Zu weiches wasser

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zu weiches wasser

      Hallo ich brauche dringend Hilfe bitte, ich habe eben heute bei einer Wasserversorgung angerufen die speziell auf unseren Ort fixiert ist und erfahren dass wir einen PH - Wert von 8,3-9,1 haben aber dafür einen DH -Wert von 3,5.. also weiches Wasser, gibt es eine Möglichkeit dass ich rein theoretisch dem Wasser nachhelfen könnte so dass auch diese Tierchen bei mir leben könnten? :/

      Freue mich über antworten.
    • Kein Problem, dafür sind ja die Moderatoren da :D danke Jörg.

      Mach dir mal über die Wasserhärte keine so großen Gedanken wichtiger sind die anderen Wasserparameter, vor allem Nitrit.
      Ich habe an verschiedenen Standorten mit sehr hartem und sehr weichem Wasser Tiere und wenn die Tiere über Sommer vom harten Wasser zu mir ins Haus in weiches Wasser kommen gab es noch nie Probleme.
      Beobachte die Tiere in der Quarantänephase (6 Wochen) in der Box, dann wirst du merken, ob sie das Wasser gut vertragen.
    • Genau, wir haben auch recht weiches Wasser, fast 8, und ich habe seit 2006 Tiere ohne Probleme....
      Man kann zwar Kalksteine einbringen (vorher aber abkochen) aber die geben kaum was ans Wasser ab, da darf man sich nichts vormachen. Und andere Mittelchen verbieten sich von selber was oft in Geschäften angeboten wird. Lass es einfach wie es ist und konzentriere Dich auf die wichtigen Wasserwerte, dann wird alles laufen :thumbsup:
      Liebe Grüsse von Elke

      - Anleitung Bodenmattenfilter
      - Anleitung für Kombi Bodenmatte
      - wie Pflanzen einsetzen in Bodenmatte
      Die Links findet Ihr hier an der Pinnwand
      <<---click
      VON "ALLESFROSCH" (mein alter Accountname)
    • Elke schrieb:

      Genau, wir haben auch recht weiches Wasser, fast 8, und ich habe seit 2006 Tiere ohne Probleme....
      Man kann zwar Kalksteine einbringen (vorher aber abkochen) aber die geben kaum was ans Wasser ab, da darf man sich nichts vormachen. Und andere Mittelchen verbieten sich von selber was oft in Geschäften angeboten wird. Lass es einfach wie es ist und konzentriere Dich auf die wichtigen Wasserwerte, dann wird alles laufen :thumbsup:

      Axolotl-Novize schrieb:

      Kein Problem, dafür sind ja die Moderatoren da :D danke Jörg.

      Mach dir mal über die Wasserhärte keine so großen Gedanken wichtiger sind die anderen Wasserparameter, vor allem Nitrit.
      Ich habe an verschiedenen Standorten mit sehr hartem und sehr weichem Wasser Tiere und wenn die Tiere über Sommer vom harten Wasser zu mir ins Haus in weiches Wasser kommen gab es noch nie Probleme.
      Beobachte die Tiere in der Quarantänephase (6 Wochen) in der Box, dann wirst du merken, ob sie das Wasser gut vertragen.
      danke für die Antworten.. :kiss: ich hatte echt den Kopf dass es doch nicht klappt dadurch dass ich mich solange informiert habe alles möglich zu machen sogar einen Umzug damit sie Platz haben.. ;(
    • Darf ich mich kurz einklinken.....
      Ich hatte mal gelesen das man Wasser mit Muschelgrit leicht aufhärten kann. Danach kann man es in eine Nylonsocke geben und im Boden verstecken.
      Ist das noch aktuell oder wird es nicht mehr praktiziert? Oderist das unterdessensogar als schädlich widerlegt?
      Liebe Grüße
      Goldi 23 :)


      Manche Menschen spüren den Regen,
      andere werden nur nass.