Neu eingerichtetes Aquarium

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu eingerichtetes Aquarium

      Hallo zusammen,
      Unser Aquarium läuft jetzt seit knapp drei Wochen ein und die ersten Veränderungen sind schon feststellbar. Sind die Fäden neue Wurzeln?
      Ansonsten wäre ich euch dankbar wenn ihr mal kurz „drübergucken“ würdet ob euch irgendwelche Fehler auffallen. Filter ist ein jbl e702 und der DLK ist schon angeschlossen, aber noch aus.
      Danke!!4E9EF02B-E944-44F6-8727-66C6CCC03EB3.jpeg
      9D9D7033-8BA3-49DA-B136-284248B3831F.jpeg
      Liebe Grüße :D
      Juliane
    • Das Becken ist super. Vor allem herrlich grün. :sup: Ich sehe nichts, was mir nicht zusagt. Und die langen Strippen sehen nach Wurzeln aus.
      LG Ines ;)

      Wo immer sich eine Katze niederlässt, wird sich das Glück einfinden. (Sir Stanley Spencer)

      Forentreffen in Börnicke bei Bernau (Berlin) findet am 01.08.2020 statt. ^^



    • Wow, was für ein Urwald :thumbsup:
      Sehr schön.
      Die "Fäden" sind Wurzeln von der Efeutute.

      Noch läuft der Kühler nicht, d.h. das Wasser ist noch relativ warm.
      Wenn die Temperatur dann axolotlgerecht eingestellt ist, wäre es möglich, dass es der einen oder anderen Pflanze zu kalt wird.
      Wäre vielleicht eine Idee das Wasser sukzessive runterzukühlen. ;)
      LG Nicole

      Ein Tier zu retten verändert nicht Welt,
      aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!
    • Fürs Becken ist es sinnvoll gleich Pflanzen einzusetzen.
      Es ist eben nur schwierig die richtigen Pflanzen zu finden, die mit den Bedingungen im Lotl-Becken zurecht kommen.
      Mit Verlusten ist immer mal zu rechnen. Das ist von Becken zu Becken auch völlig unterschiedlich.
      Es hilft nur Probieren. :)
      LG Nicole

      Ein Tier zu retten verändert nicht Welt,
      aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!
    • Ja, bei mir sind es auch zwischen 19 und 21 Grad. Den Kühler will ich dann später auf 19 Grad einstellen, also hoffentlich ist das den meisten Pflanzen kein zu großer Unterschied. Ich hatte eine ganze Reihe von verschiedenen Pflanzen gekauft in der Hoffnung dass die Hälfte durchhält und ich dann entsprechend nachkaufen kann. Mal sehen..
      Liebe Grüße :D
      Juliane
    • Oh, da bin ich richtig neidisch auf diesen tollen Urwald.
      Ich habe das "Problem", dass meine Becken in einem unbewohnten Teil des Hauses stehen, d. h. keine Heizung, die an wäre (könnte ich zwar anmachen, aber nur für die Becken?) Deshalb habe ich im Moment in den Becken ca. 18° und merke, dass die Pflanzen in die Grätsche gehen, dafür schalten die Kühler nicht ein. Also im Moment die Wahl zwischen Pest und Cholera.

      Mal schauen, vielleicht drehe ich die Heizung doch ein wenig auf, sodass ich auf 19° ohne Kühler komme, dann müsste es auch mit den Pflanzen klappen.
      Liebe Grüße :D
      Jutta



      Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist, um etwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Raum ist. (Dalai Lama)
    • Hallo, Ich bräuchte nochmal eine Einschätzung von den Experten.. und zwar: das Aquarium läuft seit knapp drei Wochen, letzte Woche lag Nitrit schonmal bei 0,1. Jetzt ist es bei 0,01, kaum noch nachweisbar. Ich teste mit den Tröpfchentests von jbl, ungefähr jeden dritten Tag. Kann das schon der Peak gewesen sein? ?( Oder ist es normal dass es im Niedrigbereich etwas schwankt und dann erst noch ordentlich ansteigt?
      Nitrat lag konstant bei 10, heute zwischen 10 und 20.
      Liebe Grüße :D
      Juliane