Probleme mit einfahrenden Becken

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gut getroffen die Schnecke. Die werden meist nicht allzu groß. Und wenn Du Glück hast, vermehren sie sich auch. Dann hast Du Reinigungspersonal im Becken. Bei mir schnecken auch einige rum. Sind harmlos, zumindest für adute Tiere wenn sie tatsächlich gefressen werden.
      LG Ines ;)

      Wo immer sich eine Katze niederlässt, wird sich das Glück einfinden. (Sir Stanley Spencer)



    • M.C. schrieb:

      Dir sind so mini und nicht so spitzwie sie auf den Bildern wirken ;)
      na ja Mini ist relativ... der Bodengrund ist 1-3mm Axogravel... die ist größer als alle Schnecks die in meinem großen Becken waren

      Ich wundere mich auch das das Tierchen lebt... das Becken fährt ja noch ein...

      Und es ist tatsächlich die einzige die ich bisher gesehen habe... im großen Becken ist nicht eine einzige
      LG Michaela
      "Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar."
      Der kleine Prinz von Antoine de Saint-Exupéry
    • Hallo Michaela,

      es ist, wie bereits gesagt, eine Blasenschnecke. Völlig unproblematisch, da sie sehr klein bleiben und das Schneckenhaus ansich sogar sehr dünn und brüchig ausfällt. Da sind Posthornschnecken deutlich größer und dicker. Meistens werden sie tatsächlich mit Pflanzen eingeschleppt, entweder als bereits geschlüpfte Schnecke, oder in Form von Eiern, welche an den Blättern haften. Die Eier werden aber auch an allen Einrichtungsgegenständen abgelegt, solltest du dort bereits genutzte Gegenstände gehabt haben, könnte auch das ein Weg gewesen sein.
      Selbst desinfizierte Pflanzen können Schnecken beinhalten, da die Kontaktzeit mit dem Desinfektionsmittel relativ kurz ausfällt. Ist die Schnecke in der Zeit aus dem Haus und kricht über die Pflanze, wird sie es nicht überleben, ist sie allerdings im Haus zurückgezogen, anliegend und verschlossen, wird die Kontaktzeit nicht immer ausreichen, um die Schnecke ausreichend zu kontaktieren.
      Blasenschnecken stellen in der Regel eine Ergänzung des Speiseplanes der Axolotl dar, daher eben unkritisch. Sollte sie dich stören, müsstest du sie einfach entfernen.

      Viele Grüße,
      Frank
    • Hallo Frank,

      dankeschön für deine Erklärungen.

      Und nein die Schnecke stört mich nicht im geringsten... ich hatte vor der großen Desinfektionsaktion viele Blasenschnecken in dem Aquarium!
      Ich wunderte mich eher das diese Schnecke so groß ist... die "alten" waren eigentlich kleiner... und auch das das Tierchen den heftigen Nitritpeak überlebt hat.

      Bald bekomme ich von einem lieben Forenmitglied weitere Schnecken... so das ich dann hoffentlich bald wieder eine funktionierende Reingungskolonne habe... :yeah:
      LG Michaela
      "Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar."
      Der kleine Prinz von Antoine de Saint-Exupéry
    • In meinem Fischeaquarium sind beim Einfahren auch Blasenschnecken mit den Pflanzen eingezogen. Der Nitritpeak von 0,8 hat sie überhaupt nicht interessiert, ganz im Gegenteil, die haben sich fleissig vermehrt und sind tüchtig gewachsen.
      Die fleissigen kleinen Helferlein haut so schnell nichts um (solange sie nicht gefressen werden ;) )