Welches Aquarium ist das richtige? (Marke)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Welches Aquarium ist das richtige? (Marke)

      Hallo Zusammen,

      Nach dem Studieren von vielen Beiträgen, YouTube Videos und der Axolotl-Fibel darf es bei uns nun endlich etwas konkreter werden und wir möchten uns unser erstes Aquarium für die Axolotl (welche dann auch irgendwann kommen werden) anschaffen. Ich möchte erst alles beisammenhaben bevor ich mir die Tiere hole, die müssen dann ja sowieso noch erst in Quarantäne und das Becken muss ja auch noch einfahren.


      Ich habe mir nun schon ganz viele Aquarien angeschaut und weiss einfach nicht was die Beste Option ist. Ist Neu immer besser oder geht auch gebraucht (ich habe da was angst wegen den Bakterien und der Dichte).

      Ich möchte gerne ein Mass mit ca. 120x40x40, darin dürfen dann später 3 Lotls einziehen. :love: :love:


      Juwel hat schöne Aquarien, jedoch einen eingebauten Innenfilter, von dem was ich hier so gelesen habe wird einem einen Aussenfilter angeraten – kann man den Innenfilter denn weg machen?


      Welche Marken habt ihr und seid ihr zufrieden? (gerne auch mit einem Foto wenn ihr mögt )


      Was mache ich wenn es eine integrierte Heizung hat – kann man die einfach rausnehmen? ?(


      Vielen Dank für eure Unterstützung!
      Liebe Grüsse

      Mauchen

      Ps. gibt es auch spezielle Quarantäne Boxen oder kann ich da irgendwelche nehmen?
    • Mein Becken steht auf einen selbstgebauten Unterschrank. Da findest du in der Bilderecke viele Ideen. Am einfachsten sind Regale aus Ytonsteinen und Küchenarbeitsplatten. Die kann man auch super mit Türen versehen.

      Da wir auc eine Katze haben, haben wir eine simple selbstgebaute Abdeckung auf dem Becken liegen. Dafür haben wir Hasendraht auf einen Holzrahmen geackert. Billig, effektiv, farblich frei gestaltbar.
    • Ein einfaches Glasbecken reicht wirklich. Wenn Ihr später noch eine Katze habt, kannst Du schnell eine Abdeckung aus Hasendraht und Leisten selbst zusammenbauen.

      Der Unterschied zwischen diesen Vollaquarien, die oft auch noch für Axolotl unnützes Zeug wie Dünger, Heizstab usw. behinhalten macht schnell mal 150 - 200€ aus, das Geld kannst Du dir dann sparen z. Bsp. für einen Durchlaufkühler :D
      Liebe Grüße :D
      Jutta



      Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist, um etwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Raum ist. (Dalai Lama)
    • Bei mir steht auch ein Juwel-AQ.
      Den fest eingeklebten Filterkasten kann man entfernen.
      Ist zwar etwas friemelig, geht aber.
      Mit einer Angelschnur und Gefühl lassen sich die Klebepunkte lösen.
      Dazu gibt es auch diverse Youtube-Clips.
      Ein Aussenfilter ist nicht zwingend erforderlich. Du kannst auch einen Hamburger Mattenfilter verwenden.
      Entweder fix und fertig kaufen, oder selbst bauen.
      LG Nicole

      Ein Tier zu retten verändert nicht Welt,
      aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!
    • Moin
      ich denke auch das man kein Komplettset kaufen muss. Es hat da ja schon passende Hinweise gegeben.

      Kurz zum Ma0: Ich selber würde immer mindestens 50er Tiefe nehmen. Wenn man sich überlegt das die Molche gut über 30 werden st nämlich 40er Tiele garnicht mehr so viel wie man denkt und wenn dann ein großer Axl im Becken rumläuft ist er fast so lang wie das Bcken tief ( gefühlt ) Also IMO eher 100X50X40 als 120X40X40. Sehr geiles Maß 100X60X50 mit 40er Wasserstand...hab ich selber für meine Andersonii und würde ich so auch immer wieder bestellen.
      LG
      Hawki ( Marcus )
    • Ich hab das schon verstanden ;)

      Trotzdem musst du mit dem Arm noch über den Beckenrand kommen und nicht jeder hat Gorillaarme... auch die Tiefe nach hinten ist nicht uninteressant bei der Reinigung. Bei mir steht das Becken als Raumteiler. Es ist also von drei Seiten problemlos erreichbar. Stünde es vor einer Wand wäre es bei einer 60er Tiefe schon schwerer die Rückwand zu erreichen.
    • Ach so... okay, so hast du das gemeint :)

      Meins ist 60 hoch und steht auf einem "hohen" Unterschrank... und ja, die hintere Ecke erreiche ich trotz meiner Gorillaarme nur mit einem kleinen Tritt 8)
      aber das steht auch "blöd" in der Ecke neben meinem Computertisch... (auf dessen Höhe auch die Höhe des Unterschranks angepasst wurde)
    • Bei einigen Becken brauche ich auch Tritt bzw. Leiter. Aber am schlimmsten waren die Becken unter der Dachschräge mit 70 und 80 cm. Da bin ich nur bedingt an die Rückwand gekommen. Das zu reinigen war immer Horror. :rolleyes:
      LG Ines ;)

      Wo immer sich eine Katze niederlässt, wird sich das Glück einfinden. (Sir Stanley Spencer)

      Forentreffen in Börnicke bei Bernau (Berlin) findet am 01.08.2020 statt. ^^



    • Roughhawk schrieb:

      Kurz zum Ma0: Ich selber würde immer mindestens 50er Tiefe nehmen.
      Ich hab so ein 50er Becken und verfluche es schon lange :glup: weil ich ständig ne kleine Leiter brauche um wirklich drin schaffen zu können :D
      Das wird demnächst stillgelegt hab ich mir geschworen :droh:
      Liebe Grüsse von Elke

      - Anleitung Bodenmattenfilter
      - Anleitung für Kombi Bodenmatte
      - wie Pflanzen einsetzen in Bodenmatte
      Die Links findet Ihr hier an der Pinnwand
      <<---click
      VON "ALLESFROSCH" (mein alter Accountname)
    • Elke schrieb:

      Roughhawk schrieb:

      Kurz zum Ma0: Ich selber würde immer mindestens 50er Tiefe nehmen.
      Ich hab so ein 50er Becken und verfluche es schon lange :glup: weil ich ständig ne kleine Leiter brauche um wirklich drin schaffen zu können :D Das wird demnächst stillgelegt hab ich mir geschworen :droh:
      Wir möchten das Aquarium gerne als eine Art Raumtrenner, und würden nun ein Vollglas Aquarium kaufen und dies auf einen speziell angefertigten Unterschrank stellen. :)
      Das Aquarium wir nun wohl die Masse 120x50x60 haben und auf einem ca. 120cm hohen unterschrank stehen, damit man die Lotls (mehr oder weniger) auf Augenhöhe betrachten kann. ;)

      Mir ist Klar dass ich dafür (mit meinen knapp 162) eine Leiter brauchen werde – du sagst du Verfluchst es, würdest du davon abraten auch wenn ich mir dessen von Anfang an bewusst bin?
    • Wenn Du das Becken als Raumtrenner aufstellst, solltest Du ja von mindestens 2 Seiten rankommen. Das sollte dann aufgrund der Tiefe von 50 cm gehen. Aber warum soll es 60 cm hoch sein?
      1,20 m Unterschrank + 60 cm ist schon reichlich hoch.
      I.d.R. reicht eine Beckenhöhe von 40-50 cm vollkommen aus.
      Bedenke auch, dass Du bei der Reinigung die Höhlen hochnehmen musst, die werden gerne mal als WC benutzt. Auch muss hin und wieder der Bodengrund zum Auflockern durchgegrubbert werden.
      Das könnte bei einer Gesamthöhe von 1,80 m schon schwierig werden.
      LG Nicole

      Ein Tier zu retten verändert nicht Welt,
      aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!
    • Die Gesammthöhe muss auf mind 175 kommen, weil das AQ an der einen Seite (also an der mit 50cm) an die Wand kommt und da ein Sicherungskasten ist, welcher dann Quasi mit dem Unterschrank versteckt werden muss. Mein erster Plan war auch 40cm Höhe, da kam aber das Argument, dass man ja nicht bis Oben füllen darf und es dann zu Wenig ist für die Lotls und 50cm mindestens sein sollten. ?(
      Für den Boden zu schrubben und so gibt es ja glaube ich so Schwämme an Stielen oder? das könnte ich ja dann zur Unterstützung nehmen... aber dann schau ich mal ob ich evtl. noch etwas an höhe einsparen könnte...
    • Für die Lotl reicht ein Wasserstand von 30-40 cm vollkommen aus.
      Meist halten sie sich ohnehin am Boden auf. Daher ist die Grundfläche entscheidender.
      Und den Boden musst Du nicht schrubben. :) Lediglich der Bodengrund muss immer mal wieder aufgelockert werden, um Verdichtungen und damit Gammelstellen zu vermeiden.
      LG Nicole

      Ein Tier zu retten verändert nicht Welt,
      aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!