Gebrauchtes Aquarium für Lotls aufarbeiten?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gebrauchtes Aquarium für Lotls aufarbeiten?

      Hallo zusammen,

      Ich plane gerade an unserem ersten Lotl Aquarium, beim Lesen der Pinnwand ist mir erstmal echt übel geworden, was die Anforderungen angeht.

      Jetzt frage ich mich als erstes, ob alle Grundformen (quadratisch, rechteckig, dreieckig, mit panoramascheibe) überhaupt für die Lotls geeignet sind?

      Ausserdem habe ich in einer Kleinanzeige ein Aquarium mit Zwischenebene gefunden (darf ich das Bild aus der Anzeige hier rein posten, oder soll ich auf die Anzeige verlinken?), ist sowas geeignet, oder eher negativ, aufgrund der Verletzungsgefahr?

      Grundsätzlich aber die Frage, wie bereite ich ein gebraucht gekauftes Aquarium auf, damit die kleinen Drachen gesund drin leben können?

      Vielen Dank für eure Antworten
      Isa
    • Gehts dir nur ums Becken, also die Glasware?

      Grundsätzlich ist Rechteckig, Panorama und auch ein Eckaquarium geeignet, es sollte eben eine entsprechende Grundfläche haben.
      Als Mindestmaß gelten 80cm.

      Ein gebrauchtes Becken musst du unbedingt desinfizieren! Das kannst du mit Virkon S oder mit einem Sagrotanallzweckreiniger mit Benzalkoniumchlorid als Inhaltsstoff.

      Tatsächlich gibt es reine Glasaquarien für wenig Geld im Baumarkt.
      Das kannst du dann nach deinen Vorstellungen wählen und sparst das putzen.

      Bei gebrauchten Becken hast du auch immer den Gefahrenübergang, dass es nicht dicht ist. Vll wurde es mal mit Nagern gehalten, der Urin wird dann überall in den Silikonnähten sein etc
    • So schlimm ist das alles gar nicht. ^^
      Alle hier haben irgendwann einmal angefangen.

      Ich selbst bin ins kalte Wasser gesprungen und habe dann erst aus meinen Fehlern lernen müssen. Aber anders herum ist es garantiert deutlich besser.

      Meine Becken sind fast alle gebraucht. Allerdings habe ich bestimmt einige Male auch zu viel bezahlt. Günstige und einfache rechteckige Becken findet man schon in Baumärkten für wenig Geld. Anders sieht es bei Sonderformen aus. Da lohnt es sich auch mal bei Aquarienbauern nach zu fragen. Auf die meist mitgelieferte Technik, insbesondere Innenfilter, würde ich von vornherein verzichten. Dafür gehört ein Durchlaufkühler inzwischen zum must have .
      Ein Becken mit einer 2. Ebene ist zwar sehr schön, aber Du must auch überall herankommen. Und glaub mir, da kannst Du Dich echt verrenken. Also meiner Meinung nach nicht geeignet.

      Gebrauchte Dinge sollten auch immer desinfiziert werden. Da man bei einem Aquarium aber kein kochendes Wasser einfüllen kann empfehle ich entweder Sagrotan Haushaltsreiniger oder Virkon S. Beides einwirken lassen und danach richtig gut spülen. Kalkränder gehen mit Zitronensäure und/oder Ceranfeldschaber einiger Maßen ab.
      LG Ines ;)

      Wo immer sich eine Katze niederlässt, wird sich das Glück einfinden. (Sir Stanley Spencer)



    • Viele lieben Dank für die schnellen Antworten.

      Ich betreibe seit ca 30 Jahren Süßwasser Aquaristik und hatte inzwischen schon ca. 10 verschiedene Becken.
      Die Technik und auf was ich beim Kauf achten muss sind mir daher bekannt.

      Ich bin jedoch gerade echt erstaunt dass ich mit sagrotan an das Becken soll... Reiniger jeglicher Art waren im tropischen Süswasserbecken doch immer böse böse.

      Zur Info, ich plane im grösenbereich 250 l und aufwärts.

      Zur Desinfektion, verstehe ich das richtig, dass ich selbst bei einem perfekt eingefahrenen Tropenaquarium NICHT einfach die Temperatur absenken und Lotls einsetzen könnte? Nur zum Verständnis.

      Lieben Dank
      Isa
    • IsabellaZ schrieb:

      Zur Desinfektion, verstehe ich das richtig, dass ich selbst bei einem perfekt eingefahrenen Tropenaquarium NICHT einfach die Temperatur absenken und Lotls einsetzen könnte? Nur zum Verständnis.
      Davon würde ich lieber absehen.
      Alles was in ein Lotlaquarium soll muss entweder neu sein oder muss desinfiziert werden!
      Das Stichwort dazu lautet BD (Chytridpilz)
      Da dies durch Pflanzen und auch andere Aquarientiere verbreitet werden kann sollte man da echt penibel sein.
      Eine BD Behandlung ist für die Lotl kein Spaziergang... von der Desinfektionsaktion des Beckens, sämtlichen Zubehörs und der "halben Wohnung" Mal ganz zu schweigen ;)

      Lieber ein neues (oder gebrauchtes desinfiziertes) Becken neu aufsetzen und in Ruhe einfahren lassen ^^
      LG Michaela
      "Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar."
      Der kleine Prinz von Antoine de Saint-Exupéry
    • Nein. Die Pilzsporen können im Wasser nicht nachgewiesen werden.
      Das geht nur mittels Abstrich an den Tieren direkt.
      LG Michaela
      "Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar."
      Der kleine Prinz von Antoine de Saint-Exupéry
    • Ich habe auch einige gebrauchte Becken im Betrieb.
      Ich habe diese zuerst gut mit Essigessenzwasser ausgewaschen (hilft auch gegen Kalk), dann habe ich bei den Becken noch Wischdesinfektion mit Virkon S gemacht und noch mehrfach gut mit klarem Wasser gespült. Dann einige Tage gut auslüften lassen.
      Viel Technik brauchst du beim Axolotlbecken ja nicht: guter Filter, Pumpe und Durchlaufkühler reichen vollkommen und dann halt noch geeigneter Bodengrund und Pflanzen und das richtige Futter.
    • IsabellaZ schrieb:

      Das heisst bei Verwendung eines Aussenfilters muss auch das komplette Filtermaterial und die Schläuche ausgetauscht werden?

      Wie desinfiziert man Aussenfilter, saug- und ausströmrohr?
      ja. Filtermaterial muss raus.
      Dann den leeren Filter gründlich mit Desinfektionsmittel durchspülen lassen.
      Anschließend gut mit klarem Wasser immer wieder durchspülen.
      Dann kannst du ihn mit frischem Filtermaterial (am einfachsten mit Würfeln aus einer Filtermatte) befüllen und wieder einlaufen lassen!
      LG Michaela
      "Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar."
      Der kleine Prinz von Antoine de Saint-Exupéry
    • Die Guppys solltest du in einem separaten Becken Pflegen.
      Sollte einer versterben ,kannst du ihn sezieren lassen und auf BD testen lassen.
      So meine ich,mal gelesen zu haben.
      Fische desinfizieren ?(
      In diesem Sinne, beste Grüße Andreas :smok:



      A home without a cat ! is just a house
    • Nein, nur wenn du die Guppys alleine in einem Becken pflegst.
      Ohne anderen Besatz.
      Ein Artenbecken so zusagen.
      Schau doch ob du hier BD freie Guppys bekommst.
      Setz ein neues Becken auf.
      Kauf dir doch ein kleines 60er und setze BD freie Guppys rein.
      Und Züchte sie.
      In diesem Sinne, beste Grüße Andreas :smok:



      A home without a cat ! is just a house
    • Ich habe ein 50x50x50 Aquarium, welches ich für die guppyzucht verwenden könnte, hier könnte ich dann doch auch pflanzen für das große lotlbecken züchten, oder?

      Wo bekomme ich BD freie Guppys?

      Die größeren Guppys, nachgezüchteten pflanzen und schnecken können dann, sofern ich dich richtig verstanden habe, ohne Bedenken ins große lotlbecken übernommen werden, richtig?
    • Für die BD freien Guppys und Schnecken würde ich hier ein Gesuch im richtigen Bereich ( Tiere sonstige Gesuche aufgeben), dann ohne Wasseraufbereiter usw. ein eigenes Becken für diese aufsetzen und die die zuviel sind dann zu den Axolotl geben. Wenn da viele Versteckmöglichkeiten, sprich Pflanzen sind überleben einige unter Umständen erstaunlich lange.
    • Hallo
      mal zum testen und dem Nachweiß das die ganze Anlage ja auch BD frei sein kann:
      Auch wenn es sündig ist kann man ja auch nach dem Motto 'Einer für alle' einen Infektionstest machen ... wobei es dann zwar auch nicht 100% sicher ist das die Anlage komplett frei ist, wäre es schon ein passender Anfang.
      Ich habe auch schon gelesen und mit Exomed geredet das man Garnelen auf BD testen kann! Dazu müssen da Lebendpräparate zum Test zu Exomed. Das solltest Du dann aber noch mal genau mit denen besprechen.

      Ein Becken einfach umzusatteln auf Axolotl ist denk ich schon möglich aber eher mehr Arbeit als neu zu machen. Wenn Du von einem tropischen Becken auf Kaltwasser geht verändert sich so viel in der Biologie das es nicht wirklich das selbe Becken bleibt.
      LG
      Hawki ( Marcus )
    • Ich hatte mir auch BDFreie Guppys und Schnecken über das Forum besorgt. Nachdem ich einen vernünftigen Bestand an Fischen hatte, habe ich einige dann versucht mit den Lotln zu vergesellschaften. Ging aber nicht, da sie einfach gefressen wurden. Da ich die Axolotl regelmäßig auf BD teste, kann ich inzwischen auch behaupten, dass mein Fischaquarium BD-frei ist.

      Inzwischen haben sich die Tiere auch schon an die Mitbewohner gewöhnt. Derzeit hält sich ein kleiner Schwarm im Axolotl-Becken auf und ärgert die Hauptbewohner. Manchmal verschwindet auch einer, daran kann ich nichts ändern.

      Aber man sollte natürlich auch immer bedenken, dass es sich auch bei Guppys um Wirbeltiere handelt, die dem Tierschutzgesetz unterliegen. ;)

      Eine Zeitlang hatte ich sogar Red-Fire-Garnelen, die die Eier immer schön geputzt haben. Leider sind sie mir eingegangen. Und noch etwas habe ich bei den Guppys beobachtet, die ja nicht so viel Futter bekommen wie in ihrem Herkunftsbecken. Sie zuppeln die Axo-Larven, wenn sie Schlupfreif sind aus den Eihüllen und machen Jagd auf die Larven. Es ist also ein kleiner Lebenskreislauf entstanden, der dem Fressen und Gefressen werden entspricht. Sonst kümmern sich ja nur die Eltertiere um die Dezimierung des Nachwuchses.
      LG Ines ;)

      Wo immer sich eine Katze niederlässt, wird sich das Glück einfinden. (Sir Stanley Spencer)



    • Ich danke euch für eure Tippd und Ratschläge.

      So langsam formt sich in meinem Kopf ein Bild.

      Zwar kann ich mich noch immer nicht entscheiden, welches Becken ich anschaffen werde, aber vermutlich dieses Wochenende eine Entscheidung treffen.

      Zunächst mal werde ich jetzt mein 50x50x50 becken neu und sicher Bd frei machen damit ich schon mal für das große Becken üben kann.
      Würdet ihr eigentlich auch ein komplett neues Aquarium desinfizieren, oder könnte man damit direkt loslegen?

      Wenn ich mir das geputzt sparen könnte, wäre ein Baumarktaquarium vielleicht doch eine Idee.

      Danke euch allen.

      LG Isa