Aktivkohle nach Fischbehandlung?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich persönlich würde einen 100%igen Wasserwechsel machen und Boden und Filter auswaschen. Für die Axolotl sind solche Mittel schädlich, auch in geringsten Mengen führen sie zu irreparablen Schäden der Blutkörperchen.

      Danach das Becken neu einlaufen lassen.
      Verantwortlich ist man nicht nur für das, was man tut, sondern auch für das, was man nicht tut.
      (Laotse, chin. Philosoph, 4-3 Jhd. v. Chr.)
      LG M.C. :)
    • Doch. Ich würde ihn rausnehmen und grob spülen. Gerade bei deinen Tieren die ja schon massive Vorschädigungen haben.
      Verantwortlich ist man nicht nur für das, was man tut, sondern auch für das, was man nicht tut.
      (Laotse, chin. Philosoph, 4-3 Jhd. v. Chr.)
      LG M.C. :)
    • frag das nächste Mal bevor Du etwas ins Becken setzt oder kippst. Egal ob Tiere oder irgendwelche Lösungen gegen irgendwas. Dann kommt solche Zusatzarbeit und Zeitverzögerung auch nicht.
      Chytrid getestet sind die Axolotl inzwischen? Wenn nicht wäre jetzt der richtige Zeitpunkt ( bevor Du nochmal desinfizieren musst weil due Tiere positiv auf Chytrid getestet werden).
      Liebe Grüße von Christina

      Je ne regrette rien (Edith Piaf)


      EMail: Allmeling@axolotlkolonie.de
    • Dann frage das nächste mal hier vorher nach, wie schon erwähnt. Kranke Axolotl nimmt man aus dem Becken zum behandeln und in dem Fall halt die Fische um die eigentlichen Bewohner, nämlich die Axolotl nicht zu gefährden. Axolotl vertragen so gut wie keine gängigen Fischmittel weil sie keine Fische sind. ;)
    • Hallo Brigitte,

      ich finde es schon etwas eigentümlich, wie Du Dich um Deine Tiere sorgst und dann auf die Ratschläge reagierst die Du hier und im KB bekommst. Ich benutze sonst nicht so scharfe Worte, aber das, was Du hier so schreibst, passt eher zu einem Kind als einem Erwachsenen. Sry, aber wir bemühen uns alle, Dir über die Anfangshürden hinweg zu helfen und ernten nur Protest von Deiner Seite.
      Das betrifft hier in diesem Thread die Beiträge 3, 7 und 11 von Dir.

      Keiner erwartet, dass Du jetzt himmelhochjauzend reagierst, aber es kommt doch schon sehr viel Überdruss rüber und ich frage mich, ob Du Dir der Verantwortung für die Tiere überhaupt bewusst bist.

      Wenn Du eh alles ausspülen musst, was ja durch das Omnipur S erforderlich ist, solltest Du das ganze Becken machen. Auch den Filter. Das bedeutet dann aber auch ein neues Einlaufen des Beckens von ca. 6 Wochen ohne Chemie. In der Zeit kannst Du Deine Beiden weiter in Boxen halten, päppeln und vielleicht auch gesunde Fische zur Vergesellschaftung anschaffen. Sonst fängst Du mit den gleichen Problemen noch mal an.
      LG Ines ;)

      Wo immer sich eine Katze niederlässt, wird sich das Glück einfinden. (Sir Stanley Spencer)

      Forentreffen in Börnicke bei Bernau (Berlin) findet am 01.08.2020 statt. ^^



    • Liebe Daisy,
      dass du das so empfindest, das tut mir leid. Ich bin mir nicht bewusst, dass ich mich hier wie ein Kind verhalten soll? Das finde ich nun doch ein harter Vorwurf. Du kennst mich nicht und ich dich nicht. Nie im Leben würde ich auf die Idee kommen, jemandem, den ich nur aus ein paar Textzeilen kenne, so etwas zu schreiben.

      Ja, ich bin frustriert - eben weil ich so ziemlich alles versuche, umzusetzen, was angeraten wurde. Leider scheine ich da an meine Grenzen im Augenblick zu stoßen. Ich habe gestern schon überlegt, die Tiere abzugeben.
      Dass die Auarien so Arbeit machen, das hätte ich nie gedacht. Eigentlich muss ich mir in meinem Umfeld immer anhören, dass das, was ich in meine Tierhaltung alles investiere, mich die Leute schon für verrückt halten und was das doch alles kostet. Deshalb erstaunt es mich sehr, dass du mich für verantwortunglos hälst :|
      Ich habe einen ganzen Bauernhof und unsere Tiere leben hier im Paradies, bekommen wirklich alles, damit es ihnen gut geht. Lieber verhungere ich, als dass ich ihnen etwas vorenthalte. Ich stehe um vier Uhr morgens auf, damit ich alles versorgt habe und bin ganztags berufstätig. Da ist nicht immer alles so möglich, wie ich mir das wünsche. Meine Schlafenszeit beträgt manchmal nicht mehr, als 4-5 Stunden.

      Ich werde am Samstag mir Zeit nehmen und das komplette Becken spülen und reinigen. In diesem Zuge habe ich mir auch endlich den HMF Eckfilter bestellt.
    • hi
      Was uns irritiert ist ( ich fasse mal zusammen)
      - im Krankheitsboard sagen wir:
      Die Tiere sind krank, bring sie zurück - Du behältst sie. Ok aber dann muss man auch mit höheren Aufwand und Kosten rechnen

      Im Krankheitsboard sagen wir mind 6 Wochen Quarantäne in Boxen da sie zu klein fürs Becken sind, krank sind und man eh Quarantäne einhalten muss ( besonders bei empfindlichen zu kleinen und schon angeschlagenen Tieren - ich meine nach 2 Wochen beendest Du die Quarantäne und packst sie ins Becken

      Wir raten Futterfische nicht im Fachgeschäft zu kaufen, da die Tiere in Racksystemen gehalten werden mit gemeinsamen Umlauf. Die Temperaturen sind hoch und sie sitzen in Aufbereiter. Entweder kauft man Chytridfteie Tiere aus Hobbyzuchten die Diese Temperaturen schon kennen oder man packt die Fische in Extrabecken zur Eingewöhnung und um zu gucken ob sie krank sind oder Würmer haben - Du kippst sofort Fische ins Becken ( ist kein Wunder das sie krank werden incl Axolotl.

      In Quarantäne behandelt man kranke Fische. Vergesellschaftet mit Axolotl werden dann nur deren Nachzuchten.

      Wir sagen keine Chemielösungen ins Becken da für Axolotl unverträglich ( auch wenn noch keine Axolotl im Becken sind) - Du kippst eine Kombi aus Antibiotika, Desinfektionsmittel und Malachitgrün OXALAT ins Becken. Keine von den Substanzen vertragen Axolotl und sie reichern sich im Becken, Filter und Bidengrund an. Raus filtern funktioniert nicht.
      Wir raten deswegen zur Beckenreinigung incl Filter und Bidengrund - Du bist genervt wegen der vermeidbaren Zusatzarbeit

      Das waren jetzt nur die wichtigsten Punkte.

      Lies Dir alle Punkte durch, überlege wo der Fehler liegt und dann äussere Dich nochmal
      Liebe Grüße von Christina

      Je ne regrette rien (Edith Piaf)


      EMail: Allmeling@axolotlkolonie.de
    • Ihr habt ja in Vielem Recht. Ich habe das Ganze von Anfang an falsch begonnen und mit jedem Versuch, es wieder zu richten, habe ich es wieder falsch gemacht. Unbewusst und zu wenig hinterfragt.

      Aber eines stimmt nicht, ich habe die Axos bewusst vor der Fischbehandlung aus dem Becken genommen. Dass sich das Zeug im Bodengrund anreichert, hätte ich nicht gedacht. Dachte, Säubern und Aktivkohle und gut ist.
    • nö reicht nicht.
      Deswegen frage bevor Du handelst und dann richte Dich auch danach. Dann geht es auch gut.
      Ich arbeite seit 20 Jahren in der Forschung mit Axolotl. Daher habe ich schon etwas Erfahrungswerte.
      Andere die Dir helfen wollten haben auch jahrelangs Axolotl, ziehen Jungtiere auf und haben eine Engelsgeduld Neulingen alkes wieder und wieder zu erklären. Das ist echt frustran, wenn dann jemand kommt und fragt, Antworten bekommt und dann doch macht was er will.
      Liebe Grüße von Christina

      Je ne regrette rien (Edith Piaf)


      EMail: Allmeling@axolotlkolonie.de
    • Geduld ist in der Aquaristik das A und O. Egal um welche Becken es sich handelt. Deine Beiträge wirken sehr spontan. Ich will dir nicht absprechen, dass du nur das Beste für die Tiere willst, aber so erreichst du nur das Gegenteil.
      Nimm einen Gang raus, atme tief durch und alles auf reset und mit Bedacht.
      Glaub mir, mir juckt es auch in den Fingern, aber es nützt ja nix. Auf so einen riesen Stress hätte ich auch keine Lust.

      Alles Gute
    • @Axo20

      Genau so siehts aus :thumbup:

      @Frodolinchen

      Eins nach dem anderen,wie man die Klöße isst.
      Wenn du nicht genau weißt was los ist,Tiere in die BOX.
      Immer zu erst an die Tiere denken.
      Der Rest kommt beim Bügeln.
      Ändere nur Parameter am Becken,wenn du genau weißt was es es für Konsequenzen hat.
      Ansonsten immer hier Fragen.
      Und immer ruhig Blut :tat:
      In diesem Sinne, beste Grüße Andreas :smok:



      A home without a cat ! is just a house
    • Danke für eure Gedukd.

      Vielleicht möchte ich wirklich zu viel auf einmal.

      Also, wie gehe ich vor am Besten?
      Wasser erst mal raus und Fische rauskeschern, Schnecken? (Viele)
      Pflanzen raus. Müssen die auch ersetzt werden?
      Hier wollte ich mal fragen, wie ich die Kieselalgen von den feinblättrigen Pflanzen wegbekommen und wie reinige ich grüne Scheiben am Besten und soll ich die hintere Front verlalgt lassen für die Schnecken? Garnelen sind auch drin. Gegenstände säubern...
      HMF Filter rein und mit dem gesäubert Filter mitlaufen lassen oder am Besten den alten Filter raus?
    • wie willst Du das Becken reinigen incl Filter wenn noch Tiere drin sind.
      Alles muss raus. Und putzen. Kies ausspülen extern. Dann erübrigt sich auch die Frage nach der hinteren Scheibe.
      Pflanzen gut abspülen.
      Ein neuer Filter kann rein wenn das Becken gereinigt ist.
      Von den Fischen nur den Nachwuchs später wenn das Becken eingelaufen ist zu den Axolotl.
      Von den Garnelen auch.
      Liebe Grüße von Christina

      Je ne regrette rien (Edith Piaf)


      EMail: Allmeling@axolotlkolonie.de