Fragen zum Durchlaufkühler Hailea HC-300A

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fragen zum Durchlaufkühler Hailea HC-300A

      Guten Tag,

      ich bin ein Neuling bei der Einrichtung eines Axolotl Aquariums; Kenntnisse zu Aquarien und Haltung von Zierfischen sind jedoch bereits vorhanden

      Meine Frage richtet sich nun jedoch explizit zur Einrichtung meines jetzigen Aquariums für Axolotl und damit auch zum Einsatz eines Hailea HC-300A Durchlaufkühlers.

      Zunächst ein paar Fotos meiner Ausstattung:




      Hailea HC-300A (Durchlaufkühler)
      CristalProfi 500 (Außenfilter)

      Nun zu meinen eigentlichen Fragen:

      Auf Bild 2 sieht man eine "Diode" ich lese in der Anleitung jedoch nirgends dass ich diese zur Inbetriebnahme einsetzen muss; wofür wurde mir diese beigelegt oder habe ich etwas überlesen?
      Kann ich Durchlaufkühler und Außenfilter kombiniert einsetzen? Sprich Wasser vom Aquarium in den Filter -> Durchlaufkühler -> Filter -> Aquarium .... und in diesem Zusammenhang muss der Durchlaufkühler ja 24/7 laufen, obwohl die geeignete Temperatur vor handen ist?
      Muss ich weitere Dinge bei der Inbetriebnahme beachten?
      Ist der CristalProfi 500 überhaupt ausreichend?

      Für Infos von Hailea HC-300A Durchlaufkühler - Besitzern wäre ich sehr dankbar.
    • Konkrete Antworten zum Außenfilter kann ich leider nicht liefern, nur soviel:
      Wasser AQ -> Filter -> DLK -> und von dort direkt zurück ins AQ.

      Die mitgelieferte Sicherung ist nur als Ersatz gedacht. Also gut aufbewahren.

      Der DLK sollte immer im Kreislauf angeschlossen sein.
      In Funktion kommt er nur, wenn die eingestellte Temperatur erreicht wurde.
      Z.B. eingestellte Temperatur 18 Grad, dann springt er bei 19 Grad an und kühlt auf 17,9 Grad runter.
      Dieses Spiel wiederholt sich entsprechend.
      Der Temperaturfühler befindet sich allerdings im Gerät selber, so dass es zu geringfügigen Abweichungen zur realen Beckentemperatur kommen kann.
      LG Nicole

      Ein Tier zu retten verändert nicht Welt,
      aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!
    • Der Kreislauf ist Becken- Filter- Kühler- Becken. Für den Aus Spaß ins Becken haben sich Sprenklerrohre als sehr empfehlenswert herausgestellt. So ist sie Wasseroberfläche gut bewegt und es kann sich keine Kahmhaut bilden.
      Den Kühler würde ich sowieso 24/7 laufen lassen. Bei den momentanen Temperaturen ist es bei vielen schon Ü20° C. Der Kühler springt ja nur an, wenn das Wasser über den eingestellten Temperaturbereich kommt. Dann kühlt er das Beckenwasser runter. Du musst nur darauf achten das die Pumpe/ Außenfilter stark genug ist um die benötigte Durchflussmenge des Kühler zu gewährleisten. Sonst kann es zu Fehlfunktionen des Kühlers kommen. In den angepinnten Beiträgen findest du eine Tabelle, welcher Kühler mit welcher Pumpe/ Außenfilter harmoniert. Wenn du im Forenshop bestellst, kannst du dich dort auch super beraten lassen.


      Die Diode ist, glaube ich, eine Ersatzsicherung.
    • Also, der 500er hat ja 1200 L/Stunde Durchfluss (Herstellerangabe), der in der Tabelle angegebene e1500 sollte 1400 L/Stunde (Herstellerangabe, zumindest auch bei e1501 und e1502) leisten können. Tatsächlich wird es wohl weniger sein, aber da hättest Du schon einmal einen Richtwert. Empfohlener Durchlauf für den Hailea sind 600 - 2200 L/Stunde. Die 600 sollten es schon sein, da DLK bei zu geringem Durchfluss gerne mal nicht richtig funktionieren (springen immer wieder kurz an und das in kurzen Intervallen).

      Ich würde folgendes machen: Miss doch mal den tatsächlichen Durchlauf bei voller Kraft aus. Am besten lässt Du das Wasser am Auslass in einen Eimer oder so fließen. Mach das 10 Sekunden und rechne das dann auf eine Stunde hoch, dann hast Du den tatsächlichen Durchfluss, den dein Filter schafft. Das ganze sollte ohne DLK auf jeden Fall über ~ 700 L (Beckeninhalt x 2, wenn du weniger Wasser drin hast, natürlich weniger) liegen, denn durch die zusätzlichen Schläuche und den DLK dürften da auch noch ein paar Liter auf der Strecke bleiben werden.