Ein eigenes Becken für kränklichen Lotl

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Home sweet(y) home :)
      Das ist aber schön, dass es jetzt alles geklappt hat. Hoffe, die kleine Maus fühlt sich wohl und kann entspannt ihr kleines Reich genießen. <3
      Dummheit ist nicht «wenig wissen», auch nicht «wenig wissen wollen», Dummheit ist «glauben, genug zu wissen».
      Konfuzius
    • Danke. Ich freue mich auch sehr, dass sie nun endlich ihr eigenes Reich hat.
      Klar, dass ich sie momentan vermehrt beobachte. Sie hat ja hin und wieder ihre "Ticks". Dabei sie kommt öfter mal aus dem Gleichgewicht oder fängt an, sich im Kreis zu drehen.
      Das alles kann sie nun ausleben, ohne Gefahr angegangen zu werden. :)
      LG Nicole

      Ein Tier zu retten verändert nicht Welt,
      aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!
    • Nein, das ist ein anderes Tier. :)
      Dieses Tier hat sozusagen Ticks.

      Die Ursache wird neurologisch sein, darauf hatte vor langer Zeit auch der TA bereits getippt.
      Nur war es am Anfang noch nicht ganz so extrem.
      LG Nicole

      Ein Tier zu retten verändert nicht Welt,
      aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!
    • Ich denke auch, dass das die beste Entscheidung war. Nun, nachdem sie seit ein paar Tagen eingezogen ist, hat sie bereits umdekoriert.
      Es sind viele neue Schwimmpflanzen hinzugekommen. :lach:
      Und ich denke auch, dass es ihr gefällt, sie rennt und klettert fleissig umher.
      Es schmerzt mich nur immer etwas, wenn sie wieder ihren "Drehwurm" hat.
      Arme kleine Maus.
      LG Nicole

      Ein Tier zu retten verändert nicht Welt,
      aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!
    • Ja, aber dafür musste ich meine Zwergkrallies weggeben.
      Ich brauchte den Platz.
      Nur, gebe ich zu, dass mir die Lottis näher am Herzen liegen, als die Frösche. Wobei auch diese durchaus ihren Charme haben .. :)
      LG Nicole

      Ein Tier zu retten verändert nicht Welt,
      aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!
    • Das war ja mal ein Supertiming:
      Der DLK für das neue Becken war bestellt - hier dauert die Lieferung ja immer etwas länger.
      Das Gerät kam dann am Donnerstag an. Klasse, dann werde ich ihn am Samstag in aller Ruhe anschließen. Passt ja hervorragend, da fürs WE das schwüle Wetter angekündigt ist und spätestens dann steigt der Lüfter aus.
      Aber kein Plan ohne spontane Änderungen.
      Bereits am Freitag war die Luftfeuchtigkeit bei fast 60 %.
      Viel zu viel für den Lüfter.
      Nur hatte ich bloß keine Zeit, mich um den DLK zu kümmern. Freitag Abend so gegen 17 Uhr musste ich nochmal weg.
      Als ich ging, lief der Lüfter bereits eine Weile. Ca. 2 1/2 Std. später war ich wieder zurück. Und der Lüfter lief (ganz sicher) noch immer.
      Zuerst musste ich jedoch noch meine Tiere versorgen.
      Nungut. Mittlerweile war es so gegen 20:30 Uhr. Was soll's, der Kühler ist ja schnell angeschlossen. Also ran ans Werk. (Durchgespült hatte ich ihn schon am Donnerstagabend)
      Nach so einigen Anlaufschwierigkeiten unterschiedlicher Art war das Werk dann gegen 22:30 Uhr endlich vollbracht.
      Das war ein echt langer Tag. So war das ja nicht geplant. Am Ende war ich war total erschlagen, hungrig und müde. Aber Hauptsache, den Tieren geht's gut. ;)
      Letztlich freue ich mich. Das Gerät kam wirklich keinen Tag zu früh.
      Heute ist die Luftfeuchtigkeit bei 70 %. Aber das stört mich nun ja nicht mehr. :D
      Außer, die Luftfeuchtigkeit steigt noch weiter an, dann regnets in der Wohnung. :lach:
      LG Nicole

      Ein Tier zu retten verändert nicht Welt,
      aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!
    • Lieben Dank für Deine Nachfrage.
      (Nur jetzt bitte nicht erschrecken)

      Leider wurde es mit der Kleinen immer schlimmer. :(
      Trotzdem sie alle 3 Tage ihren Regenwurm bekam, wurde sie immer dünner und dünner.

      Dazu kamen diese "Dreh-Attacken". Immer im Kreis herum, bis die Kiemen geradezu glühten.
      Sehr schmerzhaft, dass mit anzusehen.

      Für ihre Würmchen brauchte sie auch immer länger, bis er gänzlich gefressen war.

      Und dann folgte eine Phase, in welcher sie ständig auf dem Rücken lag.
      Auch das war nicht wirklich schön.

      Schließlich habe ich sie in die Box mit Vitamin B umgesetzt, in der Hoffnung, dass sich die Nerven wieder beruhigen.

      Ein paar Tage später hatte sie sich dann so vollkommen verkrampft, dass sie wie ein umgedrehtes V in der Box hing.

      Nach 2 Tagen hatte ich dann die Entscheidung treffen müssen, sie gehen zu lassen. ;(

      Diese schlimme verkrampfte Haltung hatte sie selbst auf der Fahrt zum TA nicht aufgegeben.

      Das ist jetzt gute 4 Wochen her und war an meinem 1. Urlaubstag.

      Jedenfalls muss sie nun nicht mehr leiden.
      Dennoch macht es mich noch immer traurig, wenn ich daran denke. ;(

      Es wäre mir auch lieber gewesen, ich hätte Deine Nachfrage anders beantworten können - aber das alles konntest Du ja nicht wissen.
      LG zurück
      LG Nicole

      Ein Tier zu retten verändert nicht Welt,
      aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!
    • ;( Schei....! Ich hätte mir einen anderen Ausgang für euch gewünscht!! Fühl dich fest gedrückt.

      Ich bin in deinem Thread gelandet, weil meine Malwine auch gerade neurologische Probleme nach einem Infekt zeigt. Es ist anders gelagert als bei dir, wir hatten nie Latexhandschuhe und auch einen anderen Keim und nicht so einen Tierarztmarathon hinter uns wie du.

      Ich habe die Hoffnung, dass es für uns besser ausgehen kann, weil die Umstände etwas anders gelagert sind. Es kam plötzlich, ich hab mich sofort hier gemeldet,als ich Auffälligkeiten bemerkt habe,wir haben früh mit AB behandeln können und sie ist jetzt gerade erst mit der Behandlung durch. Die Zeit wird nun zeigen, ob sie sich erholt.

      Ich würde, wie du, keine Kosten und Mühen scheuen für alles, was Malwine braucht. Man ist ein Leben lang für das verantwortlich, was man sich vertraut gemacht hat! Is so. Deine Sweety weiß, dass du alles für sie getan hast.

      Ich hoffe von Herzen, dass meine Maus sich wieder erholt. Und ihr Leben lebenswert fortführen kann!
      Ich drücke dich fest und bin für alle gedrückten Daumen für Malwine dankbar .

      :knuddel

      Liebe Grüße, Petra
    • Ja, ich erinnere mich. Dein akutelles Thema habe ich mitgelesen.

      Dennoch haben auch neurologische Störungen sicherlich auch immer unterschiedliche Ursachen und verlaufen sicher nicht immer gleich.

      Sweety war ein Tier aus dem Handel.
      Sie saß bei dem Händler, bei dem ich seinerzeit das AQ erworben hatte.
      Das Tier wurde von einem anderen Kunden bestellt und nicht abgeholt. 8|
      Und da ich den Händler bereits seit langem kenne, war es irgendwie auch logisch, dass ich die Kleine dann auch übernommen habe.

      Keine Ahnung, ob sie bereits durch die Aufzucht oder durch anfängliche falsche Haltung vorgeschädigt war. Zu dem Zeitpunkt hatte sie bereits 16/17 cm.
      Ich weiß nur noch, dass der Händler sie in einem seiner Pflanzenbecken untergebracht hatte.
      Angeblich wurde in dieser Zeit nicht gedüngt (habe ich durch spätere Nachfragen herausgefunden). Was aber nicht heißt, das vorher nicht gedüngt wurde.
      Und ich glaube nicht, dass das Becken vor dem Einsetzen von grundauf gereinigt wurde.

      Das sind alles spezielle Dinge, die ich zu dem damaligen Zeitpunkt auch noch nicht so genau wusste. :/
      Aber ich hätte sie so oder so auf gar keinem Fall dort zurückgelassen und wäre sozusagen mit dem AQ unterm Arm wieder gegangen.


      Für Deine Malwine drücke ich auf jedem Fall ganz, ganz fest die Daumen !! :knuddel


      Es ist ja doch jeder Fall individuell. Und da die Behandlung jetzt gerade erst abgeschlossen ist, kann sich auch alles noch zum Guten wenden.

      Sofern nicht kontraproduktiv, frage doch einmal nach, ob Du Deine Malwine vielleicht mit Vitamin B unterstützen kannst.

      LG Nicole
      LG Nicole

      Ein Tier zu retten verändert nicht Welt,
      aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!