Reinigung Außenfilter bei angeschlossenen Kühler

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Reinigung Außenfilter bei angeschlossenen Kühler

      Mein Aquarium läuft seit Juli letzen Jahres . Der Durchlauf ist reduziert und der Kühler springt häufig nur für kurze Zeit an.

      Was muss ich beachten bei der Reinigung ?

      Bin für alle Tipps und Radschläge dankbar.


      Dateien
    • Topffilter-Inhalt in einen Eimer kippen. Soweit mit Beckenwasser auffüllen, bis das Material komplett bedeckt ist
      Topffilter reinigen bzw. grob ausspülen (Schläuche gründlich säubern)
      Das Filtermaterial aus dem Eimer wieder in den Topf geben, dieses zuvor nur 2-3 mal leicht ausdrücken und dann unverändert, also zusammen mit der herunterlaufenden "Brühe" (und dem dann noch vorhandenen Filterschlamm im Material) in den Topf. Nach der Wiederinbetriebnahme des Filters wird im ersten Momemt viel "Dreck" (nicht wirklich Dreck) in das Becken laufen und das Wasser "eklig" eintrüben, aber das wird sich bald am Boden absetzen (hilfreich) und kann dort auch zum großen Teil abgesaugt werden.
      Ganz wichtig: Der Filterschlamm ist kein Dreck sondern gerade dieser enthält die nützlichen Bakterien. Egal wie eklig es aussieht... genau so verfährt man und das Becken läuft reibungslos weiter.
      Generell. Erst wenn die Ausflussleistung erheblich nachlässt, macht man das. Es kommt vor der Reinigung nicht auf die Durchflussgeschwindigkeit an!
      Topffilter-Inhalt in einen Eimer kippen. Soweit mit Beckenwasser auffüllen, bis das Material komplett bedeckt ist
      Topffilter reinigen bzw. grob ausspülen (Schläuche gründlich säubern)
      Das Filtermaterial aus dem Eimer wieder in den Topf geben, dieses zuvor nur 2-3 mal leicht ausdrücken und dann unverändert, also zusammen mit der herunterlaufenden "Brühe" (und dem dann noch vorhandenen Filterschlamm im Material) in den Topf. Nach der Wiederinbetriebnahme des Filters wird im ersten Momemt viel "Dreck" (nicht wirklich Dreck) in das Becken laufen und das Wasser "eklig" eintrüben, aber das wird sich bald am Boden absetzen (hilfreich) und kann dort auch zum großen Teil abgesaugt werden.
      Ganz wichtig: Der Filterschlamm ist kein Dreck sondern gerade dieser enthält die nützlichen Bakterien. Egal wie eklig es aussieht... genau so verfährt man und das Becken läuft reibungslos weiter.
      Generell. Erst wenn die Ausflussleistung erheblich nachlässt, macht man das. Es kommt vor der Reinigung nicht auf die Durchflussgeschwindigkeit an!
      Viele Grüße, Hartmut

    • Nicht vergessen den Kühler auch direkt mit zu reinigen :whistling:
      Da am besten nach deinem Gerät schauen und das Original PDF durchlesen (oder vielleicht hat hier jemand den gleichen und kann Tipps geben)

      Du könntest direkt auch einen Termin für eine Wartung des DLK's machen, das sollte ja optimal einmal im Jahr vom Fachmann gemacht werden
    • CaZeMa schrieb:

      Du könntest direkt auch einen Termin für eine Wartung des DLK's machen, das sollte ja optimal einmal im Jahr vom Fachmann gemacht werden
      AquaMedic empfiehlt mit 1mal jährlich durchspülen und die Lamellen des Kondensor regelmäßig von Staub zu befreien. ( Staubsauger)
      Kein Tag hat genug Zeit, wenn wir uns nicht genug Zeit nehmen :cool:


      Viele Grüße aus der Oberlausitz
    • Habe heute den Filter gereinigt aber leider ist der Durchfluss nicht mehr geworden.
      Habe festgestellt das der grüne Schlauch in und der braune aus dem Kühler abgeknickt ist.
      Weiß jemand warum?
      Da muss ich wohl beide Schläuche Wechseln müssen.
      Werde damit etwas warten und genau überprüfen das die Wasserwerte nach der Reinigung okay bleiben.
      Dateien
    • Katlen schrieb:



      Habe festgestellt das der grüne Schlauch in und der braune aus dem Kühler abgeknickt ist.
      An der Pumpe ?(

      Ich Check jetzt mal gerade nix,Sorry

      Auf dem Bild mit dem abgeknickten Schlauch ist die Überwurfmutter Dunkel. ( DLK )
      Am Filter sind sie aber Hellgrau.
      Sind jetzt die Schläuche die vom DLK abgehen geknickt,oder die Schläuche die vom Filter abgehen.
      Sorry,bin auf der Arbeit,und hab so gut wie keine Zeit
      In diesem Sinne, beste Grüße Andreas :smok:



      A home without a cat ! is just a house
    • Ok,kein Problem

      Normalerweise legt man so kurz wie möglich.
      Soweit alles richtig.
      Wenn die Umstände es aber erfordern,wie bei dir,musst du etwas großzügiger verlegen.
      Und vorallem nicht unter Spannung.
      Evtl,etwas größere Schlingen verlegen.
      Sowas kann schon beim verlegen passieren sein,wie du die Isolierung dran gemacht hast.
      Etwas ziehen usw,und schon ist ein Knick drin.
      Und du hast es nicht gemerkt.
      In diesem Sinne, beste Grüße Andreas :smok:



      A home without a cat ! is just a house