Ein eigenes Becken für kränklichen Lotl

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Moin,

      Ha gerade mal gegoggelt.
      Da gibt es Carbonit Wasserfilter.
      Die Filtern auch Schwermetalle wie kupfer aus dem Wasser.
      In wie fern sie bei dir Einsetzbar sind,kann ich dir nicht sagen.
      Manche benutzen auch Reisefilter um den Kupfergehalt zu entfernen.
      In diesem Sinne, beste Grüße Andreas :smok:



      A home without a cat ! is just a house
    • Hallo zusammen
      auch wenn ich bestimmt gleich Kommentare bekomme ^^

      Zeolith bindet Kupfer ( das weiß ich 100% sicher denn ich habe das über lange Zeit eingesetzt )
      Ich hab Nicole dazu eine PN geschrieben wie ich das machen würde ;)

      Ansich total einfach aber ich möchte das jetzt nicht öffentlich publizieren weil die/der nächste das dann liest und auf schräge Ideen kommen könnte.
      Wobei Zeolith generell auch im Molchaquarium keine Gefahr darstellen sollte
      LG
      Hawki ( Marcus )
    • Die Gefahr mit der Aktivkohle ist mir bekannt.
      Bisher hab ich versucht so einen Filter selbst zu basteln und nur während der Wasserentnahme am Hahn zu befestigen.
      Der Erfolg war leider nur mäßig.
      Etwas besser zwar, aber nicht wirklich gut.

      Erst basteln, dann Wasser laufen lassen, auffangen, messen ... usw.
      Wirklich zeitraubend und nervig.
      Zumal ohne zufrieden stellendes Ergebnis. :wacko:

      Schon daher ist das Ding mit der Aktivkohle raus.
      LG Nicole

      Ein Tier zu retten verändert nicht Welt,
      aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!
    • Hallo Nicole,

      ich habe mir folgenden Filter angeschafft:

      Atlas Filtri Duo Carbon Wasserfilter, mit BX-Kopf (doppelter O-Ring).

      Der hat ein vorgeschriebenes Wartungsintervall und tut sein Werk. Kosten tut das Teil so um die 150 Euro. Ersatzfilterkerzen kosten so um die 50 Euro (aller 6 Monate)
      Die andere Alternative ist eine Osmoseanlage. Ist mir persönlich zu teuer und wenn es billig sein soll auch noch ineffektiv. Für ein Liter Osmosewasser fallen bei den preiswerten Anlagen gleich mal 4 Liter Abwasser an. Und man braucht auch einen Auffanggefäß… Das Wasser muss dann noch gemischt (dann ist wieder Kupfer enthalten) werden oder mit speziellen Zusätzen aufgesalzen werden.
      Mit dem einfachen Filter von Atlas Filtri befülle ich meine Axolotlbecken und auch das Diskusbecken. Dauert etwas länger (Durchfluss ist durch den Filter etwas reduziert) - habe damit alle Wasserprobleme im Griff.

      Gruß Harald
    • Danke Ihr Lieben, :knuddel

      nachdem ich mich am WE auch ausführlich mit dem Thema Wasserfilterung befasst habe, habe ich gerade eben die Entscheidung getroffen, mir folgenden Filter zuzulegen:

      alb-filter.com/products/wasser…ve?variant=30700295651427

      Der ist optisch auch noch vertretbar und ich kann zwischen gefiltertem und ungefilterem Wasser hin- und herwechseln. :banane:
      Die Entscheidung musste lediglich zwischen den Filterpatronen fallen.
      Es gibt eine Patrone, welche auch Keime aus dem Wasser filtert. Alledings ist dann der Durchlauf sehr, sehr gering.
      So um die 1,2 Ltr./Min - das ist arg wenig.
      Also, keine Keimfilterung. Hauptsache ich bekomme das doofe Kupfer raus.
      LG Nicole

      Ein Tier zu retten verändert nicht Welt,
      aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!
    • JETZT brauche ich mal ganz viel Trost :(

      NIcht nur, dass sich das bestellte Aquarium ohne Ende verzögert, nein, auch mit meinem bestellten Wasserfilter gibt es Probleme.

      Vor 2 Tagen bestellt, heute angekommen.

      Mit Hinblick auf den täglichen Boxenwechsel voller Freude ausgepackt. Endlich kein Kupfer mehr im Wasser ...
      Dachte ich.
      Das Filtergehäuse ist angekommen, es fehlt allerdings die Filterkartusche !!
      Zuerst dachte ich, es sei mein Fehler gewesen und ich hätte diese extra bestellen müssen.
      Ein Blick auf den Lieferschein sagte mir jedoch, dass diese dabei sei.
      War sie aber nicht. 8o
      Also, sofort dort angerufen - die sind im übrigen sehr nett, aber das müssen sie auch, bei diesem Fauxpax.
      Fazit: die Kartusche wird nachgeliefert. Es hätten 2 Päckchen ankommen müssen, es war aber nur eines.

      Ende vom Lied: mit gaaaanz viel Glück kommt die Kartusche am Samstag, da Freitag ja ein Feiertag ist.
      Bei meinem Glück aber wohl erst am Montag.
      Bis dahin heißt das für mich, weiterhin mit meinem provisorischen Filtersystem filtern, Wasser ablaufen lassen, messen, noch mehr ablaufen lassen, nochmal messen usw.
      Nicht nur zeit-und nervenaufreibend, sondern auch nicht zufriedenstellend, da der Wert immer noch leicht zu hoch ist.

      Aber ich bin zuversichtlich, dass ich noch in diesem Jahr sowohl das AQ, als auch die Filterkartusche erhalten werde.
      (Letztere wohl zu erst)

      Ich frage mich langsam wirklich, warum mich das Pech im Moment so verfolgt. Und dabei geht es mir doch nur um das Wohl meiner Tiere. Mehr möchte ich doch gar nicht. :/
      LG Nicole

      Ein Tier zu retten verändert nicht Welt,
      aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!
    • Uiuiui, das ist natürlich ganz großer Käse. Manchmal könnte man wirklich meinen, man hat sich den Pecheimer über gekippt. Kann total verstehen, dass du wegen dem Wasser auf Kohlen sitzt. Jetzt drück ich mal ganz fest die Daumen, dass das Päckchen Samstag kommt. Das wird schon alles werden. Wenn deine Wasser Werte ok sind durch den Filter, wird es vielleicht auch mit Sweety dann besser. Wer weiß schon, wie sowas die Tierchen beeinflusst. Fühl dich gedrückt und liebe Grüße :knuddel
      Dummheit ist nicht «wenig wissen», auch nicht «wenig wissen wollen», Dummheit ist «glauben, genug zu wissen».
      Konfuzius
    • Ohja, ich mag überhaupt nicht darüber nachdenken, da Sweety bereits seit Dezember in der Box sitzt.
      Und das mit den bösen Kupferwerten weiß ich ja erst seit Kurzem ... ;(

      Für uns Menschen, als Trinkwasser sind die Wert o.k., aber nicht für unsere Wasserbewohner.
      LG Nicole

      Ein Tier zu retten verändert nicht Welt,
      aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!
    • Gestern kam ein völlig unerwarteter Anruf: Das Aquarium ist fertig !!!

      Es kam wirklich überraschend, da ich nach den vorigen Aussagen tatsächlich davon ausgegangen bin, noch mindestens eine weitere Woche warten zu müssen.

      Juhu ... also schnell noch 2 Std. gearbeitet, fast mit einem Liedchen auf den Lippen, dann flugs ins Auto und das neue Becken abgeholt.
      Schlauerweise hatte ich eine Tragehilfe dabei, denn obwohl eher klein, wiegt das Teil doch ganz schön schwer.

      Und klaro juckte es in den Fingern, aber es war gestern einfach schon zu spät und ich zu kaputt.
      Also wurde es gestern nur noch einmal gründlich gereingt.

      Heute ging es dann ans Werk.
      Ausjustieren, Rückwandbild anbringen, Gravel waschen usw. usw.
      Nach sage und schreibe 6 Std. war es dann gänzlich vollbracht. Das Becken steht und fährt nun ein. :banane:


      So sah der vorgesehene Platz bis heute morgen noch aus:

      Kartons.JPG


      Alles da ... nur das Becken nicht ....


      und so sieht es jetzt aus:

      Sweety-Becken.JPG


      Nächste Woche werde ich noch ein paar Pflanzen dazuholen.

      Die schwarzen Dinger, die vor dem Filter rumschwimmen sind die Würfel aus einem Filterrest, die ich schon seit einiger Zeit hinter dem Filter im laufenden Becken als Bakki-Falle reingelegt hatte.
      Vor dem neuen Filter ausgedrückt lasse ich sie nun noch ein wenig schwimmen.

      Vorerst werde ich mit einem Lüfter kühlen. Später wird so oder so noch ein DLK dazukommen.
      Der Lüfter bleibt dann, wie in dem anderen Becken auch, als "Versicherung montiert. Man weiß ja nie.

      Interessant ist, dass das Teil wirklich flüsterleise läuft.
      Montiert, angeschlossen und eingeschaltet. Ups, wieso läuft der denn nicht ?
      Doch tat er, aber eben so leise, dass man es echt kaum wahrnimmt. Klasse.
      Das Becken steht nämlich im Schlafzimmer ...

      Nun muss das Becken nur noch einfahren (geht vielleicht etwas zügiger, da angeimpft) und dann kann die kleine Sweetyendlich in ihr eigenes Reich einziehen.

      Die fehlende Filterkartusche für meinen Wasserfilter ist nun auch an mich unterwegs, wird aber voraussichtich erst kommenden DIenstag ankommen.
      Bis dahin muss ich halt weiterhin noch improvisieren.

      Aber, jetzt freue ich mich erstmal riesig über das neue Becken !! :yeah:
      LG Nicole

      Ein Tier zu retten verändert nicht Welt,
      aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!
    • Was lange währt, wird endlch gut.

      Die Filterkartusche für den Wasserfilter ist sogar schon heute eingetroffen.
      Alles zusammengebaut ... und ? ... es funktioniert !!!
      Kein Kupfer mehr nachweisbar, < 0,05 mg/l.

      Und so sieht das Teil montiert aus:

      Wasserfilter.JPG


      Ich kann durch das Umlegen dieses kleinen Hebels entscheiden, ob ich gefiltertes oder ungefiltertes Wasser haben möchte


      Wasserfilter1.JPG


      Und ich habe heute morgen noch schnell ein paar Pflänzchen für das neue Becken besorgt.
      Selbstverständlich behandelt und einige Stunden lang gewässert.

      Hier eine "Luftaufnahme" von dem Becken:

      Seety_Becken.JPG


      Mehr passt in dieses kleine Ding nicht rein.
      Nun muss ich außer warten auch nichts weiter daran ändern, es kann also in aller Ruhe einfahren. ^^
      Naja, irgendwann angele ich natürlich noch die Filerstückchen raus. ...
      LG Nicole

      Ein Tier zu retten verändert nicht Welt,
      aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!
    • Neu

      Was lange währt, wird endlich gut.
      Gestern abend ist Sweety endlich in ihr neues Zuhause eingezogen. :banane:

      Aber der Reihe nach:
      Der ersehnte Nitritpeak kam recht schnell schon nach 1 1/2 Wochen und war mit 0,1 eher "niedlich". Weiter gestiegen ist es nicht.
      Ein paar Tage später fiel das Nitrit schon wieder ab. Danach dümpelte es immer so um 0,05 herum.
      Die letzten Tage war der Wert eher sowas zwischen 0,025 und 0,05 - schwer abzulesen.
      Da diese Werte aber unbedenklich sind, hatte ich entschieden, die kleine Maus nach 5 Monaten! Boxenaufenthalt endlich in ihr eigenes Reich zu entlassen.
      Klar, mess ich noch täglich weiter. Heute war der Wert unverändert.

      Aber, eine Sache ist mir dennoch aufgefallen.
      Ich habe ja einen "alten" JBL-Testkoffer. Für das Einfahren hatte ich mir selbstverständlich einen neuen NO2-Test besorgt.
      Dieser ist in einer kleinen Verpackung, wo auch die Farbtabelle beigefügt ist.
      Und genau hier ist mir ein Unterschied zwischen der "aktuellen" Farbskala und der aus dem Testkoffer aufgefallen.

      Oben = neu
      Unten = alt

      Der Unterschied liegt in dem grünen Bereich.
      Oben ist der Wert von 0,05 noch grün, unten (aus dem Testkoffer) ist er schon gelb.
      Beide Tests sind von JBL.
      Die Farben sind in beiden Skalen identisch. ... :konf:

      NO2-Test.JPG

      Da wie gesagt, mein Messwert seit Tagen schon zwischen 0,025 und 0,05 liegt, sehe ich hier jedoch keine Gefahr.


      Sooo, und nun die aktuellen Fotos von dem Becken - mit Namensschild - :whistling: (ganz rechts in der Ecke hat sich Sweety versteckt)
      Becken.JPG


      Eine Gesamtansicht, nebst Efeutute, welche ohnehin auf dem Bord über dem Becken steht.
      Daher bot es sich geradezu an, ein paar Triebe ins Becken baumeln zu lassen. ;)

      Becken1.JPG



      Und hier nochmal die kleine Sweety, welche sich allerdings nicht wirklich in Pose setzen wollte. ...

      Sweety´s Einzug.JPG

      In der langen Zeit der Boxenhaltung hat sie wirklich ihre Farbe verloren, aber diese kommt ja mit der Zeit wieder zurück.
      Dadurch, dass sie nun viele Pflanzen zur Verfügung hat, konnte ich beobachten, dass es auch nicht mehr so schlimm ist, wenn sie umzufallen droht.
      Hier hat sie jederzeit die Chance, sich irgendwo festzuhalten und das Umfallen auf den Rücken zu verhindern.

      Ich hoffe, sie wird in dem Becken noch ein glückliches Leben führen können.
      Heute abend gibt es erstmal - turnusgemäß - wieder ihren Regenwurm. :D
      LG Nicole

      Ein Tier zu retten verändert nicht Welt,
      aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!
    • Neu

      Die Aufkleber gefallen mir mega gut :thumbsup:
      Ich für meinen Teil hatte schon überlegt abwischbare Glasmalstifte zu kaufen und das Aquariumglas ein wenig zu dekorieren mit selbstgemalten Pflanzen und co :konf: aber vielleicht mache ich meinen kleinen auch ein Namensschild