


    danke für die umfassenden Antworten. Wir haben nun einen Züchter gefunden der im September Copper farbende Axolotl abgeben würde und er listet auf seiner Webseite auch die aktuellen BD Tests. Haben hier ein besseres Gefühl als bei den Kleinanzeigen.


    Die JBL Tröpfchentests für Nitrit sind auch mittlerweile seit Mittwoch da. Werte sind laut Test seit 4 Tagen konstant bei 0,1mg/l... mal schauen ob es sich in irgendeine Richtung ändert.


    Aquarium ist nun seit 2 1/2 Wochen im Betrieb, seit gestern gibt es sichtbar Algen im Aquarium:


    1630164749962-min.jpg


    Habe es heute morgen "mechanisch" entfernt.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!