Mein zukünftiges Axolotl Zuhause

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      Solange deine süßen Lotls noch nicht einziehen können, kannst du den Kühler ausschalten (Kippschalter).

      Die dann höhere Wassertemperatur fördert das Einlaufen und das Wasser läuft dann trotzdem weiter durch den Kühler.

      Am Tag des Einzuges deiner Lotls schaltest du den Kühler wieder ein und wartest noch bis die Temperatur erreicht ist :D


      ..............ist bestimmt bald soweit :yeah:
      LG dolli :)


      ... das Glas ist immer halb voll :froehlich: :knuddel

      Beitrag von Oshkosch ()

      Dieser Beitrag wurde von Elke gelöscht ().
    • Neu

      Ich Krieg das verlinken einfach nicht hin :whistling:

      Daher mal so:

      Elke schrieb:

      Die Fütterung läuft im Grunde immer gleich ab:

      - bis 3,5 cm frisch geschlüpfte Artemien, mindestens einmal täglich
      - bis 5 cm lebende rote Mückenlarven, auch täglich soviel sie futtern wie sie mögen
      - ab 4,5 cm die 1,5 mm Axobalance hinzugefüttern, also dran gewöhnen.... weiter soviel sie futtern :)
      - ab 5 cm ganz auf Pellets umgestellen, immer einmal täglich
      - ab 7-8 cm kommen die Axobalance mit 3 mm zum Einsatz und
      - ab 14 cm die 4 - 4,5 mm und Regenwürmer, nicht länger als vom Maul bis Kloake
      hier kann man anfangen langsamer zu füttern, damit sie nicht zu fett werden, am besten immer nach der Optik gehen.
      nach und nach verlangsamt sich der Stoffwechsel, das muß man berücksichtigen.

      Sind sie so ca. 20 cm, reicht auch einmal die Woche, wobei immer die Gesamtansicht von oben mit einfließen soll.
      Der Körper sollte nicht unbedingt breiter sein als der Kopf, so als Faustregel.
      Hin und wieder sehen sie etwas breiter aus, da sie auch unterschiedlich breite Köpfe haben später, dennoch sollten sie nie fett ausehen und viel über das Maß hinausgehen.

      Auch spielt die Temperatur im Becken mit eine Rolle beim Futterumsatz/Stoffwechsel. Je kühler, je langsamer der Stoffwechsel ... je weniger Futter benötigen sie auch. Und nat. umgekehrt
      LG Nicole

      Ein Tier zu retten verändert nicht Welt,
      aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!
    • Neu

      Die nach Gefühl ;) ab 15cm 2-3mal die Woche.
      Ab 18/20cm 1x die Woche.
      Bauch sollte nicht breiter sein wie der Kopf.
      Wie viele das genau werden muss man individuell schauen. Bei meinen Tieren sind das ca 5-10 Pellets 4-4,5mm.
      Verantwortlich ist man nicht nur für das, was man tut, sondern auch für das, was man nicht tut.
      (Laotse, chin. Philosoph, 4-3 Jhd. v. Chr.)
      LG M.C. :)