Suche gesundes Hundefutter?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Suche gesundes Hundefutter?

      Hatte hier eine Frage an euch. Bin auf der Suche nach einem guten und gesunden Hundefutter (Trocken) auf Basis Ente. Mir ist hier sehr wichtig, das die Kohlenhydratenquelle nicht Kartoffeln oder Reis sind. Grund warum ich solches Futter Suche ist, das mein Hund einem empfindlichen Magen hat das zu Folge hat, dass er ständige Probleme mit seine Verdauung hat. Bis jetzt habe ich ihn verschiedene Sorten von Futter gekauft (meisten von den waren im Supermarkt). Und habe bis jetzt kein einziges Hundefutter gekauft der meinem Hund gefallen hat. Habt ihr einen Vorschlag was und wo ich ein gutes Futter kaufen kann?
      Ein Kompromiss ist die Kunst, einen Kuchen so zu teilen, dass alle meinen, sie hätten das größte Stück bekommen.
    • Hast du es mal mit BARF versucht

      Also Rohfleisch und Gemüse/Obst dazu mischen?

      Unsere hat keine Verdauungsprobleme mehr, keine Hauptprobleme und stinkt auch nicht.
      Was wir machen, definiert nicht, wer wir sind!
      Uns definiert, wie gut wir uns aufrappeln, wenn wir gefallen sind.
    • Meine Freundin hat vor kurze Zeit seinem Hund hier mypet.ch/hundefutter/ einem Futter gekauft der heute fast60 % aus Ente Fleisch gemacht ist. Ihre Meinung nach steht es an der Deklaration 60 % Ente (also keine Mehl). Allerdings Erhält dieses Futter noch Kartoffel. Wie mir bewusst ist Hunde können nicht auf Kartoffel allergisch sein. Aus diesem Grund bin ich ziemlich sicher das auch dein Hund auf einem anderen Zutaten Allergisch ist und nicht auf Kartoffel. Vielleicht verträgt dein Hund nicht die Verdauung von TF. Und es liegt garnicht an den Kartoffeln oder Reis. Weiß nicht, ob Sie gewusst haben aber TF bläht im Magen auf, so das die ganze Verdauung zwischen 10-12 Stunden ist. Der Magen ist also den ganzen Tag, wenn der Hund 1-2 Mahlzeiten bekommt in Aktion. Ja und noch was ist hier wichtig zu erwähnen. Viele Hunde bekommen bei einer Umstellung mal etwas Magenprobleme. Und die Besitzer Wechseln dann sofort wieder das Futter. Genau da liegt meist das Problem. Auch ein sensibler Hundemagen kann sich erst auf Futter nach ein paar Tagen dran gewöhnen. Mein Vorschlag wäre dir einfach das erwähnte Futter von oben erwähnte Seite zu bestellen und so mal zu sehen, ob dein Hund irgendwelche Problem mit seine Verdauung hat.
      Feminismus existiert nur, um hässliche Frauen in die Gesellschaft zu integrieren.
      - Charles Bukowski
    • Von schlechtem. Futter auf gutes Futter, merkt man maximal die positive Umstellung.

      Umgekehrt, hat der Hund (das Tier) schon mehr Probleme.

      Egal welches Futter man kauft
      Wichtig ist, dass drauf steht mind 60% Fleischanteil... Dazu zählen NICHT Nebenerzeugnisse

      Dann kann man davon ausgehen, dass man wirklich gutes Futter hat.
      Was wir machen, definiert nicht, wer wir sind!
      Uns definiert, wie gut wir uns aufrappeln, wenn wir gefallen sind.
    • Schau auch mal bei Platinum, das ist eigentlich ein Recht gutes Trockenfutter. Wichtig ist ja auch dass das nicht quillt. Vom Supermarkt Futter würde ich eh meilenweit Abstand halten.
      Außerdem klingt es so als würdest du das Futter regelmäßig umstellen, das führt auch zu beschwerden. Hin und her wechseln ist gerade für Hunde mit sensiblen Magen unangebracht.
      Das beste was du gerade machen könntest ist das Futter erstmal selber frisch zu kochen und wenn der Magen sich beruhigt hat nach einem Fertigfutter zu schauen.
    • *achso und was auch hilfreich für dich seien könnte wäre dein Tierarzt. Ich denke er wird dir das selbe vorschlagen wie ich (erstmal frisch selber kochen, Magen beruhigen lassen). Ich denke er wird dir auch sehr gut mit dem Futter helfen können. Ein Allergietest wäre hier vermutlich auch angebracht um zu schauen ob es noch mehr gibt gegen das der Hund allergisch ist oder zumindest nicht gut verträgt. Auch wichtig wäre mögliche Krankheiten aus zu schließen (falls du das nicht schon getan hast) die den Magen-Darm Bereich betreffen
    • @CaZeMa

      Nur weil man frisch kocht heißt es nicht, das es der Hund verträgt.
      Wir haben bei unserer auch schon alles durch und selbst frisch gekocht führte bei ihr zu Durchfall.

      Selbst rohes fleisch ist teilweise schwierig... Also fällt barfen bei uns auch weg.

      Gestern zb gab's Pferd und das hat sie bisher vertragen aber sie hatte gestern den ganzen Tag Durchfall wie Wasser.

      Man muss sich einfach durch testen aber niemals billig Futter aus dem Supermarkt kaufen.
    • Ich finds interessant wie hier Tipps gegeben werden zu einer Diagnose die niemals stattgefunden hat.
      :frech:

      Empfindlicher Magen, dass kann alles sein und da die angebe "bisher Supermarkt" Futterquelle ist, ist es noch lang keine Diagnose :whistling:

      Diagnose und dazu dann Futtertipps bitte nur vom Tierarzt!!

      Das andere sind nur Futtertipps, ohne Supermarkt Qualität!


      Im übrigen verträgt unsere seit einem Jahr kein Hühnchen mehr. Weder roh noch gekocht, der Rest geht :keineAhnung: :essen:
      Was wir machen, definiert nicht, wer wir sind!
      Uns definiert, wie gut wir uns aufrappeln, wenn wir gefallen sind.
    • @Frida_ Natürlich muss man auch beim selber kochen sehr exakt drauf achten was man verwendet, aber davon bin ich jetzt einfach ausgegangen. Hundefutter selber machen ist ja nicht mal eben so gemacht, es gibt diverse Rezepte und die richtigen Nährstoffe sind auch sehr wichtig. Im großen und ganzen ein riesiges Thema womit man sich selber befassen muss und welches sehr abhängig vom eigenen Hund ist.
    • Lyliana schrieb:

      ...
      Im übrigen verträgt unsere seit einem Jahr kein Hühnchen mehr. Weder roh noch gekocht, der Rest geht :keineAhnung: :essen:
      Genau da "liegt der Hase im Pfeffer".
      Viele der gängigen Fleischsorten sind heute voller Allergene.
      Huhn, Pute, Rind usw., gerade unsere Tiere reagieren da sehr schnell drauf.
      Aus diesem Grund gibt es bei Vet Concept völlig andere Sorten, wie
      z .B. Büffel, Rentier, Ziege, Pferd usw.
      Meine Katze hatte auch eine ganz schlimme Futterallergie entwickelt.
      Durch meinen TA wurde ich auf Vet Concept aufmerksam und füttere dieses seit Jahren ohne irgendwelche Probleme. Die Katze ist nun 16 1/2 Jahre alt und abgesehen von ihrer Arthrose absolut gut drauf.
      LG Nicole

      Ein Tier zu retten verändert nicht Welt,
      aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!
    • Was bekommt sie denn :konf:
      Wasserbüffel, Rind, Lamm,

      Pferd, Hase, Känguru, Esel rührt sie nicht an
      Gibt ja alles mögliche.... Wie gesagt wir Barfen nur.
      Dose gibt es nur im Urlaub oder Mittelalter-Lager..... Hab ich die Marke vergessen, aber auch nur ein qualitativ hochwertiges.
      Ich merk mir das nicht, hat ja mein Händler eh da :whistling:

      Huhn, ob es aus der fleischtheke vom Metzger ist oder von BARF Produkt.... Nix, das kommt spätestens 4 Stunden später den gleichen Weg wieder raus....
      Auch bei Knabbersnackstangen oder trocken Fleisch.... Huhn bleibt nicht drinn.
      Was wir machen, definiert nicht, wer wir sind!
      Uns definiert, wie gut wir uns aufrappeln, wenn wir gefallen sind.
    • Nunja, ich hab ja keinen Hund, sondern Katzen. Wasserbüffel gibts dort für Miezen nicht im Angebot.
      Allerdings Huhn. Die Firma stellt das Futter selbst her. So kommt es vor, dass z.B. die Konsestenz variiert. Manchmal wohl auch der Geschmack. Es kann dann mal sein dass das eine oder andere nicht so gerne genommen wird. Am Ende landet aber alles dort, wo es hingehört. ;)
      LG Nicole

      Ein Tier zu retten verändert nicht Welt,
      aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!