Strömungswechsel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Strömungswechsel

      Hallöchen liebes Forum.
      Ich habe vor ca. Einer Woche meine Strömung verändert und seit dem "Schweben" die Lotl deutlich mehr durchs Wasser. So ähnlich wie wenn sie Luft schlucken und dann an der Wasseroberfrläche treiben, nur kontrollierter. Meist halten Sie sich an der Wasserpest fest oder schwimmen durch das Becken. Manchmql treiben sie aber auch einfach an der Wasseroberfläche. Das haben sie selbstverständlich vorher auch gemacht aber jetzt extrem häufig. Es ist nahezu immer ein Lotl ohne Bodenkontackt!?
      Ich habe vorher immer ein "Lock-Rohr" verwendet um eine Strömung an der Wasseroberfläche zu haben (am Beckengrund natürlich nicht)
      Jetzt wird es wieder warm und ich muss meinen Deckel unten lassen, damit mehr Transpirationskälte entsteht und dafür ist mir dieses Rohr zu laut. Jetzt habe ich es weg genommen und praktisch keine Strömung mehr. Das Wasser fließt einfach nur in die hintere linke Ecke hinein und wird aus der rechten hinteren wieder eingesaugt.
      Ich dachte Lotl mögen keine Strömung aber wieso jetzt die Verhaltensänderung? Alle sehen gesund aus und auch nach längeren "Schwebeeinlagen" wirken sie sehr ungestresst. Muss ich die Strömung wieder einrichten oder was ist hier los? Wenn es nicht sein muss würde ich es auch gerne so lassen, da es mir eigentlich ganz gut gefällt wenn de kleinen so viel Rumschwimmen ^^
      Vielen Dank schon im Vorfeld! :thumbsup: 20190505_132723-1382x1843.jpg20190505_132710-1843x1382.jpg20190505_131820-1382x1843.jpg20190505_131659-1843x1382.jpg20190505_131743-1843x1382.jpg20190505_131705-1382x1843.jpg
    • Hier kann ich nur versuchsweise "lustig" antworten...

      • Entweder war vorher oder ist jetzt die Strömung zu stark.
      • Entweder hat es ihnen vorher oder jetzt besser gefallen, daher auch eben das veränderte Verhalten.
      • Sollte gleichzeitig jetzt auch noch ein Wasserwechsel gemacht worden sein, wirkt das deutlich mit.
      • Axolotl mögen keine STARKE Strömung, macht ihnen nur Stress und der ist ungesund, klar, aber gegen ein bisserl Strömung haben sie nichts.
      • So oder so muss auch weiterhin die Wasseroberfläche komplett bewegt sein, damit es zu keiner Kahmhaut kommt und somit der Gasaustausch gestört würde.
      • Da sie ziemlich alle und öfter aktuell oben hängen, mal zur Sicherheit Nitrit messen.
      • vergessen... ;)
      Viele Grüße, Hartmut

    • Das Lochrohr direkt auf Höhe Wasserspiegel oder knapp darunter, macht üblicherweise keine Geräusche.
      Nur wenn es zu hoch ist.
      Kein Tag hat genug Zeit, wenn wir uns nicht genug Zeit nehmen :cool:


      Viele Grüße aus der Oberlausitz
    • Vielem Dank für die schnelle Antwort! Ich lasse den Nitritwert die Tage mal messen und beobachte weiter was Sache ist! Wasserwechsel habe ich ebenfalls vor einer Woche gemacht. Ca. 30% bei einem 200l Becken.
      Mir scheint es so als würde es ihnen gefallen aber ch halte mal weiterhin die Augen offen. Wollte nur wissen ob schon mal jemand ähnliche Erfahrungen gesammelt hat^^ lieber aus Nummer Sicher gehen :D
    • bei Stress sind Lotl auch meistens sehr aktiv und schwimmen aufgeregt umher . Zu viel Strömung ist von daher nicht so gut. Musst du mal gut beobachten.....hier kann ja leider keiner deine Strömungsstärke beurteilen.
      :kiss: Liebe Grüße, Denise :rolleyes:
    • Sieht für mich auch nicht nach Stress aus, wirkt eher chillig. Würde Dir aber in jedem Fall auch empfehlen mindestens Nitrit und Nitrat selbst als Tröpfchentest zu Hause zu haben. Da kann man selbst mal schnell testen und muß nicht mit der Probe zum nächsten Laden. ;)
      LG Ines ;)

      Wo immer sich eine Katze niederlässt, wird sich das Glück einfinden. (Sir Stanley Spencer)

      Forentreffen in Börnicke bei Bernau (Berlin) findet am 06.07.2019 statt. ^^