BD frei

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      Moin, ich habe grad die großartige Nachricht bekommen, dass das Axolotl Männchen meiner Tochter gesund ist :banane: .
      Das Weibchen mussten wir aufgrund eines Chytidpilzes einschläfern lassen. Der Arzt möchte in 3 Wochen erneut einen Abstrich ins Labor schicken, um ganz sicher zu sein. Diese drei Wochen muss das Männchen nun noch allein in Quarantäne verbringen. Er sitzt in einer großen Wanne mit Höhle. Was muss ich bedenken, damit er diese Zeit möglichst gut übersteht? Ich freue mich auf eure Ratschläge!
    • Neu

      In der Quarantäne ist es wichtig, dass die Box, in diesem Fall die Wanne, täglich mit kaltem Wasser und einem eigens dafür zu benutzenden Schwamm gereinigt wird.
      Das Wasser wird somit ebenfalls täglich gewechselt.
      Bei stehendem Wasser bildet sich ganz schnell ein Biofilm, der wiederum Bakterien enthält.
      Bei einer täglichen Reinigung mit Wasserwechsel wird die Keimdichte so gering wie möglich gehalten.
      Besser ist es immer, eine Wechselbox zur Verfügung zu haben.
      Die meisten hier verwenden die Samla-Boxen (11 Ltr. mit Deckel) von dem blauen Schweden. ;)

      Beim Umsetzen des Tieres vorher entweder die Hände gründlich waschen (keine Seifenreste) oder besser, mit Nitrilhandschuhen (kein Latex) zu arbeiten.

      Eine Höhle ist in der Box nicht unbedingt erforderlich. Es reicht, mit eine Hälfte mit einem Tuch abzudecken.
      LG Nicole

      Ein Tier zu retten verändert nicht Welt,
      aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!