Cat Cooking

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mein Katerchen, Lucky, ist leider erkrankt. Was genau es ist, wird noch herausgefunden. Die Diagnosen und Prognosen schwanken z.Zt., da noch nicht alle Laborergebnisse vorliegen. :/
      Fakt ist, dass der kleine Kerl erstmal nur selbstgekochtes Diätfutter erhält.

      Da ich finde, dass man trotz aller (berechtigter) Sorgen den Humor nicht ganz verlieren sollte, kommt hier eine kleine Geschichte dazu.



      Ich habe also Lucky´s Katzenfreundin, Ilta, mitgeteilt, dass der Lucky krank ist und ich das Futter für ihn nun selbst kochen muss.
      Daher hat sie das übliche Futter vorerst für sich alleine.

      Kurz darauf verschwand Ilta.

      Später vernahm ich ungewohnte Geräusche aus der Küche.

      Also bin ich nachschauen gegangen. ....



      Cat Cooking.JPG


      ... Wenn sie könnte, würde sie wohl Mäuse-Eintopf kochen ...


      Dennoch benötige ich für den Lucky - trotz des Humors - alle möglichen gedrückten Daumen.

      (Das Bild habe ich natürlich im Internet gefunden, bei meinen Recherchen zu seiner möglichen Erkrankung - und es hat mich wieder ein wenig aufgeheitert)
      Dateien
      • Cat Cooking.JPG

        (32,5 kB, 144 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      LG Nicole

      Ein Tier zu retten verändert nicht Welt,
      aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!
    • Ach je ;( Alle Pfoten und Daumen sind gedrückt. Ich hatte es mir bei unseren Katzen manchmal etwas einfach gemacht und einfach Babykost mit viel Gemüse und wenig Fleisch geholt. Spaghetti mit Tomatensauce mochten meine sehr gern. Und natürlich alles mit Geflügel. Bei unseren Kranken handelte es sich in drei Fällen um Niereninsuffizienz.
      LG Ines ;)

      Wo immer sich eine Katze niederlässt, wird sich das Glück einfinden. (Sir Stanley Spencer)

      Forentreffen in Börnicke bei Bernau (Berlin) findet am 01.08.2020 statt. ^^



    • Tja, @Daisy, leider ist die Ursache noch unklar. Im Raum steht Leukose oder eine Entzündung der Bauspeicheldrüse. Letzteres wäre zwar das kleinere Übel, ist aber dennoch gefährlich.
      Der Kater wurde am Donnerstag 2 Stunden lang auf den Kopf gestellt, da zwar die Symptome vorhanden sind, aber nicht so wirklich eine Ursache gefunden wurde. Das Ergebnis aus dem Leukosetest gibt es erst am Montag.
      Seit er bei mir lebt, wird er natürlich gegen Leukose geimpft Es ist aber fraglich, ob er vorher geimpft wurde.
      Die Nierenwerte sind ok. Die Leberwerte sind erhöht. Der Kater frißt sehr schlecht bis gar nicht.
      Jetzt gibt's erstmal pürriertes Hühnerfleisch mit Kartoffel oder Nudeln. Akzeptanz geht so ...
      Ich werde auf jedem Fall alles unternehmen, die Ursache zu finden und wenn möglich behandeln.
      LG Nicole

      Ein Tier zu retten verändert nicht Welt,
      aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!
    • Hamburger Axolotl schrieb:

      . Das Ergebnis aus dem Leukosetest gibt es erst am Montag.
      Seit er bei mir lebt, wird er natürlich gegen Leukose geimpft Es ist aber fraglich, ob er vorher geimpft wurde.
      Hmmm...
      Würde denn nicht auf Leukose getestet bevor du ihn impfen ließest? Normalerweise macht man das bei Katzen deren Impfstatus nicht klar ist...
      Nun denn, ich drücke die Daumen das ihr die Ursache findet! :knuddel

      Du schreibst er frisst schlecht... kannst du das beschreiben?
      Ist es evt so daß er kommt als ob er großen Hunger hat und dann aber nach ein paar Bissen wieder geht?
    • Nein, leider wurde er nicht auf Leukose getestet, als ich ihn übernommen hatte. Lediglich auf Corona, da hier ein Verdacht bestand.

      Ja, dass Fressverhalten ist genau so: Er signalisiert Hunger und geht dann aber weg oder sitzt einfach nur vor dem Napf.
      Anfangs hab ich mit sämtlichem Futter rumprobiert ohne einen wirklichen Erfolg.
      Jetzt ist es so, dass er unter Medikamenten steht (vom TA eine Depotspritze) und Schmerzmittel (Bauchspeicheldrüse = schmerzhaft).
      Damit geht's und er frisst das Hühnerfleisch, wenn meistens auch nur aus der Hand, aber wenigstens kommt was in ihn rein.
      LG Nicole

      Ein Tier zu retten verändert nicht Welt,
      aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!
    • Es gibt schon mal etwas positives:
      Der Leukosetest ist negativ !!
      Die Diagnose läuft auf eine Triaditis hinaus. Das ist eine entzündliche Erkrankung des Magens, der Bauchspeicheldrüse sowie der Leber.
      Ursache: (noch) unbekannt.
      Nun wird erstmal fettreduziertes Futter besorgt.
      Der Kater verhält sich aktuell wieder vollkommen normal, was bei Katzen nicht immer was heißt, da sie ihre Leiden gut verstecken.
      Da der TA diese Woche nicht da ist, wird also erst nächste Woche nochmal eine Ultraschalluntersuchung gezielt auf die Bauchspeicheldrüse vorgenommen. Dann wissen wir hoffentlich mehr.
      Bis dahin gibt es Diätfutter, weiterhin gut beobachten und hoffen.
      Die Praxis ist aber geöffnet und der TA ist erreichbar, so dass im Notfall geholfen werden kann.
      LG Nicole

      Ein Tier zu retten verändert nicht Welt,
      aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!
    • Neu

      Hier mal eine kleine Zwischeninfo.
      Mit meinem Lucky ist es ein auf und ab. Mal gut, dann wieder schlecht.
      Die Ursache ist noch immer unklar, es geht bei einem Tier oftmals ja nur über Ausschlußverfahren.
      Der TA hatte vor einer Woche dazu geraten, dem Kater ein wenig Ruhe von den ganzen TA-Besuchen zu gönnen, da er weitestgehend stabil ist und wir suchen dann später weiter nach der Ursache.
      Am vergangenen WE ging es dann wieder los, dass er nicht fressen wollte. Er zeigte deutlich, dass er Hunger hat, machte aber regelrecht einen angewiderten Eindruck beim Futter. Ganz gleich, was ich ihm angeboten hatte.
      Also heute wieder in die Praxis.
      Der TA hat noch einmal einen Ultraschall vorgenommen. Dieser war jedoch ganz schnell wieder zu Ende. Befund: Flüssigkeit im Bauchraum. Nun muss der Kater unters Messer. Evt. noch in dieser Woche. Ich soll ihn erstmal beobachten (heute Injektion + Infusion) und dann melden.
      Es verhärtet sich der Verdacht auf ein Geschwür an der Bauchspeicheldrüse.
      Nach der OP wissen wir's dann endgültig. Es ist einfach nur unfair. ;(
      Jetzt brauche ich nochmal Eure Daumen, mehr denn je.
      LG Nicole
      LG Nicole

      Ein Tier zu retten verändert nicht Welt,
      aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!
    • Neu

      Danke, @Daisy.
      Ich habe jetzt entschlossen, den Kater Donnerstag morgens vor der Arbeit zum TA zu bringen und abends wieder abzuholen. Den Freitag nehme ich mir frei. So bin ich die wichtigen Tage nach der OP zu Hause und hab ihn unter Beobachtung.
      Hoffentlich geht es bis dahin noch alles gut. :/
      LG Nicole

      Ein Tier zu retten verändert nicht Welt,
      aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!