Tochter wünscht sich axolotl

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Tochter wünscht sich axolotl

      Meine Tochter ist 11 Jahre alt und ist eine sehr gute Schülerin. Vor fast 3 Jahren gab es eine projektwoche in der Schule in der es unteranderem um die geschichte Alexander von Humboldt ging, was ich seit dem zu hören bekomme ist der Wunsch nach einem axolotl (täglich) . Nun bin ich mir unsicher ob ein axolotl das richtige Tier für ein 11 jähriges Mädchen ist. Sie ist sehr verantwortungsbewusst und liest sehr gerne und sammelt seit sie 4 ist Mineralien und steine. Was sagt ihr dazu. Kann ein Kind für ein solches Tier die Verantwortung übernehmen? Was muss beachtet werden? Was sind die täglichen Aufgaben? Und wo kauft man am besten eine axolotl?
    • Hallöchen,
      schön das sich Deine Tochter so für Axolotl interessiert.

      Als erstes müßte ein Aquarium mit der dazugehörigen Technik her, ein Durchlaufkühler würde ich auch empfehlen da es doch die Haltung im Sommer sehr erleichtert. Für die Einrichtung bekommt man hier im Forenshop alle für Axolotl geeignete Sachen wie Höhlen, Pflanzen, Bodengrund (Gravel) oder Bodenmatte sowie der richtigen Technik.

      In den entsprechenden Bereichen hier im Forum findest du auch viele Bespiele für Aquarien und ihre Einrichtung.

      Für die Technik und auch Einrichtung des Aquariums wird deine Tochter auf jeden Fall Hilfe benötigen und auch bei der weiteren Pflege des Aquariums. Ich glaube nicht das ein 11 jähriges Mädchen ganz alleine mit den Anschlüssen für Pumpe, Durchlaufkühler usw. zurecht kommt, zumindest nicht bei Aufbau.

      Axolotl bekommst du hier übers Forum, da sind mehrere die züchten und auch die Tiere versenden. Hier hast du zumindest die Sicherheit das die Tiere optimal aufgezogen wurden und die Pallets fressen. Die gibt es überigens auch hier im Forenshop.

      Wenn alles steht und gut eingelaufen ist, wird deine Tochter im Laufe der Zeit reinwachsen und es immer selbstständiger pflegen können.
    • Hallo,

      vorab, bei einer 11jährigen muss Dir bewusst sein, das letztlich, auch wenn sie die genannten Eigenschaften besitzt, Du wesentlich unterstützen musst. Ansich ist die Haltung einfach, aber wenn, dann mindestens 2 Tiere. Weiteres wirst Du hier gleich zu lesen bekommen, die Forenhomepage ist auch da usw. Viel Spaß bei alledem im Voraus.
      Viele Grüße, Hartmut

    • Hallo Laura,

      erst einmal herzlich willkommen bei uns Lotl-Verrückten. Ich finde es toll, dass sich Deine Tochter auch noch nach 3 Jahren für Axolotl interessiert. Ich denke, nach einem so langen Zeitraum wird sie davon auch nicht mehr davon abgehen. Wenn Du ihr also den Wunsch erfüllen möchtest, solltet ihr Euch beide in die Thematik hier einlesen. Denn Du als Mutter, wirst sicherlich immer ein Auge auf das Becken werfen müssen, damit alles in geregelten Bahnen läuft. ;) Aber keine Angst, wir helfen Euch gern. ^^

      Ich persönlich würde ihr auch die Möglichkeit geben, sich hier mit anzumelden, damit sie mitlesen und auch hier schreiben kann. In ersten Linie steht ja Anfangs das lesen im Vordergrund. Alles über die richtige Haltung der Tiere findet ihr in den verschiedenen angepinnten Beiträgen.

      Auch wenn man grundsätzlich auch 1 Tier allein halten kann, würde ich immer zu zwei Tieren raten. Sie interagieren auch untereinander. Damit steht dann auch die Mindestgröße schon fest. Mindestens 80 cm lang sollte so ein Becken schon sein. Besser wäre sogar schon ein größeres, da Axolotl süchtig machen. :D

      Da ich nicht weiß, wie Eure finanziellen Mittel aussehen, wäre neben einem blanken Aquarium ohne Technik in jedem Fall noch ein Filter und ein Kühler notwendig. Auch hier gibt es verschieden Varianten. Allerdings raten wir dringend von Innenfiltern ab, es sei denn ihr entscheidet Euch für Hamburger Mattenfilter. Der Kühler ist super-wichtig. Und der ist leider auch nicht gerade preiswert. Er hält das Wasser aber konstant unter 20 Grad und damit haben die Tiere dann auch ihre Wohlfühltemperatur. Damit kann man dann aber auch mal in den Urlaub fahren, ohne dass man Angst haben muß, danach eine böse Überraschung zu erleben.

      Axolotl würde ich nicht im Zoohandel kaufen. Wir haben hier viele Züchter, die Tiere liebevoll aufziehen und sie auch schon an Pellets gewöhnen. Somit stehen dann neuen Haltern keine Schwierigkeiten ins Haus.

      Ich hoffe, dass Deine Tochter sich auch darüber im klaren ist, dass Axolotl keine Streicheltiere sind. Sie haben eine ganz empfindliche Haut, die mit einer dünnen Schleimschicht überzogen ist. Deshalb kann man sie auch nur ansehen und nicht anfassen. (Im Notfall natürlich schon, aber nur im Notfall)

      Alles in allem würde ich versuchen, Deiner Tochter den Wunsch zu erfüllen. Vielleicht erst einmal gemeinsam hier lesen und planen. Damit sie richtig in die Metrie hineinwachsen kann und sich auch der Verantwortung bewußt werden kann. Ich wünsche Euch jedenfalls ganz viel Spass dabei. :knuddel
      LG Ines ;)

      Wo immer sich eine Katze niederlässt, wird sich das Glück einfinden. (Sir Stanley Spencer)

      Forentreffen in Börnicke bei Bernau (Berlin) findet am 01.08.2020 statt. ^^



    • Es wurde ja schon so ziemlich alles geschrieben, daher von mir nur ein ganz großes Lob, dass DU dir solche Gedanken machst. :sup: :sup:

      Wie viele Hamster und Meerschweinchen vegetieren in Kinderzimmern, obwohl sie komplett ungeeignete Haustier für Kinder sind.

      Wenn Du und Deine Tochter Euch hier gut einlest und bestimmte Spielregeln vereinbart, dann wird das sicher klappen. Evtl. kann Deine Tochter ja auch jeden Monat ein wenig vom Taschengeld beiseite legen, damit sie evtl. Tierarztkosten oder Futtermittel usw. auch selbst bezahlen.
      Liebe Grüße :D
      Jutta



      Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist, um etwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Raum ist. (Dalai Lama)
    • Liebe Laura,

      rechne damit, dass du selbst Arbeit mit den Tieren haben wirst und du immer wieder nach ihnen schauen musst. Deine Tochter wird die Aufgabe nicht alleine bewältigen können. Da braucht sie deine Unterstützung.
      Selbst das Einrichten des Aquariums und das Einfahren ist eine Wissenschaft für sich. Mein Kind und ich sind selbst Neulinge. Davon hatten wir keine Ahnung. Aber wir haben uns viel Zeit gelassen und uns eingelesen. Dann ging es erst los. Wir haben seit zwei Monaten Axolotl, und wir sind begeistert!
      Wenn du dich für die Tiere interessierst, kannst du selbst viel Spaß damit haben. Solltest du selbst kein Interesse an Axolotln haben, würde ich dir von der Anschaffung abraten.
      Und ihr werdet ein gemeinsames Projekt haben. Das kann sehr bereichernd sein.

      Liebe Grüße
      I.C.
    • "Kompliziert" ist nur der Anfang.
      Bevor etwas aus dem Handel erworben wird (Bodengrund, Filter etc.) lieber hier erstmal nachlesen oder anfragen.
      In diesem Forum erhaltet Ihr auf jedem Fall fachkundige Unterstützung.
      Wenn das Becken erstmal läuft und die Tiere eingezogen sind, ist die Pflege recht einfach.
      Wichtig ist nur, zu Beginn die erforderliche Geduld zu bewahren.
      So eine Einrichtung des AQ und die anschließende Einfahrphase dauern einfach ihre Zeit.
      I.d.R. braucht das AQ 6 Wochen für das Einfahren, bis sich die erforderlichen Bakterien angesiedelt und ins Gleichgewicht gebracht haben.
      Da für die Tiere auch immer eine 6-wöchige Quarantäne empfohlen wird, lässt sich das gut mit einander verbinden.
      Problem während der Quarantäne ist es meist, die niedrige Temperatur zu halten.
      Mein Tip wäre, die Umsetzung in der kühleren Jahreszeit anzugehen.
      Bis dahin kann in aller Ruhe überlegt werden, wo das Becken später stehen soll - davon abhängig auch die Größe des AQ, wohin mit dem Kühlgerät, die Technik usw.
      Und die Zeit bis dahin nutzen, sich weiter zu belesen. Bücher sind schön, aber nicht immer aktuell.
      Hier werden immer die aktuellsten Erkenntnisse kommuniziert.
      Daher ruhig das Forum durchforsten und keine Angst haben, Fragen zu stellen.
      Hier gibt es immer jemanden, der zu gestellten Fragen eine Antwort weiß.
      LG Nicole

      Ein Tier zu retten verändert nicht Welt,
      aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!
    • Wir haben uns auch ein Buch gekauft. Aber wir haben schnell gemerkt, dass vieles, was wir wissen wollten, gar nicht drinsteht.
      Darum haben wir vor allem bei "euch", also im Axolotlforum, nachgelesen, weil wir hier die allerbesten Infos gefunden haben und auf fast alle Fragen eine Antwort gefunden haben. Da waren wir allerdings noch keine Mitglieder. Nun sind wir ja selbst dabei und ich finde es richtig toll, nun viele Fachleute um uns rum zu haben.

      Nochmal für Laura:
      Was ich in meinem letzten Beitrag vor allem sagen wollte:
      Ein Kind von 11 Jahren kann meiner Meinung nach nicht die alleinige Verantwortung für Axolotl übernehmen. Da braucht es noch jemandem, der ab und zu über die Schulter schaut und falls nötig, tatkräftig anpackt. Bestenfalls hat man als Erwachsener dabei selbst viel Spaß.

      LG I.C.