Wasserwechsel-Sets

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wasserwechsel-Sets

      Hallo zusammen,

      über die Suche habe ich hierzu nichts gefunden, daher doch nochmals als extra Thema:

      Verwendet Ihr zum Wasserwechsel diese Sets mit Pumpe die man zB im Baumarkt oder auch online kaufen kann?

      Oder habt Ihr andere Lösungen?

      Bisher haben wir die kleinen Teil-Wasserwechsel im 240 Liter Becken immer mit Mulmglocke und Eimer gehandhabt, da uns nach unserer Dunkelkur aber nun ein, zwei größere Wasserwechsel (glaube 80% werden empfohlen) bevorstehen, wollte ich mal nach Ideen fragen.

      Badezimmer ist wenige Schritte ums Eck.

      Viele Grüße
      Steffi
    • Ich leite das Wasser mittels Schlauch direkt auf den Balkon, entweder über den Mulmer oder nur mit Schlauch, neuerdings mit elektrischem Mulmer. Das Wasser benutze ich gleich zum Gießen. Falls nur mit Schlauch kommt da eine Socke dran, damit nix raus gespült wird, was nicht raus soll.
      Befüllen genauso wie Katrin mittels Gartenschlauch vom Wasserhahn.
    • In Ermangelung eines Gartens geht bei mir das Altwasser direkt über den Schlauch ins WC.
      Für das Auffüllen verwende ich eine nicht genutzte Keiselpumpe.
      Eimer in die Spüle, Schlauch zum AQ verlegen, Wasser aufdrehen, Pumpe anschließen und Marsch.
      Wenn der Wasserzulauf im Eimer konform ist mit der Pumpleistung, muss ich nur noch das Becken im Blick haben und das Wasser rechtzeitig abdrehen. Nix mit Eimer schleppen. ;)
      LG Nicole

      Ein Tier zu retten verändert nicht Welt,
      aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!
    • Ines. Habe ich auch seit ein paar Monaten auch von Eheim. Bin sehr zufrieden, erstmals mit so einem Teil, weil auch die Batterie länger hält. Beim Kauf wurde mir gesagt, dass es bald eins mit Strom geben soll. Das von Dir unter dem LInk gezeigte, ist wohl so eins. Von welcher Firma bitte?
      Viele Grüße, Hartmut

    • Daisy schrieb:

      Ich wurde gebeten, mal eine Einschätzung zum Fluval ProVac abzugeben. Ist er für uns Axolotl-Halter geeignet?

      Zunächst einmal eine Vorstellung des Gerätes, welches für rund 60,-- Euro im Fachhandel zu erweben ist:

      Hier noch niegelnagelneu
      K1024_RIMG0647.JPG

      Das saubere, doppelte Filterflies (Grob und Fein), gut vernäht aber einfach zu entnehmen zur späteren Reinigung.

      K1024_RIMG0648.JPG

      Einschub für die Filterkartusche mit Flies. Idiotensicher da nur auf eine Art zusammenzusetzen.

      K1024_RIMG0649.JPG

      Was ist das Besondere: Das Gerät hat einen Netzanschluß (3,6m) und verspricht Wasserdicht zu sein. Es arbeitet mit 2 Sauggeschwindigkeiten, die sich am Ein/Aus-Schalter betätigen lassen. Es ist zusätzlich mit eine LED-Leuchte ausgestattet, mit der der Ansaugvorgang beobachtet werden kann.

      Ist sowohl nur für Mulmen als auch für einen Wasserwechsel geeignet, da er ausserdem über einen Schlauchanschluß verfügt. Der Schlauch muß natürlich extra gekauft werden.

      Wie habe ich getestet:

      Zunächst einmal in meinem stark verschmutzten Guppy-Becken, in dem neben den Fischen auch Schnecken und Garneelen leben. Bodengrund ist heller grobkörniger Kies 3-5 mm mit unterschiedlicher Dicke und teilweise starkem Pflanzenbewuchs.

      Nach dem Anschluß habe ich das Gerät sofort in Betrieb genommen. dafür war es schon im Wasser, was auch vom Hersteller empfohlen wird. Die Saugleistung war bereits in der ersten Schalterstellung ausreichend, um Mulm zu saugen. Durch den gröberen Kies drang auch nichts in den Filterschutz. Selbst Schnecken und Fische, die versehendlich mit angesaugt wurden, liessen sich durch Ausschalten des Gerätes leicht wieder befreien.

      Bedingt durch den vielen Mulm im Becken, war der kleine Filter nach kurzer zeit dicht und mußte erst einmal gereinigt werden. Auch das ging unter fliessend Wasser problemlos, da sich die Filterkartusche leicht entnehmen lässt. Ist das Filterfliess aber voll, kann im oberen Bereich der Kartusche Wasser austreten. Bei unvorsichtigem Handling kann man schon mal naß werden.

      Der gleiche Test erfolgte danach in einem Becken mit Axogravel. (1-3 mm) Hier habe ich festgestellt, dass der Gravel mit angesaugt wird und auch in dem Filter landet. Das geschah schon beim Einschalten und kann auch bei stärkeren Axogravelschichtungen passieren. Es ist als Vorsicht geboten. Bis 3 cm Bodengrund hat der Sauger keine Probleme und saugt zuverlässig. Das Durchsichtige Saugrohr ermöglicht im Zusammenhand mit dem LED-Licht auch die Beobachtung des Saugvorganges. Man sieht wirklich, wie der Mulm aufgesaugt wird. Leider war das Axolotl-Becken aber noch recht sauber.

      Anschließende Reinigung ist denkbar einfach, Nur unter fliessendem Wasser abspülen. Das Filterfliess würde ich allerdings gelegendlich in die Waschmaschine werfen, da eine grünliche Reinigung erst dort möglich scheint.

      Mein persönliches Fazit: Insgesamt für Aquarien geeignet, wobei ich den Schlauchanschluß noch nicht probiert habe. Das wird aber in den nächsten Tagen passieren, da ich einige Becken habe, die sehr in Bodennähe stehen. Hier verstreche ich mir eine deutliche Verbesserung des Reinigungsergebnisses. Beim Einsatz auf Axogravel ist wegen der feineren Körnung vorsicht geboten. Das entfernen von mit angesaugten Pflanzen /Tieren ist durch einfaches Ausschalten schnell möglich. Die zwei Geschwindkeitsstufen erleichtern die Arbeit enorm.

      Hier noch einige Detailaufnahmen:

      K1024_RIMG0650.JPG
      K1024_RIMG0651.JPG
      K1024_RIMG0652.JPG

      Und noch eine Anmerkung zum Schluß. Ich habe mir den ProVac selbst gekauft, ich verdiene an dieser Bewertung nichts. Es gibt noch andere Hersteller, allerdings sind diese nicht bei uns hier örtlich vertreten. Daher ist meine Einschätzung natürlich sehr einseitig.

      Was mich aber überzeugt hat und was ich mir schon lange wünsche ist ein Gerät mit Netzanschluß, was wirklich Wasserdicht ist. Da habe ich mit verschiedenen anderen Modellen, gerade mit Batteriebetrieb keine guten Erfahrungen gemacht. Also insgesamt empfehlenswert.
      :yeah: :froehlich:
      Kein Tag hat genug Zeit, wenn wir uns nicht genug Zeit nehmen :cool:


      Viele Grüße aus der Oberlausitz
    • Ich habe jetzt auch gefrustet, dass meine Kühler heute nicht geliefert wurden, sondern nur die Schläuche und die Pumpe beim großen Internethändler das Teil, das Ines getestet hat bestellt, allerdings gleich mit Ersatzfilter, dann kostet es 3€ mehr aber ein Extrafilter alleine kostet 7,50€. Wenn das jetzt auch nicht klappt hilft nur noch Schokolade.

      Alle anderen Mulmsauger, die ich bisher probiert habe, rein mechanisch oder mit Batterie waren Schrott.
      Liebe Grüße :D
      Jutta



      Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist, um etwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Raum ist. (Dalai Lama)