Filter kaputt was nun?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Filter kaputt was nun?

      Vor kurzem ist mein Außenfilter kaputt gegangen, ich hab sofort bei JBL angerufen und mir erklären lassen wie ich ihn repariert bekommen. Undzwar war in kleines Teil an der Pumpe durch altersschwäche defekt gewesen welches jetzt ausgetauscht werden musste. (der Rotor mit Achse war kaputt)
      Meine drei Axolotl sind direkt in ihre Quarantäne Boxen mit tgl. Wasserwechsel umgezogen.
      Jetzt ist nach 2 Wochen, das defekte teil endlih angekommen und konnte getauscht werden. Was aber heißt mein Aquarium ist die 2 Wochen jetzt ohne filter gelaufen.
      Die Wasserwerte sind soweit eigentlich Stabil. Meine Frage an euch wäre jetzt wann meine Babys wieder in ihr gewohntes Zuhause ziehen können?
      Wahrscheinlich wäre es das beste das Becken mit Filter wieder einlaufen zu lassen?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von AbadGamerGirl ()

    • Ich habe zwar keine Erfahrung mit Außenfiltern, würde aber sagen, das du nach der Reparatur alle Filtermedien entsorgen solltest und den Filter gut spülen musst. Dann neue Filtermedien und den Filter neu einlaufen lassen. Solange die Tiere in den Boxen lassen. Der neue Filter kann mit der Mehrbelastung durch die Tiere noch nicht umgehen da er noch keine Filterbakterien besitzt. In der Einlaufzeit würde ich die Bömbchen ins Becken geben, damit sich der Filter besiedeln kann.
    • Also was heißt Reperatur, ich musste nur ein teil austauschen weil es sich nicht mehr vernuftig gedreht und somit kein Wasser mehr ins becken gepumpt wurde
      Den Filtermedien ist also eigentlich nichts passiert außer das halt kein wasserstrom mehr gegeben war

      Der typ von JBL hat mir gesagt ich soll einfach so Bakterien mittel hinzufügen (was ich aber ja auf keinen Fall machen werde) und dann ginge das nach 24h auch mit Tieren wieder
    • Bitte keinerlei Bakterienmittel ins Wasser geben, sonst kannst Du das ganze Becken ausräumen und neu machen.
      Die Tiere können das Zeugs absolut nicht ab. JBL hat keine Ahnung von Axolotln.
      Wenn der Filter nicht mehr durchflutet wird, sterben die Bakterien ab. Machst Du ihn dann wieder an, geht das ganze
      giftige Zeugs ins Becken, also nicht machen bitte. Katrin hat das schon richtig erklärt...
      Liebe Grüsse von Elke

      - Anleitung Bodenmattenfilter
      - Anleitung für Kombi Bodenmatte
      - wie Pflanzen einsetzen in Bodenmatte
      Die Links findet Ihr hier an der Pinnwand
      <<---click
      VON "ALLESFROSCH" (mein alter Accountname)
    • Lese gerade ganz nach, wenn der Filter bereits zwei Wochen nicht mehr durchströmt wurde, ist alles tot drin.
      Also unbedingt entsorgen was drin ist, bzw. das ganze Filterzeugs gut auswaschen, so daß nichts mehr drin und dran ist.
      Dann neu einlaufen lassen wie bereits geschrieben wurde :thumbup:
      Liebe Grüsse von Elke

      - Anleitung Bodenmattenfilter
      - Anleitung für Kombi Bodenmatte
      - wie Pflanzen einsetzen in Bodenmatte
      Die Links findet Ihr hier an der Pinnwand
      <<---click
      VON "ALLESFROSCH" (mein alter Accountname)
    • So Becken läuft jetzt seit 2 Wochen wieder ein!
      Es hat sich jetzt bei uns jedoch ergeben das wir Ende des Monats Umziehen.
      Von Bayern nach Sachsen.

      was ja wieder heißt neu einlaufen lassen, macht es sinn beim Umzug Wasser von hier mitzunehmen? In wasserkanistern?
      Um das einlaufen im neuen Wohnort zu vereinfachen?

      Ich hab halt irgendwie Angst, das es für die Tiere wenn sie jetzt noch 4-6 Wochen in Quartanten sind und dann gleich wieder mit komplett neuem Wasser an das sie sich gewöhnen müssen zu viel Stress ist?
    • Ich würde am neuen Wohnort das Becken ganz normal einlaufen lassen. Tiere in Boxen und mit täglichem Wasserwechsel durch die Einlaufzeit. Für die Tiere ist das weniger problematisch als für dich ;) . Die können sehr lange in Boxen durchhalten. Eher nervt es die Besitzer täglich Boxen zu reinigen. Aber da es am neuen Wohnort ja komplett andere Wasserwerte sind, ist es in den Boxen einfach sicherer, falls doch Krankheiten hochkochen. Das hat man besser im Blick als im Becken.