Regenwürmer füttern

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich fütter Gartenwürmer. Mir ist das Risiko bewußt. Habe aber eine Ecke, die nicht gedüngt wird. Keine Kompostwürmerverwenden, das ist auch wichtig. Die schmecken ihnen wohl auch nicht.
      LG Ines ;)

      Wo immer sich eine Katze niederlässt, wird sich das Glück einfinden. (Sir Stanley Spencer)

      Forentreffen in Börnicke bei Bernau (Berlin) findet am 01.08.2020 statt. ^^



    • Bis vor kurzem hab ich meine Regenwürmer immer im Anglergeschäft gekauft.
      Bis ich - eher beiläufig - erfuhr, dass diese Würmer mit Lockstoffen versetzt sein könnten.


      Das war für mich jedoch Grund genug, mir endlich einen Wurmeimer mit sämtichem Zubehör und natürlich Würmern zuzulegen.

      Klar, kann auch hier nicht ausgeschlossen sein, dass die Würmer nicht "irgendetwas" ins Becken einschleppen.
      So ganz ohne Risiko geht es im Leben halt nicht.
      Aber ich habe ein besseres Gefühl mit meiner Entscheidung.
      LG Nicole

      Ein Tier zu retten verändert nicht Welt,
      aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!
    • Wenn du sicher gehen willst, das du dir nichts ins Becken einschleppst, musst du auf Lebendfutter verzichten. Das ist kein Problem, wenn du die Pellets aus dem Forenshop verfütterst. Da ist alles enthalten was Lotl brauchen. Sie wurden extra für unsere Tiere entwickelt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von TomtesKeks ()

    • Wenn Du sie aus dem Garten holst ist auch wichtig, dass Du sie nicht mit Kompostwürmern verwechselst. Die sehen eigentlich genauso aus, sondern aber bei Streß ein Sekret ab, dass die Axolotl nicht mögen. Ist wohl nicht schädlich, aber dann auch schade um den Wurm, wenn er umsonst sterben muss.
      Liebe Grüße :D
      Jutta



      Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist, um etwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Raum ist. (Dalai Lama)