Aquarien-Planung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • So, der Schrank steht. Bilder folgen dann demnächst, wenn was dran ist. ;)

      Inzwischen bin ich auf die Idee gekommen, dass ein Eckmattenfilter ja gar keine so schlechte Idee zu sein scheint.

      aquaterratec.de/de/eckmattenfi…ehe-schwarz-240liter.html

      Die hier wird mit Kreiselpumpe betrieben. Hat da jemand Erfahrung, ob diese Pumpe gleichermaßen stark genug wäre, um einen DLK zwischenzuschalten? Dann wäre das so meine Filterung nach Wahl. Ansonsten, Falls nicht ...könnte man die Pumpe durch eine stärkere ersetzen, ohne den Filter einzuschränken oder würde man auf eine zweite Pumpe zurückgreifen müssen? Habt ihr da konkrete Empfehlungen?

      Und welche Pflanzen und welche Farbe für den Untergrund, welche Deko etc... Das kommt dann morgen...
    • Der in dem Link ist mit Luftheber, da geht kein DLK ran.
      Das kann ich so aber auch nicht sagen, welche Kreiselpumpe geht. Das kommt drauf an, welchen DLK du nimmst.
      Auf der sicheren Seite bist du wenn du beim Forenshop anrufst oder eine Mail schreibst, die stellen dir das passend zusammen. Oder du schaust hier
      Konfigurationstabelle zu Kühlaggregaten
      und damit du nix vergisst
      Einkaufszettel: für eine Ersteinrichtung eines Axolotlbeckens

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Teal'C ()

    • Teal'C schrieb:

      Der in dem Link ist mit Luftheber, da geht kein DLK ran.
      aquaterratec.de/de/eckmattenfi…ehe-schwarz-240liter.html

      Hab gestern tatsächlich geschafft, den falschen Link zu schicken - hier wäre die Kreiselpumpe dabei. :)

      Da ich aber eh wegen des Rabattes für Forenmitglieder fragen wollte, erkundige ich mich da einfach mit, ob dieses Modell reichen würde oder wie ich da auf einen DLK am sinnvollsten aufrüsten kann.

      Danke für die Liste! Gerade für Kleinigkeiten echt praktisch, dann kann ich mich im Laufe des Tages nochmal ransetzen.
    • Gerade für den Durchlaufkühler eine etwas größere bestellen. Wenn sie dann noch regelbar ist, hast Du schon mal das wichtigste zusammen. ;)
      LG Ines ;)

      Wo immer sich eine Katze niederlässt, wird sich das Glück einfinden. (Sir Stanley Spencer)

      Forentreffen in Börnicke bei Bernau (Berlin) findet am 06.07.2019 statt. ^^



    • So, es nimmt Gestalt an.


      Pflanzen und Boden (Oben Axogravel, darunter Naturkies) sind drin, Javafarn hat seit dem Foto auch ein Plätzchen gefunden.


      Die Tage kommt noch eine zweite Höhle dazu - die eine, die ich bestellt hatte, hat mir leider nicht gefallen. Wegen einer zweiten Lampe würde ich auch nochmal schauen.


      Lt. Messung ist die Härte des Wassers zu niedrig. Kann man in diesem Fall mit dem JBL Aquadur einstellen, wie in der Anleitung beschrieben?
      Dateien
      • Untitled 1.png

        (465,54 kB, 114 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Wie genau ist denn die KH?
      Wenn wir wirklich Aufhärten müssen, dann niemals mit irgendwelchen Wasseraufbereitern, hab eine ganze weile gesucht und konnte die Inhaltsstoffe nochnichtmal herausfinden. Axolotl vertragen das meiste nicht, also geht das Zeug mit 99,9 % iger Wahrscheinlichkeit nicht.
    • Das mit den Schichten wird nur wenige Tage bzw. bis zum ersten mulmen leben und finde ich nicht sinnvoll. Ich würde auf alle Fälle nur eins von beiden machen weil das vermischt echt fusselig aussieht.
      Beim ersten Blick und ohne zu lesen dachte ich da würden irgendwie Algen oder sowas drauf wachsen :rolleyes:
      LG
      Hawki ( Marcus )
    • Es sollte keine Diskussion des persönlichen Geschmacks, sondern eher der Haltungstauglichkeit sein. Ich mag es bislang und hätte ich gewusst, dass GAR NICHTS nettes kommt, hätte ich mir den Post gespart, weil das nicht sonderlich motivierend ist.. insbesondere, da ich auf Faktoren wie möglichst viele Pflanzen etc. geachtet habe, was bei vielen anscheinend ja anders aussieht.

      Die Wasserhärte liegt anscheinend bei 4 (°dH), da ab 6 tauglich ist, ist halt die Frage, was man da machen kann.
    • Entschuldige bitte, ich hatte Deinen Post zwar gesehen, aber den "gefällt mir Button" nicht gedrückt. :knuddel

      Mit einer weiteren Lampe würde ich noch etwas warten, wie sich die Pflanzen entwickeln. Das ist immer Glückssache.
      LG Ines ;)

      Wo immer sich eine Katze niederlässt, wird sich das Glück einfinden. (Sir Stanley Spencer)

      Forentreffen in Börnicke bei Bernau (Berlin) findet am 06.07.2019 statt. ^^



    • Zum Aufhärten hier eine Anleitung von Hartmut. Aber wichtig ist halt die möglichst genauen Werte mit Tröpfchentest zu messen und im Auge zu behalten.

      Hartmut schrieb:

      +++ Aufhärten. Wirklich nur dann tun, wenn es notwendig ist, d.h. die Karbonathärte weniger als 5 beträgt (GH nicht sooo wichtig) und der stabilisierende pH-Wert sollte nicht zu niedrig sein. Jedes Aufhärten stellt nicht nur für das Wasser eine Änderung dar, das wäre egal... aber die Tiere müssen damit zurecht kommen, also nur soviel wie wirklich notwendig ist, max. auf 6° KH dH. Zur KH-Erhöhung kann man Natriumhydrogencarbonat (NaHCO3) aus der Apotheke verwenden. Man nimmt 3 Gramm auf 100 Liter Wasser um die KH um jeweils 1° dH zu erhöhen. Vorher gut in einem Becher auflösen und über die Wasseroberfläche verteilen. Dabei muss man den CO2 im Becken etwas im Auge behalten, da sich dieser erhöhen kann, was nicht unbedingt Gefallen bei den Lotln findet. Über 6 KH würde ich aber nicht aufhärten. Und bei jedem Wasserwechsel entsprechend die Menge des gewechselten Wassers.
      Zusätzlich hilft Lochgestein, aber halt nur wenig, das würde vermutlich nicht reichen.

      Ansonsten ist dein Becken natürlich Haltungstauglich. Den Tieren ist es egal ob du Axogravel mit Kies mischt, das sich das beim Mulmen mischt, ist ja logisch. Wenn es dir so gefällt, ist alles gut. Bei den Pflanzen musst du wie wir alle schauen, was bei dir gut wächst, von daher hast du eine schöne Mischung zum testen.
    • Danke dir! Die Anleitung hat mir Hartmut auch bei Facebook schon gezeigt - hab es reingegeben und werde in ein paar Stunden nochmal testen. :)

      Was den Boden angeht - klar bleibt es nicht so eben, ist ja logisch, aber ich mag den Karamell-Ton als Farbtupfer und deswegen macht es nichts. Notfalls hau ich noch ein bisschen Gravel drauf, wenn's irgendwann nicht mehr hübsch ist.
    • Das war von Marcus mit Sicherheit nicht böse gemeint. Die Erwähnung der beiden Bodengründe sehe ich nicht
      als Kritik, sondern als Hinweis darauf, daß sich in kurzer Zeit beide Bodengründe vermischen werden, da der
      Grund hin und wieder durchgegrubbert werden sollte, damit keine Faulstellen entstehen - ist halt eine Tatsache, daß bald alles vermischt ist, Nise :knuddel
      Ich sehe es nicht als demotivierend an und das solltest Du auch nicht :knuddel Konstruktive Kritik sollte hier immer möglich sein.

      Aber davon mal abgesehen, gefällt mir persönlich, das Becken schon sehr gut :thumbsup:
      Prima daß Du bereits viele Pflanzen eingesetzt hast, das ist immer sehr wichtig um Algenbefall vorzubeugen :thumbup:

      und wenn Du nicht sicher bist welche Kreiselpumpe, dann frage doch mal bei Aquaterratec an, die helfen gerne weiter
      und empfehlen Dir die richtige Größe :thumbsup:

      ... und ja, hübsch ist immer relativ, es muß einem selber gefallen - lese gerade Deinen letzten Post noch :D
      Du wirst es schon richtig machen denke ich :knuddel
      Liebe Grüsse von Elke

      - Anleitung Bodenmattenfilter
      - Anleitung für Kombi Bodenmatte
      - wie Pflanzen einsetzen in Bodenmatte
      Die Links findet Ihr hier an der Pinnwand
      <<---click
      VON "ALLESFROSCH" (mein alter Accountname)
    • Dankeschön. Ehrlich gesagt habe ich das vielleicht etwas dünnhäutig aufgenommen - man war halt so stolz, dass man endlich alles einrichten konnte und das war halt keine 'Watteformulierung'.
      Nicht übel nehmen bitte. :)

      Aktuell hält sich die Temperatur im Becken gut (rund 18°C). Ich werde es die nächsten Tage noch beobachten. Auch an den warmen Tagen (draußen hatten wir ja schon gut 30°C) hatte sich der Raum nicht sonderlich aufgeheizt. Sollte die Temperatur ansteigen, werde ich mich dann nochmal mit der Durchlaufkühlung auseinandersetzen, ansonsten sparen wir jetzt den Monat drauf.

      Ansonsten werden die Tage ein paar Schnecken einziehen.

      Hier die nächste Frage: Ich habe zuletzt leider von einem Unfall gelesen, dass ein Axolotl den Verzehr einer Posthornschnecke nicht überlebt hat.
      Passiert sowas häufig? Worauf muss ich achten, wenn irgendwann in ein paar Wochen die Lotl nachziehen oder tun die sich in der Regel nichts?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von tscheniizu ()

    • Die PHs sollten einfach nicht zu groß sein, dann passiert nichts.
      Dabei ist immer das Verhältnis Axolotl/PH zu bedenken, deshalb kann man jetzt nicht eine genaue Größe angeben, bei der nichts passieren würde. In der richtigen Größe, daß sie sich eben nicht im Hals verkanten kann und darmgängig ist, sollte in etwa abgeschätzt werde dann.

      Es passiert aber auch nicht sooo oft, manchmal ist es einfach dumm gelaufen. Sie schlingen schon einiges hinunter :)
      nur sollten sie halt nicht zu groß werden.
      Liebe Grüsse von Elke

      - Anleitung Bodenmattenfilter
      - Anleitung für Kombi Bodenmatte
      - wie Pflanzen einsetzen in Bodenmatte
      Die Links findet Ihr hier an der Pinnwand
      <<---click
      VON "ALLESFROSCH" (mein alter Accountname)
    • Habe da schon eine Lösung für gefunden. :) Wir planen eh die Aufnahme von Garnelen, da würde ich dann ein kleineres Zuchtbecken hinzunehmen und die Schnecken, sofern die Größe nicht mehr passt, umziehen lassen. Ich denke, das ist das Sinnvollste.

      Die Wasserhärte hat sich übrigens bereits leicht verbessert - bei einigermaßen konstantem pH ist sie auf 5 hoch.

      Was gibt's sonst neues? Wir haben eine Reihe an Höhlen bestellt und werden dann die Einrichtung die Tage vervollständigen, sodass wir das Becken dann einigermaßen in Ruhe lassen können. :)

      Zusätzlich zum nasschemischen Kit habe ich ein pH-Messgerät geordert, um da genauer kontrollieren zu können. Gerade, wenn ich die Härte manipuliere, hätte ich das gerne im Blick :)
    • Da hast Du recht. Wir haben das Problem hier zum Glück nicht. Allerdings verkalkt alles sehr schnell. Ich denke, gerade nach dem Wasserwechsel sollten dann die Werte bestimmt werden.
      LG Ines ;)

      Wo immer sich eine Katze niederlässt, wird sich das Glück einfinden. (Sir Stanley Spencer)

      Forentreffen in Börnicke bei Bernau (Berlin) findet am 06.07.2019 statt. ^^