Fische Axolotl gefressen?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • "verschiedene bunte" ist keine hilfreiche Aussage :konf: . Immerhin sind fürs Lotlbecken nur wenig Fische geeignet . Ich hatte z.b mal Zebrabärblinge mit im Becken. Die sind temperaturmässig geeignet.....haben aber die Lotllarven zum fressen gern gehabt. War aber nicht wild, da die Larven ja eh von den adulten Lotln gefressen werden. ( sofern man nicht züchten will).

    Zebrabärblinge oder Kardinälchen sind gut geeignet für Lotlbecken . Guppys und Neons mögen lieber wärmere Temperaturen .
    :kiss: Liebe Grüße, Denise :rolleyes:
  • wieso, wie kalt ist denn dein Lotlbecken? Es gibt , wie gesagt, kaum Fische, für die die Temperaturen im Lotlbecken erträglich ist. Fischen merkt man ja nicht an, ob sie sich wohl fühlen....sie leiden still.
    Für Lotl sind ja 18-19Grad perfekt. Alles bis 20grad maximum ist ok. Bloss nicht darüber!
    :kiss: Liebe Grüße, Denise :rolleyes:
  • 25 Grad ist für die Axolotl viel zu viel!!
    Dauerhafte Temperaturen über 20 Grad machen die Tiere krank!!
    Wie @Denni schon schrieb, ist die Optimaltempertur 18/19 Grad.
    Wie lange hälst Du Deine Tiere schon?
    LG Nicole

    Ein Tier zu retten verändert nicht Welt,
    aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!
  • im Zoohandel wird mam bezüglich Axolotl oft falsch beraten, da sie recht spezielle Tierchen sind und das Wissen über sie im Zoohandel oft nicht fundiert ist.
    Da geht es den Händlern meistens nur ums Verkaufen. Die Bedürfnisse der Tiere fallen da oft weg.
    25 Grad ist wie gesagt viel zu warm für Axolotl, die Temperaturen dürfen nicht über 20 Grad steigen, sonst wird es gefährlich für die Tiere.
    Vielleicht stellst Du Dein Becken mal hier vor, da ist wahrscheinlich einiges zu optimieren. Vor Allem die Temperatur muß dringend gesenkt werden.
    Hast Du irgendwelche Mittel/Bakterien etc.ins Becken eingebracht?
    Das wäre sehr gefährlich und die Tiere müssten sofort raus aus dem Becken
  • Wenn Du Dich hier das Forum mal ein wenig durchstöberst, wirst Du feststellen, dass viele andere auch im Zoohandel falsch beraten wurden.
    Wenn es möglich Ist, reduziere bitte erstmal dringend die Temperatur. Wenn das über Deinen Filter möglich ist, auf mindestens 20 Grad. 18 oder 19 wäre besser.

    Dann würde ich anraten, das Becken mal in der Einrichtungsecke vorzustellen.

    Bitte verstehe das nicht als negative Kritik. Hier geht es vorrangig um das Wohl und die Gesundheit der Tiere. Diese sind schließlich von uns Haltern abhängig.

    Es ergeben sich für mich gerade unzählige Fragen, die allerdings diesen Thread, bei dem es ja um vermutlich gefressen Lotllarven geht, sprengen würde.

    Daher stelle das AQ bitte einmal vor und erzähle gerne etwas dazu.
    Seit wann hast Du die Axolotl, welche Wasserwerte, Bodengrund etc.
    Wurden Starterbakterien verwendet? Fügst Du Zusätze ins Becken usw.

    Mach das bitte den Tieren zu liebe.

    Edit: zeitgleich mit @lolali nahezu das gleiche geschrieben ... ;)
    LG Nicole

    Ein Tier zu retten verändert nicht Welt,
    aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!
  • bevor du Bilder machst....wäre es aber wirklich dringend nötig , die Lotl schnell in kaltes Wasser ( ohne Aufbereiter ect ) umzusetzen. Hast du keine Plastikboxen oder Schüsseln .....notfalls saubere Eimer ect ? Wir wollen hier ja keine unnötige Panik schüren....aber Lotl sind nunmal Kaltwassertiere.
    Sie können dir ja nicht mitteilen dass es ihnen nicht gut geht. Sie leiden still....und lange merkt man ihnen ihr Leid nicht an. Irgendwann rächt sich dann diese hohe Temperatur .
    :kiss: Liebe Grüße, Denise :rolleyes:
  • Warum ich die Temperaturen senken soll, verstehe ich immer noch nicht. Da sagt ihr hier einfach was anderes, eine Begründung gibt es aber leider nicht. Sondern nur der Vorwurf, ich würde meine Tiere quälen. Eine Erklärung statt einem Vorwurf wäre schön gewesen. Mal schauen ob ich da noch eine Antwort bekomme.

    Zudem hat meinen Ausgangspost leider niemand gelesen. Wie soll ich ein Tier rausnehmen, das ich gerade nicht finde.
  • Ganz einfach,

    Ab 20 Grad aufwärts, verlieren die Lots ihre Abwehr auf der Haut und in den Organen.
    Ab 20 Grad aufwärts, bilden sich natürliche Bakterien, die allerdings die Lots dann angreifen.
    Da, bei ab über 20 Grad die Abwehr flöten geht, haben die Bakterien freie Fahrt.

    Über kurz oder lang, sterben dann die Lotls an üblen Erkrankungen. Sind geschwächt und überstehen dann auch eine Behandlung nicht.
    Was wir machen, definiert nicht, wer wir sind!
    Uns definiert, wie gut wir uns aufrappeln, wenn wir gefallen sind.
  • es macht dir hier niemand Vorwürfe. Im Gegenteil....wir versuchen nur zu helfen.
    Das Lotl nunmal Kaltwassertiere sind , ist definitiv eine Tatsache!!! Sie werden krank bei hohen Temperaturen und sterben irgendwann elendig. Es dauert zwar ...und man merkt ihr Unwohlsein erst sehr spät....Die nötige Temperatur für Lotl beträgt 18-19Grad!!!und darf niemals über 20 Grad steigen.
    Was für eine Erklärung bzw Begründung brauchst du da noch? :konf:

    Zudem wäre es hilfreich wenn du mal erzählst , wieviele Lotl du hältst.....wie dein Becken aufgebaut ist und welche Fische mit darin leben. Ansonsten können wir ja keine Gedanken lesen und somit schlecht helfen.

    Stell doch dein Becken und die Tiere mal mit Fotos hier vor. Dann können wir dir helfen. :thumbup:
    :kiss: Liebe Grüße, Denise :rolleyes:
  • Hey,
    Jeder macht mal Fehler. Gut, dass du den Weg hierher gefunden hast.
    Einige Fische fressen gerne die Kiemen an, daher sind nur wenige geeignet.
    Die meisten Fische im Zooladen sind tropische Fische die warme Temperaturen brauchen. Ein Axolotl ist ein Kaltwassertier das wärmere Temperaturen über 20Grad nicht verträgt und krank wird.
    Lotl wachsen relativ schnell, daher hast du sicher ein junges tier? Fingerlang = max 10cm?
    Mit einem jahr sind viele bereits 20cm groß.
    Vlg