Probleme mit einfahrenden Becken

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Probleme mit einfahrenden Becken

      Hi

      meine beiden Becken sind am neu einfahren, weil ich wegen Bakterienbefall alles platt gemacht habe.
      Ich hatte also alles draußen, alles desinfiziert, erschwerend kommt hinzu das unser Leitungswasser zur Zeit sehr stark gechlort ist und mit 10Grad aus der Leitung kommt.
      Das große Becken läuft seit 15.11. wieder das kleine seit 18.11.
      Viele Pflanzen sind mir inzwischen eingegangen... Die 2.Ladung neue kommen morgen...

      Das Große Becken sieht gut aus, Nitrit ist derzeit bei 0,2 ... es sind noch ein paar eingegangene Wasserpest drin die ich raus fischen muss.

      Aber das kleine Becken macht mir echt Kummer.
      Der Nitritwert ist seit ca 1Woche bei 0,4 und bewegt sich einfach nicht... und nun bilden sich überall grüne und braune Flecken... ;(

      Hier die Bilder:

      WP_20191205_022.jpg

      WP_20191205_020.jpg

      WP_20191205_021.jpg

      Was ist das und was kann ich machen?
      Bekommt man den Gravel wieder sauber?
      LG Michaela
      "Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar."
      Der kleine Prinz von Antoine de Saint-Exupéry
    • Hier ein Bild vom Großen... die mittleren Pflanzen sind auch angeschlagen..
      Bei beiden Becken ist die komplette Wasserpest und alle Vallisnerien eingegangen!
      Beim Kleinen auch alle Lemnas... im großen haben welche überlebt...

      WP_20191205_023.jpg
      LG Michaela
      "Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar."
      Der kleine Prinz von Antoine de Saint-Exupéry
    • Hallo Michaela,

      jedes Becken reagiert anders. Ich habe unten im Keller derzeit 16 Becken zu laufen, die alle nach einer BD -Bahandlung vor einigen Jahren neu aufgesetzt wurden. Jedes Becken ist durch einen heftigen Peak gegangen und dann kamen die Algen. Bis alles wieder so war, wie es sein sollte hat es gefühlte Ewigkeiten gedauert. Die BD-bahndelten Pflanzen hatten sich fast alle verabschiedet, natürlich nach und nach und einige der Becken hatten monatelang mit Kieselalgen zu kämpfen. Andere, gerade die größeren hatten nur kurz dieses Problem. Pflanzen helfen immer dagegen, aber auch sie brauchen natürlich Zeit, um sich erst einmal anzusiedeln.

      Ich habe immer wieder die Höhlen abgewaschen bzw. auch erst mal draussen gelassen, da ja keine Tiere in den Becken waren. Warum mehr Arbeit als nötig ;) . Die Blätter habe ich immer versucht sauber zu machen und eines Tages war das Problem dann tatsächlich Geschichte.

      Ich bin aber auch nicht der Mensch, der auf ein Algenfreies Becken wert legt. Die Algen gehören ja gewisser Massen auch zum Biotop. Daher wird bei mir auch nur im Rahmen des Wasserwechsels auch die Algenentfernung gemacht.

      Ich hoffe, ich konnte Dir helfen.
      LG Ines ;)

      Wo immer sich eine Katze niederlässt, wird sich das Glück einfinden. (Sir Stanley Spencer)

      Forentreffen in Börnicke bei Bernau (Berlin) findet am 01.08.2020 statt. ^^



    • Die Algen sehen wie Kieselalgen aus, also keine Gesundheitsgefahr. Über den Gravel brauchst Du dir auch keine Gedanken machen, spätestens wenn Tiere darin wohnen, kannst Du dich von der schönen Zweiteilung der Farben verabschieden, wenn dann noch gemulmt wird ist das alles durcheinander und dann sieht man die Algen nicht mehr.

      Vielleicht kannst Du im kleinen Becken noch ein paar Pflanzen einsetzen? Dass das Wasser mit 10° aus dem Rohr kommt ist ja erst mal nicht schlimm. Wenn Du das Wasser stehen lassen musst, damit das Chlor rausgeht, sollte sich das Wasser ja auch etwas erwärmen, häng doch mal ein Thermometer in den Eimer, bevor du es ins Becken gibst.
    • Hallu Jutta,
      danke für deine Antwort.
      Ja das die Zweiteilung nicht ewig hält ist mir klar :) mir ging es auch eher um die grünen und braunen Algen, ob ich die aus dem Gravel nochmal raus bekomme.
      Die neuen Pflanzen sind gestern gekommen und bereits eingesetzt... mir war halt viel beim desinfizieren und neu aufbauen eingegangen...
      und einigen war es im neu befüllten Becken auch sicher zu kalt...
      Wie auch immer, die Becken sind ja jetzt wieder aufgebaut und müssen halt einfahren... also über ich mich in Geduld ... auch wenn das wirklich nicht meine Stärke ist 8)

      WP_20191207_002.jpgWP_20191207_002.jpg

      Das ist mit den neuen Pflanzen... mal schauen was alles überlebt :D
      LG Michaela
      "Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar."
      Der kleine Prinz von Antoine de Saint-Exupéry
    • Uäähhh... ich werde noch wahnsinnig hier...
      Das Nitrit geht einfach nicht runter... auch im Großen Becken ist es wieder angestiegen...
      Nun hängt der Wert in beiden Becken bei 0,6 fest und es tut sich einfach nichts!
      Die Lotls sind selbstverständlich noch in ihren Boxen...

      Habt ihr noch eine Idee?
      Soll ich trotz des hohen Wertes mal ein Bömbchen reinwerfen so als Bakkifutter?
      LG Michaela
      "Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar."
      Der kleine Prinz von Antoine de Saint-Exupéry
    • Ach wenn's ja nur ne Woche wäre ;(
      Das kleine Becken dümpelt seit fast 2 Wochen auf dem Wert Rum und es tut sich einfach nix :keineAhnung:
      Außer das die Algen wachsen wie blöde.... aber bei den Werten kommen mir nicht mal Schnecken ins Becken!
      LG Michaela
      "Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar."
      Der kleine Prinz von Antoine de Saint-Exupéry
    • Huhu Michaele,
      ich kann dich zu gut verstehen - nun hast du dirt so viel Mühe gegeben, um alles wieder schön und vor allem lotltauglich zu machen und nun wollen die Wasserwerte sich nicht einpendeln. Darf ich fragen - vielleicht hast du es bereits erwähnt, aber ich habe es überlesen - wie du beim Neustart vorgegangen bist?
      Die nötigen Filterbakterien müssen sich in einem neuen AQ erst ansiedeln (im Filter und Boden). Das weißt du sicher schon, denn du bist ja kein Neuling in der Aquaristik, richtig?
      Nun, damit sich aber genügend Filterbakis ansiedenl können, benötigen sie auch Nahrung. Im frischen AQ ist die kaum vorhanden. Man muss wissen, dass sich immer nur so viele Bakis vermehren können, wie sie eben Nahrung vorfnden. Ich habe in neuen AQs darum immer auch Schnecken zugegen (PHS). Erstens fressen sie die aufkommenden Kieselalgen und 2. sorgen sie durch ihre Ausscheidungsprodukte für Futter für die Bakis. Alle 2-3 Tage gebe ich noch extra Futter für die Schnecken ins AQ, damit sie schön "Häufeln" :D
      Auch wenn das Becken ansonsten noch unbewohnt ist, mache ich alle 7 bis 14 Tage einen kleinen TWW. Auf diese Art verfahre ich schon ewig und hatte nie Probleme mit der Einlaufphase.
      Darf ich dir noch eine Frage stellen? Da ich mir auch in nächster Zeit den Gravel kaufen möchte: ist der dunkle Gravel der schokofarbene?
      Ich drück dir die Daumen :thumbup:
      Nette Grüße :D
    • Hallo Nico,
      der Gravel ist Caramel und Weiß.
      Eigentlich ist der zum Mischen... aber für den Anfang hab ich ihn einfach mal geteilt eingefüllt.

      Ich bin ziemlicher Neuling in der Aquaristik!
      Meine großen Lotls hab ich mit eingefahrenen Aquarium umgezogen... da gab es keinen Nitritpeak!
      Als ich das Becken später von Innenfilter auf HMF umgebaut habe, hab ich den neuen Filter mit dem alten geimpft, da ging der Peak nur bis 0,3.
      Auch das neue kleine Becken hatte ich mit dem Rest des alten Innenfilters angefahren... da gab es nur einen kleinen Peak bis max 0,4!

      Bevor ich die Becken platt gemacht habe waren Blasenschnecken drin... aber die haben das Desinfizieren leider nicht überlebt.
      Und auf den neuen Pflanzen scheinen auch keine gewesen zu sein....
      Wasserwechsel hatte ich in der Einlaufphase eigentlich nicht vorgesehen... aber im kleinen Becken musste ich den Gravel teilweise zum reinigen absaugen weil er zu veralgt war und hab dann mit frischem Wasser aufgefüllt... aber die Werte sind trotzdem noch zu hoch.
      Und bei den hohen Werten werde ich auch keine Schnecken einsetzen!
      Nach den Feiertagen bekomme ich Schnecken von einem lieben Forenmitglied neue Schneckis... bis dahin werden die Werte wohl passen.
      LG Michaela
      "Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar."
      Der kleine Prinz von Antoine de Saint-Exupéry
    • TomtesKeks schrieb:

      Nur Geduld, irgendwann passen die Werte und dann läuft dein Becken bestimmt :sup: .
      Danke Katrin für deine tröstenden Worte. :kiss:
      Geduld ist halt einfach nicht meine Stärke... und Lotte tut mir halt so leid. Die findet das tägliche Umsetzen halt einfach doof und stressig.
      LG Michaela
      "Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar."
      Der kleine Prinz von Antoine de Saint-Exupéry
    • Hi Michaela (sorry, für das "e" im vorigen Post ^^ )
      Vielen Dank für die Auskunft bezüglich des "braunen" Gravels. Wenn deiner Caramel ist, dann wird Schoko ja noch dunkler ausfallen - super :yeah:
      Nun zurück zu deinem Problem.
      Was ich schrieb, sind meine eigenen Erfahrungen. Da haben andere Aquarianer bestimmt auch andere Erfahrungen gemacht. Es gibt ja immer nicht nur einen Weg :thumbup:
      Dann wünsche ich dir Geduld - und, wie geschrieben - drück ich dir die Daumen.
      Nette Grüße :D
    • So... pünktlich zu Weihnachten hat sich das große Aquarium endlich beruhigt!
      Die Werte sind:
      Temp: 19 Grad
      NO2 ≤0,01 NO3 5
      KH 11 GH 25
      Heute Abend können Lotte und Snickers einziehen... oder?
      LG Michaela
      "Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar."
      Der kleine Prinz von Antoine de Saint-Exupéry
    • Ich muss euch meine neueste Entdeckung zeigen:

      IMG_20200103_185420.jpg

      IMG_20200103_185225.jpgIMG_20200103_185218.jpg

      Was für eine Schnecke ist das?
      Ich hab sie gerade eben in dem noch einfahren den kleinen Aquarium gesehen...
      die muss mit den neuen Pflanzen von ATT eingewandert sein... sieht nicht aus wie die Blasenschnecken die ich vorher drin hatte... das Häuschen ist spitzer!

      Kann sie dort bleiben... der Nitritwert ist bei 0,4 !
      LG Michaela
      "Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar."
      Der kleine Prinz von Antoine de Saint-Exupéry