Aquarium Einrichtung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Aquarium Einrichtung

      Hey Leute,

      Ich habe jetzt endlich ein Aquarium für meine drei kleinen Axolotl. Nachdem ich gestern die Pumpe und den Kühler angeschlossen habe, habe ich den heutigen Tag damit verbracht, das Aquarium einzurichten. Ich wollte euch mal fragen, ob ihr Verbesserungsvorschläge habt oder ob ich irgendetwas falsch gemacht habe. Das Becken ist 100x40x40cm groß und wird nach der Einlaufphase, sobald die 3 groß genug sind, von ihnen bewohnt.
      Von den Pflanzen habe ich die Wolle und den Tonring entfernt (ich glaube irgendwo gelesen zu haben, dass man das soll?) und hoffe jetzt, dass sie nicht bald im Becken rum schwimmen. Als Außenfilter habe ich den Eheim professional 4+ und der Kühler ist ein Hailea Ultra Titan 300.
      Als Pflanzen habe ich momentan Efeutute (Erde komplett weg, Blattglanz abgespült und für 1 Woche in Wasserbad mit alle 1-2 Tage Wasserwechsel), Moosbälle, Bergpalme, kleiner Wasserfreund, gefiedertes Tausendblatt, Wasserpest und große Amazonas (alle außer die Efeutute aus dem Forenshop, behandelt gekauft und 5h in Wasserbad gelassen).
      Es hat 3 Höhlen, den "Baumstamm", den "Stein" und das "Boot", unter dem "Drachen" kann man sich aber auch verkriechen wenn man noch etwas kleiner ist. Habe auch hier alle erst einmal mind. 1 Tag in ein Wasserbad gestellt und geschaut, dass nix scharfe Kanten hat.

      Kann ich das Becken so einlaufen lassen oder muss ich etwas ändern/habe ich etwas nicht bedacht?

      Liebe Grüße, Celine
      Dateien
    • Das sieht super aus :thumbsup:
      Zu Pumpe und Kühler können Kollegen was sagen, die kennen sich besser damit aus,
      ich betreibe beides nicht weil nur HMF-Bodenmatten mit Luftheber und Membranpumpe

      Hast Du Sand im Becken ??? sieht so aus. Falls ja, dann achte darauf, daß der regelmäßig umgebraben wird.
      Auch unter Deko und Höhlen, weil es sich dort schnell verdichtet und so zu Gammelstellen führt, was Gift ist für die Tiere.

      Noch eine Frage, was ist das für ein Drachen, für Aquarium geeignet ? Hoffe er gibt keine Stoffe ans Wasser ab, da die Tiere sehr empfindlich sind was so etwas betrifft. Weißt Du was das für Material ist ?
      Mit den Pflanze hast Du alles richtig gemacht :thumbsup:

      Ich gehe mal davon aus, daß Du keine Chemie ins Becken getan hast, wie Starterbakterien etc. Auch nicht düngen bitte :thumbup:
      da die Tiere das alles nicht vertragen....
      Liebe Grüsse von Elke

      - Anleitung Bodenmattenfilter
      - Anleitung für Kombi Bodenmatte
      - wie Pflanzen einsetzen in Bodenmatte
      Die Links findet Ihr hier an der Pinnwand
      <<---click
      VON "ALLESFROSCH" (mein alter Accountname)
    • Hallo
      ich denk das ist alles sehr schön so. Gut überlegt und wirklich mit viel Plan und offenbar klasse informiert.

      Jetzt einfach einlaufen lassen und hoffen das die Pflanzen auch wachsen und die Biologie nicht zu gemein ist und die zu erwartenden Algen nicht zu heftig werden.

      Viel Spaß und Erfolg mit dem neuen Glas :sup: :love:
      LG
      Hawki ( Marcus )
    • Elke schrieb:



      Hast Du Sand im Becken ??? sieht so aus. Falls ja, dann achte darauf, daß der regelmäßig umgebraben wird.
      Auch unter Deko und Höhlen, weil es sich dort schnell verdichtet und so zu Gammelstellen führt, was Gift ist für die Tiere.
      Gilt das auch für Axogravel oder nur falls das echter Sand wäre (was es ja nicht ist)?
    • Lionpaww schrieb:

      Im Becken ist Axogravel aus dem Forenshop, der Drache ist vom Kölle Zoo, für Aquarien geeignet,
      :sup:
      Ich muß auch sagen, Du hast wirklich alles total gut durchdacht, da gibts echt nichts zu bemängeln :froehlich:
      Die Frage mit dem Gravel müssen Dir Kollegen/innen beantworten, da ich keinen in meinen Becken haben, nur Bodenmatten.
      Aber ich glaube schon, daß es nie schadet, von Zeit zu Zeit mal "durchzulüften". Je gröber je weniger besteht eine Gefahr der Verdichtung. Auf jeden Fall bei Gravel also eine ganz andere Kiste als bei Sand. Sand empfehlen wir gerade bei Anfängern nicht gerne, da der am anfälligsten ist.

      Vielleicht "schmeißt" Du noch ein paar Mooskugeln ins Wasser. Das sind gute Schadstoffverwerter. Im Kaltwasserbecken wachsen die Pflanzen ja langsam und verwerten so nur gedingt anfallende Nährstoffe, je mehr da passiert, je weniger hat ein Becken die Neigung zu Algen - denn die ernähren sich genau davon :thumbsup: Entzieht man denen die Grundlage, haben sie es schwer, sich breit zu machen.

      Moosbälle nicht vergessen regelmäßig mal unter klarem Wasser etwas auszudrücken - quasi wie bei einem Schwamm und dann wieder ab ins Becken ....
      Liebe Grüsse von Elke

      - Anleitung Bodenmattenfilter
      - Anleitung für Kombi Bodenmatte
      - wie Pflanzen einsetzen in Bodenmatte
      Die Links findet Ihr hier an der Pinnwand
      <<---click
      VON "ALLESFROSCH" (mein alter Accountname)
    • Jup oki danke, dann werde ich da einfach mal zwischendurch ein bisschen umgraben. Jaa Moosbälle wollte ich sowieso noch welche holen, dachte irgendwie die wären größer :D
      Wie ist das denn, habe irgendwo gelesen man soll/kann noch ein, zwei Axopellets reinschmeißen als "Futter" für Bakterien oder so, stimmt das? Oder soll ich das Becken einfach mal so in Ruhe lassen?
    • Ich habe mir als erstes auch direkt "ivory" geholt weil es in meinen Augen die natürlichste Farbe ist. Ich dachte mir dann ach Mensch nach mehreren Säcken davon, kannste doch mal einen weißen reinmixen damit das ganze mehr Farbvariantion bekommt... mein Tipp an dich also : lass das lieber :wacko: das harmoniert in meinen Augen überhaupt nicht, sondern macht die ganze schön natürliche Optik des ivory total kaputt. Wenn ich Lust drauf hätte würde ich den weißen einzeln rauspicken :/
      Kann natürlich sein das jemand, oder auch du, gerade die Kombi super toll finden aber ich nunmal leider garnicht, möchte dir deswegen direkt den Bodengrund moppsen :frech:
    • Lionpaww schrieb:

      Wie ist das denn, habe irgendwo gelesen man soll/kann noch ein, zwei Axopellets reinschmeißen als "Futter" für Bakterien oder so, stimmt das? Oder soll ich das Becken einfach mal so in Ruhe lassen?
      Das mag gut sein, wenn Du Schnecken im Becken hast, die futtern das dann weg und machen ja auch Ausscheidungen, die dann wiederum Futter für die sich langsam bildenden Bakterien wären. Aber wenn Du keine drin hast, würde ich persönlich das nicht machen. Die gammeln und verpilzen eher, da sie ja keiner wegfrist.
      Ich rate eher, das Becken einfach in Ruhe zu lassen, der Rest geht von alleine...
      Liebe Grüsse von Elke

      - Anleitung Bodenmattenfilter
      - Anleitung für Kombi Bodenmatte
      - wie Pflanzen einsetzen in Bodenmatte
      Die Links findet Ihr hier an der Pinnwand
      <<---click
      VON "ALLESFROSCH" (mein alter Accountname)
    • CaZeMa schrieb:

      Ich habe mir als erstes auch direkt "ivory" geholt weil es in meinen Augen die natürlichste Farbe ist. Ich dachte mir dann ach Mensch nach mehreren Säcken davon, kannste doch mal einen weißen reinmixen damit das ganze mehr Farbvariantion bekommt... mein Tipp an dich also : lass das lieber :wacko: das harmoniert in meinen Augen überhaupt nicht, sondern macht die ganze schön natürliche Optik des ivory total kaputt. Wenn ich Lust drauf hätte würde ich den weißen einzeln rauspicken :/
      Kann natürlich sein das jemand, oder auch du, gerade die Kombi super toll finden aber ich nunmal leider garnicht, möchte dir deswegen direkt den Bodengrund moppsen :frech:
      Oh dankeschön, hatte das tatsächlich mal kurzzeitig überlegt, habe das aber wieder verworfen, weil ich die Befürchtung hatte, dass es eben nicht harmoniert. :D

      Elke schrieb:

      Ich rate eher, das Becken einfach in Ruhe zu lassen, der Rest geht von alleine...
      Oki mach ich, nochmal vielen Dank! ^^