Kühlung im Unterschrank

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kühlung im Unterschrank

      Da der Sommer ja schon fast vor der Tür steht ?( bastel ich gerade an meinem Setup mit dem DLK (Titan von Aquamedic) herum.
      So sieht das ganze zur Zeit aus:
      IMG_20200330_185438_517.jpg
      Allerdings wird mir der DLK zu schnell zu warm, auch bei offener Unterschranktür (rechts an der Wand hängt ein Thermometer zum überprüfen).
      Beim 0,2 Grad runterkühlen des Wassers erreicht er Temperaturen von 30+ weshalb ich dann natürlich erstmal abschalte (empfohlen wird das er sich nicht über 35° erhitzt)
      Daher suche ich händeringend nach besseren Optionen den Kühler auch kalt zu halten.
      Außerhalb des Schrankes ist für mich aus mehreren Gründen nicht möglich![/b]
      IMG_20200330_185433_983.jpgIMG_20200330_185430_619.jpg
      Diese zwei Optionen zur Verbesserung wären mir spontan eingefallen.
      Orange: USB Lüfter der die Luft im Schrank im Endeffekt nur zirkuliert, fraglich ob das eine Verbesserung bringt
      Grün: Aquariumlüfter der die Luft hinterm Schrank anziehen und in den Schrank selber pusten soll. Wäre das vielleicht eine gute Idee?
      Zu guter Letzt wäre mir noch eingefallen das man einen Klimaanlagenschlauch an das Heitzpanel anbringen könnte? Damit kenne ich mich allerdings garnicht aus, klingt aber am viel versprechensten..

      Vielleicht habt ihr ja eine Idee die mir helfen könnte. Es gibt hier ja auch ein paar die den DLK im Unterschrank haben und da scheint es ja auch zu klappen :keineAhnung:
    • Unten rechts und in die Rückwand oben links PC-Lüfter, dass die Luft gut zirkulieren kann.
      Verantwortlich ist man nicht nur für das, was man tut, sondern auch für das, was man nicht tut.
      (Laotse, chin. Philosoph, 4-3 Jhd. v. Chr.)
      LG M.C. :)
    • Hallo
      so Spielereien mit nassem Handtuch ... gleich wieder vergessen.
      Wenn es denn unbedingt im Schrank sein muss ... die Luft RAUS aus dem Schrank ... nicht reinpusten ;)

      Der Theorie folgend das es im Sommer erst recht richtig warm werden wird, kannst Du natürlich auch eine Klimaanlage nehmen und den Kühler brauchst Du dann gar nicht mehr wenn es im Raum hinreichend kühl ist. Aber 18° im Raum ist halt schon recht frisch und die Klima wird Dir die Haare vom Kopf fressen was den Stromverbrauch betrifft.

      Probier mal erstmal die Luft aus dem Schrank zu saugen und kontrolliere die Temp im Schrank. Problem ist bei so hoher Temperatur in der Umgebung das der Kühler viel länger laufen muss.
      LG
      Hawki ( Marcus )
    • Ja, klar mit dem Handtuch muss man ausschließlich bei sitzen wegen eines möglichen Wärmestaus. Was ich aber feststellen konnte ist das es zwar nichts am aufheizen an sich geändert hat, aber an der Länge die es dafür braucht schon ein wenig (habe das Tuch aber auch teils eigenhändig natürlich gewedelt). Das beste allerdings war das so die Luft wesentlich angenehmer ist, der Kühler bläst so eine unangenehm trockene Luft aus dem Schrank, das verursacht schon fast Migräne.
      Ich werde also eine Glasschale mit Wasser zum Lüfter stellen, damit die Luft dort aus persönlichen Gründen etwas feuchter ist. Zusätzlich habe ich zwei USB PC Lüfter bestellt.
      Auf Dauer und Vorallem im Sommer würde ich das ganze vermutlich wirklich mit einem Klimaanlagen Schlauch regeln, der vom Unterschrank in ein anderes Zimmer führt (die Luft aus dem Unterschrank abziehen).
      Eine Klimaanlage selber habe ich nicht und möchte ich auch nicht, es geht nur um den isolierten Schlauch und einem kleinem Gerät das genug Luft anziehen kann.
    • Hier ein kleines aber feines Update
      IMG-20200420-WA0039.jpg
      Das pinke etwas ist eine Schale (kein Plastik) mit Wasser, um die Luft ein wenig feuchter zu halten.
      Dann habe ich zwei PC Lüfter aufgestellt (oben rechts und unten, schräg angelehnt, hinter dem DLK).
      Bei geöffneter Tür hält es sich so definitiv unter 32° aber mit geschlossener Türe erhitzt es sich leider mMn viel zu sehr.
      Es ist also immer noch Verbesserungsbedarf vorhanden. :thumbdown:
      Desweiteren bin ich mit der Kühlleistung ziemlich unzufrieden. Geschätzt ist es ein Grad pro Stunde.

      Edit: links vom Bild befindet sich die Zimmertür,
      deswegen versuche ich die heiße Luft aus dem Schrank und dorthin zu pusten
    • Ich habe übrigens durch die Nutzung eines Controllers einiges geändert. Die lange Laufzeit des DLK hat mir garnicht gefallen :thumbdown:
      Z.Z ist der gute also auf kühle 15° gestellt und schaltet sich über die Steckdose erst an wenn das Becken 17,3° hat um auf 17° zu kühlen.
      Jetzt wo es langsam doch wieder wärmer wird ?( (verrücktes Wetter) Stelle ich das ganze wohl auf 18° um.

      Das ganze hat die Problematik der Hitze im Unterschrank massiv verringert :thumbsup:

      Edit: zusätzlich habe ich den kleine Lüfter oben rechts neben den unteren, auf den Schlauch gestellt. Hat mMn auch einen besseren Effekt.
    • Prinzipiell läuft so ein DLK ja effizienter, je niedriger der Temperaturunterschied zwischen Sollwert und umgebungsluft ist, also so einen wärmestau wie mit dem Rohr solltest du absolut vermeiden, und zusehen das er möglichst kalte luft ansaugen kann. Dabei ist so viel Abstand zu z.B. Wänden wie möglich auch hilfreich, wenn ich das richtig sehe ist der ansauger gerade ziemlich eingeengt und bekommt nur heisse luft aus der Schrankecke. Und ansonsten Halt Tuere auf wenn er nicht raus darf und schaeun das genuegend Luft zirkuliert, z. B. m it den Lueftern, Toitoitoi
      Axolotl Neuling, bisher noch keine vorhanden, ich will erstmal Becken und alles drum herum am Laufen haben. In anderer Süßwasseraquaristik schon recht erfahren mit 2 eher tropischen Becken.
    • Ja, die Tür ist zur Zeit permanent offen! Lässt sich aber auch für ein paar Stunden schließen ohne massiven wärmestau.
      Dank Türstopper ist das ganze auch mehr oder minder Tiersicher.
      Die Art und Weise der Schlauchverlegung finde ich auch sehr unpraktisch, ist anders aber nicht möglich in so fern ich die Länge der Schläuche nicht massiv erweitern möchte oder weiterhin nicht in den Schrank bohren will. Da bleibt also definitiv Optimierungsbedarf!
      Danke für die Tipps :thumbsup:
    • Dann sind die aber auch genau dafür berechnet und entsprechend gebaut. Einfach mal die Rückwand rausnehmen kann (wie schon geschrieben) gefährlich werden. Eine Möglichkeit wäre es vielleicht mit Stützbalken und/ oder -kreuzen zu arbeiten. Aber davon sollte man dann echt Ahnung haben.
    • @Irada danke für die Idee, aber ich denke das würde sich (in meinem Fall) wohl nicht lohnen.
      Wie @TomtesKeks sagt müsste man die Rückwand dann zb mit einem Metalkreuz ersetzen, verbessert natürlich ein wenig die Zirkulation aber nicht viel, dahinter ist nämlich die Wand :whistling: und die kann ich ja nicht direkt mit wegsäbeln...
      Wobei ich ja schon gerne ein Loch in die Wand bohren würde (um dahinter in den Raum den Kühler zu platzieren) aber ich glaube dann jagt mich der Vermieter davon :frech: