Hilfe, mein Kühler kühlt nicht mehr

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hilfe, mein Kühler kühlt nicht mehr

      Hallo,
      Ich hoffe mir kann jemand helfen.
      Habe ein 240l Becken mit einem Jbl e901 Aussenfilter. Daran befindet sich der Hailea 250a. Ich besitze den Kühler seit September 2017 und er hat mir letzten Sommer gute Dienste geleistet.
      Da jetzt die Saison los geht, wollte ich ihn in Betrieb nehmen. Er kühlt nicht mehr. Läuft die ganze zeit durch und schafft gerade mal 0,3 Grad nach unten, das wars dann.
      Habe dann alle Schläuche gewechselt, Filter und Aquarium gereinigt, den Kühler ausgekippt, die Filter am Kühler ausgesaugt, nichts hilft. Ich wollte hier noch mal nach fragen, bevor ich mir wohl oder übel einen neuen bestellen muss.
      Vielen Dank
      LG Marion
    • Ja das ist auch meine Horrorvision. Bin jetzt bei 28 Grad und das ist erst der Anfang. Meine Notlösung wäre dann 4 Stockwerke tiefer der Keller mit Boxenhaltung und Kühlakkus. Ist halt doof mit hoch und runter, Wasser gibts da unten nicht.
    • Teal'C schrieb:

      Ja das ist auch meine Horrorvision. Bin jetzt bei 28 Grad und das ist erst der Anfang. Meine Notlösung wäre dann 4 Stockwerke tiefer der Keller mit Boxenhaltung und Kühlakkus. Ist halt doof mit hoch und runter, Wasser gibts da unten nicht.
      Ich werde mich dann wohl erst mal mit gefrorenen PET Flaschen über Wasser halten müssen. Arbeiten muss man aber auch mal. Also wird es ein rauf und runter leider. Im Keller hab ich keine Möglichkeit
    • Es ist ja noch nicht ganz so heiß, vielleicht kannst Du das Becken etwas mit Styroporplatten isolieren und wenn Du rechtzeitig mit den gefrorenen Wasserflaschen gegensteuerst klappt es hoffentlich.
      Vielleicht könnten sie Dir auch eine Art Leihgerät zur Verfügung stellen.
      Liebe Grüße :D
      Jutta



      Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist, um etwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Raum ist. (Dalai Lama)
    • Axolotl-Novize schrieb:

      Es ist ja noch nicht ganz so heiß, vielleicht kannst Du das Becken etwas mit Styroporplatten isolieren und wenn Du rechtzeitig mit den gefrorenen Wasserflaschen gegensteuerst klappt es hoffentlich.
      Wir würden unserem Kühler in Hitzephasen auch gerne mit diesen Maßnahmen unter die Arme greifen wollen, bzw. Notfallmaßnahmen im Hinterkopf haben bei (hoffentlich nie auftretenden) Problemen.

      Muss ich etwas hygienemäßges beachten bei dem Einsatz von gefrorenen PET-Flaschen? Sind zwei bis drei 1-Liter-Flaschen eine gute Nummer?
      Sollte ich sie vor der Nutzung einmalig irgendwie desinfizieren? Was ist beim Wechsel zu beachten, Flaschen mit Leitungswasser abspülen und wieder in die Tiefkühltruhe?

      Was muss ich beim Einsatz von Styroporplatten beachten? Wie befestige ich diese am besten, welche Dicke ist empfehlenswert, gibt es Probleme mit Kondenswasser?

      Wir haben auch ein 240 Liter Becken.

      Viele Grüße
      Steffi
    • Die Flaschen dürfen nur bis zu 2/3 befüllt werden. Das Etikett würde ich ab machen und die Faschen abspülen.

      Bei einer Isolierung des Beckens kann man sagen, viel hilft viel. Je dicker desto besser. Ob es tatsächlich etwas bringt, könnte ich aber nicht beurteilen, da unsere Becken sehr gross waren und die Raumtemperatur extrem hoch. Wir hatten Seiten und Rückwände mit 3 cm Styrodurplatten verkleidet.

      Neben diesen Massnahmen könnte man auch noch einen Ventilator aufstellen, wenn man einen hat und nachts lüften. Und dann natürlich hoffen, dass es noch mal etwas kühler wird, bis ein Ersatzgerät eintrifft.
      LG Ines ;)

      Wo immer sich eine Katze niederlässt, wird sich das Glück einfinden. (Sir Stanley Spencer)

      Forentreffen in Börnicke bei Bernau (Berlin) findet am 01.08.2020 statt. ^^