Älterer Filter für BD freies Zuchtbecken

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Älterer Filter für BD freies Zuchtbecken

      Neu

      Hallo,
      ich habe im Keller ein kleines AQ laufen mit übrig geblieben Axogravel, in dem ich meine BD freien Pflanzenableger aus dem AQ wieder für das Axobecken anziehe.
      Jetzt hab ich noch einige BDfreie Posthornschnecken bekommen und die mit hinein gegeben.
      Das Becken hat aber keinen Filter, ist ja auch weiter nix drin.....
      Das Wasser fängt an leicht trüb zu werden, obwohl ich immer mal altes herausnehme und neues Wasser reingebe.
      Frage 1. Kann ich das dauerhaft so lassen oder ist das für die Schnecken schlecht?

      Frage 2. Ich habe von meinen Eltern nach Fisch- AQ Auflösung noch einen kleinen Innenfilter der aber schon seit ca. 15 Jahren bei mir in einer Kiste verstaut ist. Kann oder soll ich den reinhängen und...
      kann da evtl noch BD dran sein?
      :knuddel
    • Neu

      Wie groß ist das Becken denn?

      Ich würde vermutlich schon einen Filter reinpacken, ist einfach entspannter ;)

      Den Innen Filter, wenn er einigermaßen passt, desinfizieren. Ohne Filtermaterial in VirkonS kurz einlegen, gut spülen und neues Filtermaterial rein. Da geht ja normale Filtermatte. Wenn du keine hast, kannst wenn du willst Bescheid geben, habe selber noch viel zu viel rumliegen ;)
      Verantwortlich ist man nicht nur für das, was man tut, sondern auch für das, was man nicht tut.
      (Laotse, chin. Philosoph, 4-3 Jhd. v. Chr.)
      LG M.C. :)
    • Neu

      Das Becken ist 60x30x30 aber nur etwa 20 cm mit Wasser befüllt.
      Lampe ist dran und ein Heizstab, sonst wären es nur dauerhaft etwa 15 ° -etwas kalt für Pflanzen u. Schnecken, oder?-
      Dann mach ich den Filter ran, Virkon S hab ich zu Hause
      Danke :)
      Nur so als dumme Frage....wenn ich nichts machen würde, außer WW , würde das AQ irgendwann kippen?
    • Neu

      Filtermatte oder Watte dürfte egal sein. Wobei die Watte schneller dreckig und damit wasserundurchlässig wird.

      Kann sein, dass sich eine Kahmhaut bildet und durch die fehlende Wasserbewegung schneller was gammelt. Ich finde Becken mit Filter einfacher in der Handhabung.

      So bis 10l geht finde ich ganz gut ohne, wenn kaum Besatz drin ist. Alles andere würde ich mit Technik betreiben, auch wenn es nur minimale Technik ist.
      Verantwortlich ist man nicht nur für das, was man tut, sondern auch für das, was man nicht tut.
      (Laotse, chin. Philosoph, 4-3 Jhd. v. Chr.)
      LG M.C. :)
    • Neu

      M.C. schrieb:

      Wie groß ist das Becken denn?

      Ich würde vermutlich schon einen Filter reinpacken, ist einfach entspannter ;)

      Den Innen Filter, wenn er einigermaßen passt, desinfizieren. Ohne Filtermaterial in VirkonS kurz einlegen, gut spülen und neues Filtermaterial rein. Da geht ja normale Filtermatte. Wenn du keine hast, kannst wenn du willst Bescheid geben, habe selber noch viel zu viel rumliegen ;)
      Einen Filter würde ich auch empfehlen.
    • Neu

      Hi Luca, danke für deine Antwort.
      Ich habe mir euren Rat zu Herzen genommen und einen alten Eheim - Filter rangehängt.
      Das Wasser hat sich schon verbessert,war ja so leicht trübe .
      . .. Und wegen der Kamhaut brauche ich mir auch keine Gedanken mehr machen.
      Vielen Dank
      für eure Tips und Ratschläge : )