Fressverhalten der kleinen Axolotl normal?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fressverhalten der kleinen Axolotl normal?

      Hallo ihr lieben,

      Seit fast 4 Wochen bin ich stolze Besitzerin von 2 kleinen Axoloteln.
      Sie sitzen seit ihrer Ankunft in Quarantäneboxen. Das AQ läuft schon seit über 6 Wochen ein!
      Jetzt mein eigentliches Anliegen bzw. frage! Die beiden Axolotl sind jetzt 10cm groß und werden sehr abwechslungsreich gefüttert, mal Würmchen, mal Mückenlarven und mal Pellets! Jetzt ist mir aufgefallen, dass Sie zwar beim hineinwerfen der Pellets fressen, aber von den 10 Stk. die ich rein werfe liegen da morgens noch 5-6 Stk. drin! Ist das normal oder fütter ich zu viel bzw. fressen sie zu wenig?
      Wollte Sie eventuell ende nächster Woche ins AQ setzen, denn das Fressen von Würmchen klappt mit Pinzette richtig gut, Mückenlarven werden auch gut gefressen, zwar nicht alles aber gut und sonst sind sie fit und klappt alles super.

      Schon mal vielen dank in voraus und allen ein frohes Osterfest.
    • Mülas im Becken ist nicht so ideal.
      Allgemein sollten Nachzuchten Pelletfest sein und selbstständig suchen, bevor sie ins Becken kommen.

      Paar Pellets rein, 1-2h später sauber machen
      Wer noch Hunger hat, frisst irgendwann ordentlich

      Nicht von den Tieren erziehen lassen.
      Kein Tag hat genug Zeit, wenn wir uns nicht genug Zeit nehmen :cool:


      Viele Grüße aus der Oberlausitz
    • Mülas würde ich komplett vom Speiseplan streichen. Auch Würmchen erst einal weg lassen. Die kann man später wieder füttern. Wichtig ist wirklich, dass sie selber suchen. Fressen sie an einem Tag weniger, schlagen sie am nächsten dann richtig zu.

      Ich habe meine jetzt schon seit knapp 2 Wochen im Becken und das mit der Futtersuche war zu Anfang für sie noch ungewohnt, da sie den Gravel vom Futter ja trennen mussten. Manche stellten sich dabei auch etwas blöd an, aber inzwischen klappt es richtig gut. Da ist nur immer das Problem, dass einige Pellets übrig bleiben, die je nach Bodengrund schlecht zu sehen sind. Ich habe mir einen Luftschlauch für die Becken der Kleinen zurecht geschnitten und sauge das Futter dann damit ab. Kann natürlich auch mal vorkommen, dass se das Futter auch im Becken verteilen, da muss man dann wirklich genau hinsehen. Morgen wil ich das erste Mal den Boden Mulmen, das wird ein Akt, da die Herrschaften so wahnsinnig neugierig sind.
      LG Ines ;)

      Wo immer sich eine Katze niederlässt, wird sich das Glück einfinden. (Sir Stanley Spencer)

      Forentreffen in Börnicke bei Bernau (Berlin) findet am 01.08.2020 statt. ^^