Was mach ich mit Aquarium während Komplettsanierung der Wasser- und Stromleitungen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mal kurz dazwischen gefragt:
      Wenn es "nur" um die Wasserbewegung geht, würde ein einfacher Sprudelstein - an einer günstigen Stelle - dann nicht ausreichen? Vielleicht auch 2 ...
      Die gibt es doch auch batteriebetrieben.

      Von techniklosen Becken hab ich auch keinen Schimmer ....
      LG Nicole

      Ein Tier zu retten verändert nicht Welt,
      aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!
    • Hallo
      also ... man kann natürlich ein Becken so einrichten und wenn das so besetzt ist wie das in dem Video hat man aufgrund der vielen Pflanzen auch kein Problem mit den Wasserwerten. aufgrund des extrem tiefen Bodens entstehen hier natürlich auch verschiedene Filterzonen wo dann die Bakterien Nitrit und Nitrat abbauen. Nur wenn keine Bewegung des Wassers durch den Boden passiert, wird der anfangen zu gammeln. Man kann zB eine Heizmatte außen am Becken haben damit das Wasser das aufgewärmt wird durch den Bodengrund geht und das Gammeln verhindert. Wenn man den Boden allerdings einfach so lässt, behaupte ich das es mittelfristig zu Problemen in der Beckenbiologie kommt. Wobei es bei so massiver Bepflanzung auch sein kann das die Pflanzen den Bodengrund gesund halten weil sie die Abfallstoffe der im Bodengrund lebenden Bakterien verwerten. Sicherlich nur mit viel Licht und wenig Besatz lebensfähig und in unseren stark besetzten und meist eher wenig bewachsenen Axlbecken so nicht machbar
      LG
      Hawki ( Marcus )
    • Vielen Dank für Eure Überlegungen, welche mir echt weiterhelfen.

      Ich werde:

      1. den Aussenfilter während der Sanierung in der Ersatzwohnung mittels einer größeren Box am Laufen und damit am Leben halten können

      2. mir so nen mit Notfallbatterie ausgestatteten Srudler zulegen. Die snd ja echt nicht teuer.

      3. mch darauf einstellen, dass ich trotzdem das Aquarium als "Laiche" vorfinde und neu machen muss.

      Ich spare dann schon mal für neue Pflanzen und nen riesen Pott VirkonS
    • Jörg schrieb:

      Warum nimmst die Pflanzen nicht in die Box mit?
      Ich dachte, ich könnte die Pflanzen als eine Art "Wasserstabilisator" während der Sanierungszeit im Aquarium lassen, in der Hoffnung, dass dadurch das Aqua "überlebt" und ich nach der Sanierung nur nen größeren Wasserwechsel machen muss und nicht wieder bei NULL anfangen muss.

      Wenn ich die Pflanzen komplett mit in die Übergangswohnung nehmen würde, dann müsste ich ja auf jeden Fall alles neu einfahren und hätte ca. 10 Wochen (4 Wochen Sanierungszeit + ca. 6 Wochen wegen Peakabwarten) Boxenhaltung im Hochsommer.
    • Ich fürchte fast, dass den Pflanzen 4 Wochen Box auch nicht bekommt und würde sie im Becken lassen.
      Verantwortlich ist man nicht nur für das, was man tut, sondern auch für das, was man nicht tut.
      (Laotse, chin. Philosoph, 4-3 Jhd. v. Chr.)
      LG M.C. :)
    • Neu

      Hallo ihr Lieben,

      erst einmal noch vielen Dank für Euere Überlegungen und Tipps.

      Wir haben jetzt unseren Sanierungszeitraum erhalten. Die Sanierung und damit der Zeitraum in der Ersatzwohnung ist der komplette März 2020.

      Heute war das Infogespräch zum Ablauf und haben erfahren, wo unsere Ersatzwohnung ist. Zu Fuss lediglich ca. 5 Minuten, so dass es wegen der Transportzeit des Filter und unserer 2 Monster keine Probleme gibt.

      Jedoch habe ich heute gesagt bekommen, dass das Aqua nicht stehen bleiben kann, da es an der Wand im Wohnzimmer steht, an welcher auf der Gegenseite sich Küche und Gäste-WC befinden, in denen die Sanierung stattfindet. Heißt also für uns, dass das Aqua leer gemacht und nach dem Rückumzug in unsere Wohnung im April wieder neu eingerichtet werden muss. Ich hoffe dann, dass das mit dem Filter und den Bakterien klappt und die erneute Einlaufzeit sich dadurch bissel verkürzt. Ansonsten gibt es 10 Wochen Boxen-Einzelhaft (4 Wochen Sanierung + 6 Wochen neue Einlaufzeit).

      Wenn ich Fische gehabt hätte, hätte ich sogar ein kleineres Ersatzaquarium in die Ersatzwohnung gestellt bekommen. Geht natürlich mit den Lotl nicht wegen eventuellen Wasserzusätzen und der Grösse. Die beiden Wasserdrachen kommen in ihre Boxen.

      Die Frage nach dem eventuellen Ersatz für Pflanzenverlust hat sich auch erübrigt. Wir bekommen eine "Entschädigung" für unsere Unannehmlichkeiten in Höhe von 2,5 Monatsmieten. Ich denke, da kann ich dann ein paar neue Pflanzen von kaufen (eventuell auch ein größeres Becken für mehr Platz) :D :frech:
    • Neu

      Das hört sich doch ganz gut an :) . Die Zeit in den Boxen stecken die Lotchen locker weg. Das ist immer nur für uns Menschen aufwändig und nervig.
      Die Pflanzen würde ich wenigstens versuchen zu retten. In einer großen Box an einem hellen Ort könnte das sogar klappen. Vielleicht noch einen Sprudelstein rein und stundenweise anschalten. Außerdem natürlich auch hier Wasserwechsel.
      Ihr werdet das schon meistern :knuddel .
    • Neu

      Ich überlege gerade, ob ihr Euch nicht Euer Becken leer mitnehmen könntet und dort die Pflnzen parken könntet. Wenn der Filter dann in der Zeit mitläuft bleiben die Bakkis erhalten. Beim Rückzug dann ein neues Becken aufbauen, den alten und einen neuen größeren Filter aufbauen, Tiere wieder einsetzen und täglich die WW kontrollieren.
      LG Ines ;)

      Wo immer sich eine Katze niederlässt, wird sich das Glück einfinden. (Sir Stanley Spencer)

      Forentreffen in Börnicke bei Bernau (Berlin) findet am 01.08.2020 statt. ^^