Testbericht zum Fluval ProVac mit Netzanschluß

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hmmm, auch mit dem Ivory? der ist wirklich sehr fein.
      Ohne das Gerät zu kennen, war ich schon am überlegen, eine Art "Zwischenfilter" zu verwenden. Sowas wie ein Stück vom Nylonstrumpf. Einfach nur, um zu verhindern, dass nach wenigen Minuten der Filter mit Gravel verstopft ist. Der Ivory ist so fein, dass er sogar durch Tüll (sowas wie Fliegennetz) durchgeht.
      LG Nicole

      Ein Tier zu retten verändert nicht Welt,
      aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!
    • Ich habe auch den feinen Honey und Ivory in einem Becken. Ja es wird schon einiges eingesaugt, gerade wenn man nur mit einem Aufsatz arbeiten kann anstatt mit zweien, aber finde es war nicht so viel, dass zu befürchten ist, dass nach paar mal Mulmen kein Kies mehr im Becken ist...

      Dafür verstopft auch die kleine Ansaug-Düse (oder wie auch immer das heißt ) zu schnell , wenn man zu nah am Gravel ist und zu viel Kies auf einmal angesaugt wird...
      Dani mit :love:
      Leyla (Europäische Kurzhaar)
      Shelly, Moony (Weißalbinos)
      Shadow, Krümel, Bisquit, Bandit (Wildlinge)
      Freckles, Lychee (Weißling)
      Nugget,Beggar, Mango (Goldalbino)
      Toothless (Mela)
      Fips, Felu, Fuchur (Rhacodactylus ciliatus)

      RIP Shani - Mazulis - Jacky - Spooky ;(
    • Hallo all,

      wir würden ihn ja gerne aufnehmen und haben bereist recherchiert. Wenn wir ihn als Händler beim Großhändler kaufen, liegt unser Einkaufspreis bereits über dem Preis, der im Netz teilweise als Verkaufspreis an Endkunden zu sehen ist. Wir haben die Fa. Hagen angeschrieben, bisher ohne Antwort, ich werde nochmal versuchen, Kontakt zu denen aufzunehmen.
      Genause verhält es sich mit dem Mulmsauger von Eheim, der wohl ähnlich wie der Fluval ist.
      Viele Grüße,
      Frank
    • Dann wollen wir mal alle die Daumen drücken, dass Du eins der beiden Modelle bald mit anbieten kannst. Ich würde mir dann ein zweites für die Kellerbecken bestellen. :froehlich:
      LG Ines ;)

      Wo immer sich eine Katze niederlässt, wird sich das Glück einfinden. (Sir Stanley Spencer)

      Forentreffen in Börnicke bei Bernau (Berlin) findet am 01.08.2020 statt. ^^



    • TAAADAAA !!! :yeah:

      20190529_183647.JPG


      Aufgrund ganz aktueller Deko im Becken kann ich das Gerät z.Zt. leider nur ansehen, nicht ausprobieren. :huh:

      Aber eine Frage: muss der (rote) Filterbereich unter Wasser sein, oder kann/darf er auch außerhalb sein?
      Das Gerät selbst soll ja nur unter Wasser betrieben werden, das ist klar.

      Und dann befand sich in meinem Karton, entgegen der Anzeige auf der Verpackung kein Ersatzvlies.
      War das bei Euch auch so, oder habe ich nur die falsche Verpackung erwischt? Sollte mich nicht wundern, sowas passiert mir tatsächlich immer mal wieder ... :rolleyes:
      LG Nicole

      Ein Tier zu retten verändert nicht Welt,
      aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!
    • Ersatzfilterflies hatte ich auch nicht. Und vollständig unter Wasser tauche ich auch nicht ein. Nur mal versehentlich. Da haben die Batteriebetriebenen bei mir immer schnell schlapp gemacht. Deshalb bin ich ja so begeistert von dem Teil.
      LG Ines ;)

      Wo immer sich eine Katze niederlässt, wird sich das Glück einfinden. (Sir Stanley Spencer)

      Forentreffen in Börnicke bei Bernau (Berlin) findet am 01.08.2020 statt. ^^



    • Danke. Ich könnte dann nämlich, so von aussen geschätzt, sogar mit beiden Aussätzen hantieren. Damit sollte ich wohl nicht so viel Gravel aufnehmen.
      Schade, dass nun gerade wieder Eier im Becken sind. Es liegen auch welche auf dem Boden, daher muss ich jetzt erstmal warten.
      Das bei Dir auch kein Ersatzvlies dabei war, beruhigt mich auch. Dann muss ich mich ja nicht ärgern. :)
      LG Nicole

      Ein Tier zu retten verändert nicht Welt,
      aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!
    • So, ich habe jetzt dieses Supergerät auch ausgetestet.
      Das AQ war echt dreckig, u.a. durch die vielen neuen, verwesenden Pflanzen und die leeren Eihüllen.

      Problem: nachdem das vorhandene Gelege dem Ende zuging, gab es von der anderen Lady gleich Nachschub. So lange wollte ich aber nicht mit der Reinugung warten.
      Also hab ich erstmal alles, was auf dem Boden rumlag/schwamm, heraussortiert.

      Man beachte das eingekreiste ... das sind die letzten Reste von der ersten Eierei.
      Die schönen schwarzen Eier sind die neuen :whistling:
      Eier + Flusen.JPG

      Nachdem diese Sortierung erledigt war, konnte ich das neue Gerät endlich (wenn auch ganz vorsichtig und mit Bedacht) ausprobieren.
      Super!! Sogar der TWW hat damit echt gut geklappt. Mein Schlauch hat gute 8 Meter und es war überhaupt kein Problem. Einzig die vielen kaputten Pflanzenteile haben den Ansaugfilter öfter verstopft, aber das ist ja auch ein Ausnahmefall.
      Klaro hatte ich mit einem Strumpf am Ablass-Schlauch gearbeitet. Da darin keine weiteren Eier oder gar Flusen waren, hatte ich also sehr gut aufgepasst und alles eingesammelt, was so "rumlag" und sonst eingesaugt worden wäre.

      Zumindest ist Becken wieder halbwegs sauber, die Eierchen und Flusen sind zurück gesetzt und nun freue ich mich auf das nächste Mal, hoffentlich ohne Behinderungen, um dann auch den Boden gründlich durchmulmen zu können. :D
      LG Nicole

      Ein Tier zu retten verändert nicht Welt,
      aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!
    • Habe mir das Teil jetzt auch gekauft und direkt bei Ebay einen 15m Schlauch dazu. Jetzt kann ich das Dreckwasser direkt aus dem Fenster zu den Blumen geben :) und dann mit dem Wasserschlauch direkt neues frisches Wasser rein.
      Endlich entfällt der nervige Wasserwechsel mit den Eimern. Aus 2h werden so 10 min :)

      Hätte ich es mir doch nur direkt gekauft :)
    • Hallo Miteinander,

      es gibt zwei Ausführungen des Bodengrundrerinigers, einmal den AquaVac+, welcher die Batterie- oder Akkubetriebene Variante ist und den ProVac, welcher ein Netzteil besitzt. Wir haben nun den Kontakt herstellen können und haben die erste Charge geordert.
      Da der ProVac bis auf unbestimmte Zeit nicht lieferbar ist, können wir erstmal nur den AquaVac+ im Shop mit aufnehmen, der ProVac wird dann folgen, sobald verfügbar. Bisher haben wir nur von den Saugern gelesen und selber nicht ausprobieren und vergleichen können, aber nach der Lieferung habe ich den AquaVac erstmal gegen die anderen batteriebetriebenen Varianten vergleichend getestet. Es ist tatsächlich kein wirklicher Vergleich, die Qualität und Leistung ist eine ganz andere und er kann sogar vollständig unter Wasser betrieben werden.
      Vielen Dank an Ines für den Bericht, über welchen wir erstmal auf die beiden Geräte aufmerksam wurden. Wir können nun auch einen Preis anbieten, der verglichen mit den sonstigen Angeboten schon sehr günstig ist, erstrecht, wenn ihr die 10% Forenrabatt mit berücksichtigt.
      Hier nun der Link zum AquaVac+, sobald der ProVac da ist, werde ich es auch an dieser Stelle nochmal mitteilen.


      Hier mal ein Link zum Produktvideo:

      Viele Grüße,
      Frank