Schleim aus dem Durchlaufkühler. Was ist das?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schleim aus dem Durchlaufkühler. Was ist das?

      Hallo ihr Lieben,
      mal wieder habe ich eine Frage. Seit Anfang Mai fahre ich das Aquarium nun ein. Alles läuft nach Plan oder besser gesagt: alles lief nach Plan, denn nun gibt es ein Problem. Ich wollte den Durchlaufkühler testen, aber statt kühles Wasser, schneit es in meinem Becken. Es sah tatsächlich so aus. Es kamen hunderte Schleimfetzen ins Becken gerast. Meine Pflanzen sehen mittlerweile aus, als wären es Weihnachtsbäume mit Lametta. Die ersten Fetzen habe ich mit dem Kescher entfernt, aber seit dem der Kühler läuft, kommen immer wieder mal solche Dinger durch die Röhre ins Becken. Sie sehen weißlich aus und wenn man sie zwischen den Fingern reibt, ist es wie aufgelöste Gelatine, es zerfällt einfach. Rohes Eiweiß zieht sich ja etwas, dieser Schleim nicht. So "fest" wie es aussieht, ist es nicht. Es riecht nicht und ich habe so etwas noch nie in meinem anderen Aquarium gesehen. Ich habe Sorge, wenn ich meine Beiden ins Becken setze und sie es futtern, dass sie krank werden.
      Hier mal ein paar Bilder davon:

      s01.jpgs05.jpgs02.jpgs04.jpgs06.jpg
      s03.jpgs07.jpg

      Kann mir jemand sagen, wann das aufhört? Kann ich den Kühler öffnen, um das Becken(?) darin zu reinigen? Hattet ihr das auch?
      Der Kühler ist von Hailea (HC-250A).
      Ach ja, abgesehen von diesem Schleim, funktioniert er.
      Vielleicht kann mich ja der eine oder andere beruhigen.
      Ich wünsche allen einen schönen Abend/eine schöne Nacht.
      LG Andrea
    • Dann schreib am besten den Shop an. Ich habe den DLK auch neu beim Shop gekauft, aber das gab es bei mir nicht.
      Liebe Grüße :D
      Jutta



      Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist, um etwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Raum ist. (Dalai Lama)
    • Ich bin mir gar nicht so sicher, dass es aus dem DLK kommt.
      Dein Becken befindet sich noch in der Einfahrphase. Es könnte sich auch um eine ordentliche Bakterienblüte handeln.
      Auch ist es nicht ratsam in dieser Phase das Wasser schon zu kühlen, dadurch verzögert sich die Ansiedlung der Bakterien.
      Ich würde den DLK am Kreislauf angeschlossen lassen, aber ausschalten. Und dann mal eine Zeitlang nicht so genau hinsehen. ;) Die Bakterienblüte sieht nur schlimm aus, geht aber wieder von alleine wieder weg. Ist nur ein Zeichen, dass das Becken noch nicht stabil läuft.
      LG Nicole

      Ein Tier zu retten verändert nicht Welt,
      aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!
    • Hallo zusammen,
      zuerst wünsche ich euch einen schönen Feiertag und allen Papas einen schönen Vatertag.
      Zu meinem Problem. Eine Bakterienblüte ist es nicht. Die würde auch nicht im DLK entstehen. Aber gut, dass ich doch mal genauer hingesehen habe. Zwischen DLK und Aquarium gibt es ja noch eine Komponente - der Schlauch. Das sind Ablagerungen vom Schlauch. Ich habe je 4 Meter vom und zum DLK einen PVC Schlauch und genau da liegt mein Problem. Zeitgleich mit dem DLK, habe ich natürlich die Schläuche angeschlossen und mit einer Taschenlampe kann ich die Ablagerungen in genau diesen sehen. In den Schläuchen vor den Verbindungen, ist alles so, wie es sein soll, danach kann man die Fetzen sehen. Die lösen sich und werden ins Becken gespült.
      Habe mir jetzt wieder Markenqualität bestellt.

      Ich möchte ganz klar betonen, dass diese ablageanfälligen PVC Schläuche NICHT hier bestellt wurden. In diesem shop habe ich immer nur gute Erfahrungen gemacht!

      LG Andrea
    • Hallo
      ob das dann mit anderen Schläuchen besser wird lassen wir mal dahingestellt. Was für Schläuche sind das denn jetzt? Komplett durchsichtig? Aquariumschläuche oder PVC aus dem Baumarkt? Da kann man nämlich toll Weichmacher ins Becken pusten was echt ziemlich giftig ist :cursing: :thumbdown:
      LG
      Hawki ( Marcus )
    • Ohje, dass mit den Ablagerungen in den Schläuchen hatte ich auch schon.
      Allerdings hatte ich dabei nicht solche "Flatschen", sondern eher viele kleine Flocken.

      Da das Zeugs nun sicher auch im DLK ist, wirst Du wohl nicht drumherumkommen, diesen auch nochmal durchzuspülen.
      Und richtig viel "Spaß" macht es dann auch, das Zeugs wieder aus dem AQ herauszubekommen.

      An Schläuchen besser nur geeignete Aquariumschläuche verwenden, z.B. von JBL.
      Ich würde gar nicht auf die Idee kommen, etwas anderes zu benutzen. Das wäre mir aufgrund des vielen Wassers, welches sich außerhalb des Beckens bewegt, schon zu unsicher.
      Meine Schläuche sind im übrigen auch sehr lang. Diese habe ich, insbesondere um in den Sommermonaten die Temperatur besser halten zu können, noch mit einer Ummantelung isoliert.
      Gibt´s im Baumarkt und wird i.d.R. für Rohre verwendet.
      Gleichzeitig dunkelt es die Schläuche ab.
      LG Nicole

      Ein Tier zu retten verändert nicht Welt,
      aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!
    • Hallo,

      es ist geschafft. :)
      Du hattest so was von recht. Ich durfte wirklich alles reinigen. Der Mist saß überall.
      Jetzt sind alle Schläuche gewechselt (von JBL). Vorher hatte ich welche von Tetra, die waren beim Filter dabei. Dann brauchte ich noch ein paar Meter und die habe ich mir bestellt. In der Beschreibung stand extra, dass sie auch für Aquarien geeignet wären, sonst hätte ich sie gar nicht genommen.
      Ich habe meinem Kollegen eine Probe mitgegeben, weil ich wissen will, um was für Ablagerungen es sich handelt. Wird sich zeigen, ob sie tatsächlich für Aquarien geeignet sind.

      Das Problem ist auf jeden Fall behoben, auch wenn meine Pflanzen beseitigt werden mussten. Da hätte ich das Zeug nicht mehr raus bekommen.

      Vielen Dank, für die Gedanken und Ratschläge.

      LG Andrea