Fragen zum Kühler....

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die sollten zusammen passen. Wenn es bei Dir im Sommer sehr warm wird, ist sogar ein etwas grösserer Kühler sinnvoll.
      LG Ines ;)

      Wo immer sich eine Katze niederlässt, wird sich das Glück einfinden. (Sir Stanley Spencer)

      Forentreffen in Börnicke bei Bernau (Berlin) findet am 01.08.2020 statt. ^^



    • Ich würde grundsätzlich den Kühler eine Nummer größer wählen. So ist immer noch Kapazität vorhanden und das Gerät läuft nicht an der Belastungsgrenze. Das schont das Gerät und auf Dauer auch den Geldbeutel. ;)
      LG Nicole

      Ein Tier zu retten verändert nicht Welt,
      aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!
    • Wir haben jetzt den hailea Ultra Titan 300 gekauft...sollte für 240 Liter reichen
      Das Aquarium steht im Haus unter der Treppe und ist vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt...
      Ich wusste nur nicht ob man den Filter mit dem DLK zusammenschließen kann...aber nun ist er bestellt :rolleyes: Wir werden sehen ob es passt und wie es passt
    • trulla1986 schrieb:

      Und hat evtl jemand einen abzugeben?
      Im Thread zu fragen bringt nichts, erstelle doch im Flohmarkt ein Gesuch, da wird eher geschaut,
      falls jemand mal einen abzugeben hätte zufällig :thumbup: hier schaut nicht jeder rein.

      Da die Überschrift wie ein Gesuch sich liest und obs an falscher Stelle steht ;)
      hab ich diese mal geändert, jetzt paßt es besser. "Suche Kühler", dann im Flohmarkt :thumbsup:
      Liebe Grüsse von Elke

      - Anleitung Bodenmattenfilter
      - Anleitung für Kombi Bodenmatte
      - wie Pflanzen einsetzen in Bodenmatte
      Die Links findet Ihr hier an der Pinnwand
      <<---click
      VON "ALLESFROSCH" (mein alter Accountname)
    • Hi Leute, da bei mir die Daten mit dem Thread genau übereinstimmen, stelle ich die Frage mal hier.
      Habe heute in mein VivalineLED 250l (befüllt mit ca. 200l) einen neuen Hailea Titan 300 installiert. In/Out passt alles, Außenfilter Eheim Ecco Pro 300 (750l/h).

      Raumtemperatur aktuell 23 Grad, Wasser war genau gleich. Bin nun aktuell beim Testlauf und der Kühler hat 1,5 Stunden gebraucht um das Wasser von 23 Grad auf 21 Grad runter zu kühlen. Ist die Zeitspanne normal?
      Das Aquarium ist gerade in der Einlaufphase und nicht besetzt. Will aktuell nur mal den Kühler testen. Wenn alles passt, mach ich ihn wieder aus bis die Lotls rein kommen.

      Gruß Steffen
    • Ja, das passt. Später wird das Wasser ja gar nicht mehr so warm werden. Ich habe meinen Kühler auf 19° eingestellt. Sobald das Wasser wärmer ist, i. d. Regel bei 19,5°, springt der Kühler für ca. 15 Min. an und braucht dann auch nicht lange, um das halbe Grad herunterzuregeln.
      Liebe Grüße :D
      Jutta



      Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist, um etwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Raum ist. (Dalai Lama)
    • Newe schrieb:

      Hi Leute, da bei mir die Daten mit dem Thread genau übereinstimmen, stelle ich die Frage mal hier.
      Habe heute in mein VivalineLED 250l (befüllt mit ca. 200l) einen neuen Hailea Titan 300 installiert. In/Out passt alles, Außenfilter Eheim Ecco Pro 300 (750l/h).

      Raumtemperatur aktuell 23 Grad, Wasser war genau gleich. Bin nun aktuell beim Testlauf und der Kühler hat 1,5 Stunden gebraucht um das Wasser von 23 Grad auf 21 Grad runter zu kühlen. Ist die Zeitspanne normal?
      Wir haben genau die selbe AQ/Filter/Kühler Kombination, und heute für 3 Grad (Im Becken gemessen, am Kühler waren es 4 Grad) auch 1,5 Stunden gebraucht.

      Habe im Forum hier verschiedene Vorgehensweisen erlesen, manche kühlen zB tagsüber generell stärker runter, damit abends/nachts "Ruhe" ist, aber ich glaube meistens wird immer eine bestimmter Temperatur die ganze Zeit über gehalten.

      Werden in Zukunft wohl auch dazu übergehen, die Temperatur über den Tag verteilt zu halten, und nicht abends einmal stärker runterzukühlen, 1,5 Std Kühler am Stück ist dann schon etwas anstrengend :)

      Bin gespannt, wie oft dann der Kühler anspringt, wenn man ihn im nun langsam kommenden Hochsommer auf 20 Grad einstellt.

      Viele Grüße
      Steffi
    • Roughhawk schrieb:

      Ich erinnere mal an ‚nicht mehr als 20Grad‘ 20 Grad einstellen bedeutet permanent über 20Grad ...incl. Messfehler bist Du da gerne mal bei 22Grad
      Das stimmt natürlich, im Prinzip richte ich mich temperaturmäßig immer nach dem Mittelwert aus der Angabe des DLK und unseres Digitalthermometers, welches kurz über dem Beckengrund innen an der Scheibe klebt, solange die Abweichung nicht mehr als 1,5 Grad beträgt.
      Meistens ist der Unterschied ca. 1,0 Grad.

      Dann wird es bei uns auch auf die Einstellung von 19 Grad am DLK rauslaufen denke ich.
    • Habe auch 19Grad eingestellt. Das Digitalthermometer am Beckengrund ist mit dem DLK meist synchron, maximal um 0,1 Abweichung nach unten.
      Mein Aquarium steht im Wohnzimmer im EG. Gestern bei 34 Grad draußen und 22 Grad im Wohnzimmer sprang der DLK alle 2,5h an und brauchte dann 10-12 Minuten zum runterkühlen. Hab ein 100x40x50 Becken und den Hailea Ultra Titan 300 mit Eckmattenfilter und JBL ProFlow u800 Kreiselpumpe.

      Bin da sehr zufrieden.
    • So jetzt hab ich nach zwei Praxistagen mit warmen Temperaturen und erstmalig richtigem Einsatz des DLK doch noch Fragen technischer Art:

      240l Becken (befüllt mit ca. 200l), ein neuer Hailea Titan 300, Außenfilter Eheim Ecco Pro 300 (Lt. Angabe 750l/h, soeben ausgelitert aber nur ca 600 - 660l/h)

      Bei lediglich 3 Grad Unterschied AQ/Raum springt er ca alle 20 - 25 Minuten an, und dann haben wir folgendes Phänomen: er kühlt relativ schnell in ca 5 Min von 18,9 auf 18 runter, schaltet sich dann ab, dann geht die Temperatur auf der Anzeige aber auch innerhalb von ein, zwei Minuten wieder hoch, dann hängt er bis zum nächsten Anschalten auf 18,9 Grad ( alles DLK Anzeige, die Beckentemperatur bleibt völlig gleich).

      Leitet man einen längeren Kühlvorgang ein, um das Becken ca 3 Grad runter zu kühlen, muss man am Kühler schon auf 15 Grad gehen, nach guten 1,5 Std schaltet er sich ab, die Temperatur lt. DLK klettert sofort um ca 2 Grad hoch und pendelt sich dort ein.

      Ist das ein normales Verhalten?
      Ich habe die Befürchtung dass unser Außenfilter am unteren Ende des Durchlauf-Solls liegt (trotz recht kurzer Schlauchverbindungen etc) und daher der Kühler nicht so laufen kann wie er soll ;(
      Denn es wird ja tendenziell eher noch wärmer :/ und aus anderen Berichten lese ich dass die meisten Kühler viel seltener anspringen