Neues Aquarium- einige Fragen

  • Hallo, liebe Freundinnen und Freunde des Axolotls! :guit:


    Heute würde ich Euch gerne mein Aquarium vorstellen, in welches meine beiden Flusen bald einziehen sollen. Ich bin fleißig am Wasserwerte messen und bin mir relativ sicher, dass ich den Nitritpeak bereits überwunden habe. (Aktuelle Wasserwerte habe ich unten mit reingepackt.) Leider ist auf halber Strecke mein DLK flöten gegangen. :frech: Ein neuer ist bereits auf dem Weg und soll diese Woche ankommen. Tipps und Hinweise nehme ich immer gerne entgegen!


    Zum Aquarium und seiner Einrichtung:

    Fasst 120l und hat die Maße 100x30x40. Das Aquarium bekam ich gebraucht über Ebay-Kleinanzeigen und habe es mehrfach mit Sagrotan und Gartenschlauch draußen gereinigt. Ich benutze den Aqua Nova NCF-600 Außenfilter und der DLK ist ein Hailea Ultra Titan 150. Als Bodengrund Axogravel aus dem Forenshop, eine Tonröhre und eine Höhle aus Polyresin ebenfalls aus dem Forenshop. Der Kopf in der Mitte ist ebenfalls aus Polyresin und steht da, weil Ohnezahn gerne erhöht sitzt und auf Dinge draufklettert. Leider kämpfe ich immer noch mit den Pflanzen, die mir regelmäßig komplett eingehen. Ich habe bis jetzt noch nicht herausgefunden, warum. :keineAhnung: Ich vermute aber, dass es an der Temperatur hängt. Die Anubias, der Wassernabel und der Javafarn halten aber mühelos durch. Von denen werde ich nächste Woche auch noch welche nachbestellen, damit es noch ein wenig dschungeliger wird. Die LED ist normalerweise nur stundenweise an, mit Pausen zwischendrin. Ich habe momentan leider Braunalgen drin, die ich gerade versuche, durch eine Dunkelkur in den Griff zu bekommen. Eine meiner Sorgen ist der pH-Wert... Aus der Leitung kommt das Wasser mit 7,5. Ich kann nicht ganz einschätzen, wie genau die Farbe des Wassers nach dem Test ist. Im schlimmsten Fall sind es tatsächlich 8,5, was ich natürlich nicht so toll fände. Deswegen habe ich mal ein Bild vom letzten Tröpfchentest mit rangepackt, vielleicht könnt Ihr mir ja mit fachkundigen Augen weiterhelfen. Oder habt vielleicht auch Tipps, wie ich den Wert senken könnte. Zudem probiere ich gerade noch mit dem Ausströmerrohr herum, ich habe noch nicht die perfekte Einstellung gefunden, sodass sich keine Kahmhaut bildet.


    Aktuelle Wasserwerte:

    pH: 8,5 (oder 7,5?)

    KH: 11 Grad

    NO2: 0,01

    NO3: 1


    C0339408-2DD2-42EE-99EB-BAE4510C3615.jpg

    A9B7E586-B250-4AB9-B616-DCB932AD2155.jpg573AAAA5-8F74-4C81-B2C6-81B1D6F8B2F3.jpg

    Die Flusen meines Herzens:

    Hicks und Ohnezahn, Weißling und Wildling, kommen aus einer privaten Züchtung und sind Geschwister. Hicks ist der Schüchterne von beiden, spielt für sein Leben gerne Ballon und hängt regelmäßig unter der Wasseroberfläche ab. Am Anfang dachte ich, er sei krank, aber er kommt immer von alleine runter und ist auch sonst super entspannt. Ohnezahn hingegen hängt am liebsten auf dem Thermometerkabel ab und ist der Mutige des Duos.


    6FD33AD6-96CE-4E2D-93F4-61A281DB74C7.jpg

    2A989980-60DA-486A-AFB8-0406D0B13E40.jpeg



    Ich freue mich, hier zu sein und so viel dazuzulernen! Das Forum fetzt.

    Ich liebe das Meer wie meine Seele, denn das Meer ist meine Seele. ~ Heinrich Heine

    2 Mal editiert, zuletzt von Lotlschlotl ()

  • Moin Melissa, jetzt hast Du Dir so ne Mühe gemacht und alles vorbildlich beschrieben und bebildert.

    Jedoch im falschen Thread.

    Vielleicht mag ein Moderator es in die richtige Ecke verschieben? Dann gibt's auch Antworten.


    Also

    20210203_111624.jpg

    Liebe Grüße
    Uwe

  • TomtesKeks

    Hat den Titel des Themas von „Grüße Gemüse“ zu „Neues Aquarium- einige Fragen“ geändert.
  • Wie ist die Temperatur im Becken und wie lange läuft es schon?

    Und was bedeutet, dass die LED nur stundenweise an ist? Könnte die Braunalgen begünstigen. Nitrat ist für die Pflanzen zu wenig. Gib bitte ab und an ein Loddel-Bömbchen rein. Dschungel ist das beste Mittel gegen Algen. Also sollte man es diesen etwas einfacher machen.

    Liebe Grüße
    Uwe

  • Wie ist die Temperatur im Becken und wie lange läuft es schon?

    Und was bedeutet, dass die LED nur stundenweise an ist? Könnte die Braunalgen begünstigen. Nitrat ist für die Pflanzen zu wenig. Gib bitte ab und an ein Loddel-Bömbchen rein. Dschungel ist das beste Mittel gegen Algen. Also sollte man es diesen etwas einfacher machen.

    Das Becken läuft jetzt seit ungefähr 8 Wochen und hat momentan immer so um die 19 bis 20 Grad. An sehr heißen Tagen manchmal drüber. Ich schlage mich mit Eisflaschen und Lüfterkühlung durch, bis der Hailea da ist. (Der war echt super schwer zu bekommen, weil alle Kühler ausverkauft sind.) Ich hab‘ die LED immer von 10 bis 13 Uhr an, dann Pause und dann nochmal von 16 bis 19 Uhr. Das hatte mir jemand aus meinem Familienkreis empfohlen...

    Lotl-Bömbchen, alles klar! Gebe ich dann ab und zu mit rein, davon produzieren die Monster ja genügend! ^^

    Pflanzen bestelle ich dann nächste Woche, wenn mein Bafög da ist. 8)

    Ich liebe das Meer wie meine Seele, denn das Meer ist meine Seele. ~ Heinrich Heine

  • Warum kühlst du das Becken wenn gar keine Axolotl drin sind? Es fährt besser ein ohne Kühlung, spart Strom und die Pflanzen können erst mal Fuß fassen. ;)

  • Warum kühlst du das Becken wenn gar keine Axolotl drin sind? Es fährt besser ein ohne Kühlung, spart Strom und die Pflanzen können erst mal Fuß fassen. ;)

    Dann lasse ich die Kühlung wohl auch mal weg! ^^ Mir wurde nur gesagt, ich solle die Pflanzen an ihre Umgebungstemperatur gewöhnen...

    Ich liebe das Meer wie meine Seele, denn das Meer ist meine Seele. ~ Heinrich Heine

  • Klar, dann nicht von 28 Grad auf 20 runterfahren, mit einem Schlag. Das dann innerhalb von ein paar Tagen. Aber beim Einfahren ist es kontraproduktiv. Wenn es ein paar Tage kühler ist kommen die Becken meist von alleine langsam auf 21 runter, wenn es dann gerade passt den DLK einschalten, wenn die Tiere einziehen sollen. Oder halt wenns gerade heiß ist langsam runter kühlen.

  • Drei plus drei Stunden Licht erscheint mir zu wenig. Ich beleuchte selbst 9.75 Stunden plus je ne halbe Stunde Dämmerung. Habe nun von 10 reduziert, da Fadenalgen aufgetreten sind. Schraube während des Einfahrens die Beleuchtung auf 9 oder 10 Stunden hoch. Ggf. mit Unterbrechung. Dünge dezent mit Bomben und wie Vicky schrieb, Temperatur rauf. Dann sollten die Braunalgen verschwinden. Lass die Loddel in der Box, bis es stabil läuft (unbefriedigend - ich weiss). Denen macht das nix.

    Liebe Grüße
    Uwe

  • Alles klar! Ich danke Euch! Dann bleiben die Flusen so lange noch in ihren Boxen. Denkt Ihr, dass sich dann auch der pH-Wert einpegelt?

    Ich liebe das Meer wie meine Seele, denn das Meer ist meine Seele. ~ Heinrich Heine

  • Wenn du keinen Sprudelstein benutzt würde mir der pH-Wert keine großen Sorgen machen. Bilder von den Wasserproben machen, meiner Meinung nach, nicht so viel Sinn. Die Farben sind schnell mal verfälscht... Nach deinen Bildern würde ich auf einen Wert von 7,5 tippen.

  • War mir nur so unsicher, weil die Farbe vom Tröpfchentest auch wie 8,5 aussehen könnte... Das kann ich leider nicht so gut erkennen. :keineAhnung:

    Ich liebe das Meer wie meine Seele, denn das Meer ist meine Seele. ~ Heinrich Heine

  • War mir nur so unsicher, weil die Farbe vom Tröpfchentest auch wie 8,5 aussehen könnte... Das kann ich leider nicht so gut erkennen. :keineAhnung:

    8.5 wäre viel dunkler.

    Um sicherer zu gehen kannst Du von JBL den pH 7.4 - 9 nutzen. Der ist feiner abgestuft

    Liebe Grüße
    Uwe

  • Leider kämpfe ich immer noch mit den Pflanzen, die mir regelmäßig komplett eingehen. Ich habe bis jetzt noch nicht herausgefunden, warum. :keineAhnung:

    Pflanzen im Axolotlbecken sind zu Anfang oft ein Problem wegen dem fehlenden Dünger. Bis die "Bömbchen" mal ausreichen, das dauert.

    Mit zunehmender Einlaufzeit und dem Einzug der Tiere wird sich das bessern.

    Ein großes Problem insgesamt ist natürlich die Temperatur, das Kaltwasserbecken. Da sollte man von vornherein darauf achten, daß man geeignete Pflanzen kauft und nicht nur nach dem Aussehen geht, was einem gefällt. So lange keine Tiere drin sind, würde ich auch nicht kühlen. Auch später den Kühler nicht zu kalt einstellen. Die Tiere könnens ab aber nicht die Pflanzen. Einfach so einstellen, daß es für die Tiere noch paßt.


    Zum anderen, was bei dem einen Halter wuchert, kann beim anderen überhaupt nicht gehen, warum das so ist.... :keineAhnung::keineAhnung::keineAhnung:

    Auf jeden Fall gibts immer viel Verluste bei neu einfahrenden Becken, es sei denn man hat Glück, was auch von einigen Faktoren abhängt.

    ... das sie nicht überwasser (emers) aufgezogen wurden und sich jetzt erst an das Unterwasserdasein (subemers) gewöhnen müssen. Sehr oft sind die Händler die ersten, die die Pflanzen ganz ins Wasser tauchen, damit wir sie als Aquarienpflanzen kaufen :)

    Gerade diese Pflanzen werfen dann ihre emers gebildeten Blätter erst einmal ab und man meint die Pflanze ist kaputt. Muß nicht sein, man sollte ihr noch eine Chance geben, denn zumeist schlagen sie wieder aus, bilden dann aber etwas kleinere Blätter und wachsen erst so recht mit zunehmendem biologischen Gleichgewicht im Becken - das dauert aber länger als nur die Einlaufphase, das kann Monate dauern..


    Ich würde halt probieren was sich am besten hält anfangs und diese Pflanzenarten dann vorläufig bevorzugen. Später dann andere Pflanzen ausprobieren, sonst wirds ziemlich teuer, wenn man ständig neue Pflanzen nachkaufen muß.


    Die LED ist normalerweise nur stundenweise an, mit Pausen zwischendrin. Ich habe momentan leider Braunalgen drin, die ich gerade versuche, durch eine Dunkelkur in den Griff zu bekommen.

    Pflanzen brauchen zum gedeihen eine bestimmte Lichtstärke und Beleuchtungszeit.....

    Nur 3 Std zu beleuchten und dann bereits eine Pause ist nicht genug für die Bepflanzung. Man kann nach einigen Stunden schon mal eine Pause einschalten, wenn man regulär ziemlich lange beleuchtet. Besser für die Pflanzen ist aber eine Beleuchtungsdauer täglich von ca 8-10 Stunden - kommt halt auf die Lampe an. Auf jeden Fall sollte die Beleuchtung regelmäßig sein und nicht öfters am Tag unterbrochen werden, das würde den Pflanzen eher schaden. Ein zu wenig ist genauso unrentabel wie zu viel beleuchten. Beides kann mit ein Grund sein für einen Algenbefall. Aber nur 6 Stunden ist für ein Axolotlbecken auf jeden Fall zu wenig, da wir ja eh keine so starke Beleuchtung in der Regel einsetzen wie in Fisch-Aquarien in der Regel installiert sind. Unsere Tiere mögen es gerne etwas gemäßigter. Dabei sind Schwimmpflanzen auch sehr hilfreich...


    Die von Dir beschriebenen "Braunalgen" sind sog. Kieselalgen, die sich gerne in Aquarien ansiedeln die noch nicht komplett eingelaufen sind, also das biologische Gleichgewicht noch nicht nicht erreicht haben. Die Kieselalgen sollten mit der Zeit von alleine wieder verschwinden. Hilfreich ist eine dichte Bepflanzung des Aquariums. Dunkelkuren nehmen Pflanzen übel.... die brauchen das Licht. Kieselalgen wirst Du damit auf Dauer nicht unterdrücken, die kommen wieder so lange das Aquarium nicht ein gewisses Gleichgewicht erreicht hat. Sehen nicht schön aus aber sie werden irgendwann von alleine wieder verschwinden. Notfalls muß man sie halt von Zeit zu Zeit von den Blättern vorsichtig abwischen und die Dekoration abbürsten unter fließendem Wasser.

  • Aaaalso: mehr Dschungel ins Becken, mehr Licht, mit Bömbchen düngen und das Kühlen erstmal lassen. Notiert und wird gemacht! Vielen Dank! <3 Meine eine Fluse sitzt gerade sowieso noch mit Klebsiella in Quarantäne :( Da habe ich also genügend Zeit zum Aquarium pflegen.


    Heute kamen drei Posthornschnecken an :yeah:Die setzte ich jetzt erstmal in frisches Wasser in Quarantäne. Kann mir jemand sagen, wie lange die ungefähr in Quarantäne sein sollten? Ich bin da noch so ein bisschen planlos...

    Ich liebe das Meer wie meine Seele, denn das Meer ist meine Seele. ~ Heinrich Heine

  • Ja, sie sind BD-frei! :) Ich wollte es erstmal mit drei probieren und dann noch ein paar mehr dazu holen.

    Ich liebe das Meer wie meine Seele, denn das Meer ist meine Seele. ~ Heinrich Heine

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!