Axolotl ins Aqua einsetzen/ Nitritanstieg

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Axolotl ins Aqua einsetzen/ Nitritanstieg

      Hallo Foris,

      ich habe ein Problem mit meinem Nitritwert. ?( Und zwar ist das Becken eingelaufen seit Ende Januar. Ich habe den Peak abgewartet und die Axolotl (3 stk) reingesetzt.
      Soweit so gut.
      Nach kurzer Zeit ist es dann aber so, dass der Nitritwert steigt, mir wurde gesagt das ist normal, weil die Tiere ja auch Kot ins Becken geben etc. und die Bakterien arbeiten.

      Aber wie senke ich den Wert denn wenn er kritisch wird? (Mir wurden jetzt mehrere Lösungen genannt und ich bin etwas überfordert, weil ich Variante 2 und 3 schon versucht habe)

      1. Tiere drin lassen, große Wasserwechsel immer wenn der Wert zu hoch steigt, bis es sich eingependelt hat.
      2. Tiere rausnehmen und warten bis der Wert wieder sinkt und dann wieder alle einsetzen... (geht das dann nicht wieder genauso von vorne los?)
      3. Tiere nach und nach einsetzen und immer wieder nachdem ein Tier drin ist warten bis er sich von alleine senkt (hab ich auch versucht, ein Tier ist drin der Wert ist bei 0,05 seit ca. einem Monat, bin ich zu ungeduldig?, wie siehts dann in der Zeit mit Aquarienpflege aus?)

      Was ist denn nun richtig?

      Wasserwerte kann ich gern morgen alle nochmal messen, Aqua ist ein 100ter, axolotlgerecht mit Axogravel, Aussenfilter, Kühler und Dschungel :)
      Die anderen beiden sind in je einer Box im Keller die tägl. neues Wasser bekommt.

      2. Frage: Wie häufig ist ein Wasserwechsel nötig/ Reinigung, wenn dann endlich die 3 drin sind und der Wert in Ordnung. (nicht das ich dann zu viel oder zu wenig am Aquarium rumwusel)


      Ich wäre über Antworten dankbar :licht_an:

      LG Julia
    • beim letzten mal stieg er an bis ich evakuieren musste also 0,3 hab ich dann umgesetzt.


      vielleicht hätte ich dann mehr wasserwechsel machen müssen oder so, bin da ja noch Neuling. ich hab sie reingesetzt und alles so gelassen.
      WW mach ich immer 1x im Monat 30%, und mache ein paar pflanzenreste weg

      wenn viel mulm irgendwann da ist wusel ich den Bodengrund durch und wechsle dann Wasser (aber das wäre dann ja eine große Reinigung)


      irgendwo muss ich ja was falsch machen denk ich.
      Für mich war klar die Tiere verursachen den Anstieg, könnte ja nichts anderes sein oder? ich schaue, dass das Futter gleich gefressen wird und nicht drin liegenbleibt...
    • Hast du mal ein Beckenbild?
      Wenn das Becken seit Januar läuft, müsste in jedem Fall das Einlaufen schon lange beendet sein. Wasserwechsel während der Einlaufphase wäre kontraproduktiv.
      Da müssen wir mal einen Grund suchen, also bitte Beckenbild und wie testest du?
    • Normal beim Anstieg Tiere raus, peaken lassen, Tiere wieder rein. Dann sollte nichts mehr passieren.

      Stell doch dein Becken mal näher vor. Vielleicht finden wir ja den Grund.

      BD vom Becken und welcher Filter dran ist.
      3 Tiere schriebst du schon, wie oft fütterst du?

      Vicky war schneller :frech:
      Verantwortlich ist man nicht nur für das, was man tut, sondern auch für das, was man nicht tut.
      (Laotse, chin. Philosoph, 4-3 Jhd. v. Chr.)
      LG M.C. :)
    • Bild kommt sofort, muss ich vom Handy aus schicken.


      ich teste das Wasser mit dem JBL Tröpfchentestkoffer.
      Filter Aqua Nova Außenfilter NCF-1500 in Kombi mit dem Teco TK 500 Kühler.
      Ich füttere das Axomännchen alle 4 Tage (übernommen aus schlechter Haltung und der war sehr dünn, kann ihn wohl bald nur 1x pro Woche füttern)
      die anderen 2 weibchen 1xdie Woche, sind ausgewachsen.
      Tiere haben alle einen BD negativ test
    • Das Becken sieht gut aus.
      Für gewöhnlich geht man bei guter Bepflanzung und Filterung davon aus das nach 6 Wochen ohne störende Manipulationen das Einlaufen beendet ist und durch die Ausscheidungen der Tiere evtl. nochmal kurz ein Nitritpeak kommt und es dann vorbei ist. Stabil läuft das Becken dann so nach 6 Monaten bei TWW und mulmen etwa alle 3-4 Wochen.
      Wie alt ist der Tröpfchentest?
      Hast du zwischendurch irgendwas gemacht außer Fiterwechsel?
      Edit auch dann müssten die Werte jetzt stabil sein
    • so ich hab einen neuen No2 Test geholt und es ist tatsächlich so das ein völlig anderes Ergebnis rauskommt. Wert ist komplett unten. Also alles perfekt.
      Ich wäre nie darauf gekommen das diese Reagenzien abgelaufen sind und es daran liegt.

      :sup: ein dickes Dankeschön

      Jetzt können die anderen 2 einziehen.