Nitrat ohne Nitrit?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nitrat ohne Nitrit?

      Guten Morgen in die Runde!

      Mein neues Becken läuft seit ca zwei Wochen ein und ich messe fleißig. Die Werte sehen auch gut aus. Von einem Nitritanstieg keine Spur, allerdings ist seit drei Tagen Nitrat nachweisbar.
      Ich muss dazu sagen, dass ich den klassischen Nitrit Peak auch von dem anderen Becken nicht kenne. Ich fahre auch immer mit leichtem Besatz ein, da ich da gute Erfahrungen gemacht habe. Ins Axolotl Becken sind nach ca. einer Woche Garnelen eingezogen, denen es gut geht. Die Pflanzen wachsen auch ziemlich gut, was mich begeistert.
      Hatte jemand schon ähnliche Erfahrungen? Keine Sorge, die Axolotl sind brav in ihren Boxen und werden auch dort bleiben. Ich bin zwar nicht so geduldig, werde aber die Quarantäne Zeit brav ausharren. Es interessiert mich einfach.

      Viele Grüße
    • Axo20 schrieb:

      Hatte jemand schon ähnliche Erfahrungen?
      Vor solchen Erfahrungen wird hier gewarnt, da die Tiere empfindlich reagieren.
      Sie sterben nicht gleich daran aber leiden darunter und können Schäden davon tragen die nicht sofort offensichtlich sein müssen.
      Ein Peak läuft nicht immer klassisch ab, da er von mehreren Faktoren abhängig ist.
      Für unsere Axolotl ist halt wichtig, daß er abgelaufen ist, egal wie, dazu muß man halt regelmäßig die Werte messen.
      Kommt der Besatz ins Becken, steigt der Wert noch einmal u.U. leicht an, sollte aber nie über 0,3 gehen ansonsten müssen
      die Tiere noch einmal kurzfristig raus bis der Wert wieder unten ist.

      Die Frage darüber taucht immer wieder auf und es wurde schon oft darüber geschrieben und diskutiert.
      Einfach mal von der Startseite aus die Suche bemühen, dann wirst Du so einiges finden.
      Aber bitte nicht an alten Beiträgen orientieren, diese Forum besteht schon lange und die Erkenntnisse
      über die Haltung hat sich in den Jahren immer wieder etwas geändert nach Erfahrungen und aus
      Erkenntnissen aus der Forschung.

      Auch an der Pinnwand findet man so einiges.... z.B.
      Nitrit und Nitrat

      Bei Beiträgen wie oben verlinkt an Pinnwänden, zählt nicht das Erstellungsdatum, da solche Hinweise/Erklärungen
      auf dem neuesten Stand gehalten und nicht fortlaufend neu verfaßt werden.
      Liebe Grüsse von Elke

      - Anleitung Bodenmattenfilter
      - Anleitung für Kombi Bodenmatte
      - wie Pflanzen einsetzen in Bodenmatte
      Die Links findet Ihr hier an der Pinnwand
      <<---click
      VON "ALLESFROSCH" (mein alter Accountname)
    • Ich hatte die Suchfunktion durchaus schon benutzt, aber keine passende Antwort bekommen. Daher habe ich nachgefragt.
      Garnelen sind drin, da sie unempfindlich gegenüber Nitrit sind. Die Axolotl sind nicht im Becken, sondern in den Boxen, wie ich es geschrieben habe.
      Meine Frage ist eigentlich, warum Nitrat nachweisbar ist, obwohl der Nitritwert 0 ist. Ich messe regelmäßig täglich, manchmal auch zwei Mal. Also denke ich nicht, dass ich den Anstieg verpasst habe. Nach meinem Stand kann ja Nitrat erst gebildet werden, wenn Nitrit vorhanden ist, da es ja quasi ein Abbauprodukt ist.
    • Hmmm... also Nitrat kann durchaus mal im Leitungswasser enthalten sein!

      Bei mir habe ich z.B. Nitrat im Trinkwasser welches nach dem Teilwasserwechsel im Aquarium dann immer weniger wird, da die Pflanzen das Nitrat verbrauchen!
      Wenn ich also vor dem TWW Nitrat teste ist der Wert niedriger als nach dem Wasserwechsel ;)

      Übrigens kann es bis zum Nitritpeak etliche Wochen dauern... bei mir waren es über 4 Wochen... dafür blieb der dann auch lange :(
      LG Michaela
      "Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar."
      Der kleine Prinz von Antoine de Saint-Exupéry
    • Der Nitratwert war ja anfangs auch bei 0. Ich habe nix am Becken gemacht und Wasserwechsel ja eh noch nicht. Das ist ja das Komische daran. Die Pflanzen wachsen auch schon echt gut, was mich ja echt freut.
      Dass der Peak dauern kann, habe ich schon oft gelesen. Beim Fischbecken hatte ich auch keinen und immer gute Werte. Da habe ich damals auch noch Starterbakterien benutzt und es darauf geschoben. Aber jetzt natürlich nicht.
      Der Nitratwert ist auch erst seit 3 Tagen nachweisbar.
    • Hallo
      natürlich kann es auch Nitrat ohne nachweiß an Nitrit geben. Alles ne Frage des Zeitpunktes ;)
      Mutmaßen wir mal das Du kein Nitrat im Leitungswasser hast. Das ist aber egal wenn Du im Becken am Anfang weder Nitrit noch Nitrat gemessen hast.

      Wenn Du jetzt aber kein Nitrit wohl aber Nitrat messbar hast, heißt das ja erstmal nur das die Stickstoffkette läuft ( das ist gut) Wie lange das Umwandeln von Nitrit nach Nitrat dauert ist auch eine Frage der Biologie im Becken.

      Ich würde erstmal weiter nachmessen und schauen wie sich die Werte weiter entwickeln.

      Das Garnelen kein Problem mit Nitrit haben ist nur bedingt richtig aber zumindest sind sie deutlich weniger empfindlich als Molche oder Fische
      LG
      Hawki ( Marcus )
    • Ich habe ja von Anfang an gemessen. Täglich. Daher kann ich ausschließen, dass ich den Nitritanstieg verpasst habe. Nitrat war anfangs auch noch nicht nachweisbar. Das müsste ja bei entsprechenden Werten im Wasser dann von Beginn an nachweisbar gewesen sein.
      Bis jetzt ist immer noch kein Nitrit zu erkennen. Nitrat ist weiterhin vorhanden. Die Pflanzen wachsen auch echt gut.
    • Dazu eine kleine Anmerkung:

      Selbst in einer Glasflasche (also keinerlei Biologie dahinter) kann man nach kurzer Zeit weniger Nitrit als zu Beginn nachweisen. Gut, ich rede hier von einem Nachweise im Bereich von 0,01 mg die wir sicher genau nachweisen können ;) (Laborausstattung halt ;) )

      Also würde ich mir da vermutlich im Becken keine Gedanken machen. Da passiert viel mehr, wie man selbst mit Tröpfchentest nachweisen kann.
      Verantwortlich ist man nicht nur für das, was man tut, sondern auch für das, was man nicht tut.
      (Laotse, chin. Philosoph, 4-3 Jhd. v. Chr.)
      LG M.C. :)