ICH ZIEHE BALD UM

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Aquasteffi schrieb:

      Nochmal zum zusammen fassen. Das größte Becken dürfte bei deinen Eltern bleiben? Das würde ich dann auch in Anspruch nehmen.
      Welche Becken bleiben dann noch mit wie vielen Tieren?

      Wo willst du hin ziehen zum Studium? Und wie lange geht das Regelzeit?

      Wohnheim kannst du mit Tieren leider schon mal vergessen.
      Jenachdem in welche Stadt du ziehen musst, kannst du froh sein überhaupt was bezahlbares zu finden. Das sind dann aber meist Altbau Wohnungen, wo teilweise nix schweres hin darf. Ich denk da grad an paar Studien Wohnungen von Freunden, da wäre sogar nen 100cm schon grenzwertig gewesen
      Du suchst ja wahrscheinlich ne WG?
      1. Genau. Dann hätte ich 3 Becken mit 10 Tieren - was bedeutet Regelzeit? Bis jetzt nach Kiel, hat nur günstige "Altbau" Gebäude.. aber wenn mit Keller wäre ja toll

      3. WG nicht dringend... Ich rechne jetzt noch mit 500Euro für allem (Warmmiete etc.). Wg geht nur, wenn Leute mich und meine Aquarien akzeptieren
      - De danske axolotler -


      dänische hobby-Schäferin mit ihren 18 Schafen - :pcwork:



      æ æe ug i æ å - syndejysk muss am Leben bleiben! :thumbup:
    • Ich denke Steffi meinte mit Regelzeit, das Regelstudium, also wieviele Semster hast Du vor dir.
      Wenn Du natürlich einen Kellerraum dazu bekommen könntest, wäre es sicher toll. Aber Du hast ja noch etwas Zeit, oder? Wann fängt das Studium denn an?
      Liebe Grüße :D
      Jutta



      Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist, um etwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Raum ist. (Dalai Lama)
    • Wohnung mit Keller ist gut und schön. Nur solltest Du dabei bedenken, es ist ein Mehrfamilienhaus. D.h. Du wirst sicherlich keinen Stromanschluss im Keller haben. Von der Wasserzufuhr ganz zu schweigen. Keller im Altbau bedeutet: Verschlag mit Vorhängeschloss und Beleuchtung nur, wenn Du immer wieder auf den Schalter drückst. DEN Traum musst Du leider begraben. :/
      Außer Spinnen und vielleicht Ratten, möchte in einem solchen Keller kein Lebewesen untergebracht sein.
      Mitnehmen klappt also nur, wenn Du die Tiere in Deinem Zimmer unterbringen kannst.
      LG Nicole

      Ein Tier zu retten verändert nicht Welt,
      aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!
    • Ich sag mal Strom kann man relativ günstig nachrüsten sofern der Vermieter jetzt kein etwas ist.
      Und dann hat es bestimmt auch eine Waschküche im Keller von der man sich dann das Wasser nehmen könnte.
      ...Only well-made things can endure time....
    • Ok, dann habe ich bisher wohl in den falschen Häusern gewohnt. :keineAhnung:
      Wenn ihr meint, dass es üblich ist, dass Kellerräume in Altbauten mit eigener Stromversorgung- und Zähler ausgestattet sind, dann ist ja alles gut.
      Somit wäre das Kellerthema dann ja geregelt. Es muss dann nur noch ein Haus mit Waschküche im Keller sein ..

      Ich wohne in einem renovierten Altbau ohne eigene Stromversorgung im Keller und ohne Waschküche. Wahrscheinlich ist das eine Ausnahme und ich habe einfach das falsche Haus erwischt. ?(
      LG Nicole

      Ein Tier zu retten verändert nicht Welt,
      aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!
    • Ich denke mal das kommt wirklich drauf an, was der Vermieter halt machen lässt. Bei unserem Mehrfamilienhaus sind die Stromzähler im Keller und ich habe mir mit Genehmigung selber Strom in meinen Keller gelegt. Nicht für Aquarien, aber für Tiefkühltruhe, Säge usw. Manchmal gibts Wasser auch für den Hof. Wir haben einen Wasserhahn im Hof, für Rasensprenger usw. Wenn ich nicht im 3. Stock wohnen würde hätte ich schon drüber nachgedacht :frech:
    • In den Häusern, in denen ich früher gewöhnt habe, hätte ich nie und nimmer meine Tiere untergebracht. Dunkle dreckige Verschäge, teilweise mit Schimmel. Neee, danke. Strom und Wasser gab es auch nicht. Vielleicht hat sich da inzwischen etwas getan. Aber sicherlich nicht überall in Berlin. Man konnte froh sein, wenn die 25 Watt-Birne funktionierte und nicht irgendjemand im Keller schlief oder sich erleichtert hat. X/ Vielleicht hat es sich aber inzwischen gebessert, für Berlin würde ich das aber stark bezweifeln. Und Kiel kenne ich nicht. Zumindest scheinen die Mieten da ja recht günstig zu sein. :thumbsup:
      LG Ines ;)

      Wo immer sich eine Katze niederlässt, wird sich das Glück einfinden. (Sir Stanley Spencer)

      Forentreffen in Börnicke bei Bernau (Berlin) findet am 01.08.2020 statt. ^^



    • Genau, ich meinte wie lang das Studium normal geht, wenn man nicht länger braucht.

      Bei günstigen Altbau Wohnungen würde ich jetzt auch nur von nem Keller mit Verschlag ausgehen.

      Hast du denn schon all geschaut, ob man in deiner Preisklasse gut was findet? In eigener Wohnung sollten ein paar kleine Becken verteilt auch bei Altbau kein Problem sein. Nur übereinander würde ich sein lassen. Notfalls machst du eben weniger Wasser rein und arbeitest mit Lastverteilungsplatten - wenn es zb echt ne grottenschlechte Balkendecke wäre. Mit Bodenmatten statt Kies kann man sonst auch noch viel einsparen.
      Liebe Grüße Steffi und ihr kleiner Zoo:
    • Also wir haben die Wohnung ( mit Keller und Tiefgarage ) seit fast genau 20 Jahren ... also 'knackneu' ist es nicht aber unsere Keller sind keine Verschläge oder sowas ...zwar haben die auch Lattenbauten davor aber die habe ich mir verkleidet und ansonsten ist mein Keller ja auch Hobbekeller wo ich was schrauben und werkeln kann und meine Molchanlage steht da. Wenn ich denken würde das es da doof oder rottig ist, dann hätte ich das nie und nimmer so eingerichtet. Das sind so 12-14m² mit Fenster und es ist da nie feucht oder wohlmöglich schimmelig.

      Davor hatte wir drei andere Wohnungen und außer in der ersten (gabs garkeinen Keller) war das immer echt ordentlich.
      LG
      Hawki ( Marcus )
    • Ich guck grad für meinen Knut nach Alustecksystemen für sein neues Terra. Da gibts auch Beispiele mit Aquarien... allerdings nicht ganz billig ..

      Guckst Du HIER

      Und zum Platzbedarf falls es nur 1 Zimmer wird. Da gibts doch bei Ikea immer die Einrichtung für das Minizimmer. Wo unterm Hochbett noch die Couch ist, Tisch zum Anklappen an die Wand usw
      Liebe Grüße, Katja
    • Aquasteffi schrieb:

      Hast du denn schon all geschaut, ob man in deiner Preisklasse gut was findet? In eigener Wohnung sollten ein paar kleine Becken verteilt auch bei Altbau kein Problem sein. Nur übereinander würde ich sein lassen. Notfalls machst du eben weniger Wasser rein und arbeitest mit Lastverteilungsplatten - wenn es zb echt ne grottenschlechte Balkendecke wäre. Mit Bodenmatten statt Kies kann man sonst auch noch viel einsparen.
      Ja eigentlich schon! 500 euro pro Monat gibt schon viel her... es sind jedenfalls auch paar moderne Wohnungen dabei!

      -Dieses verteilen wäre mir auch eigentlich lieber da ich für alle Becken ausser eins bereits Schränke habe.






      WEGEN DER REGELZEIT: 6 Semester. In DE wäre es im Okt. in DK August... aber bis jetzt bin ich sehr pro für DE. Muss noch mit Ministerium und so in Dänemark reden.




      Ich danke euch allen allen sehr doll für eure soooo tolle Hilfe!!! Der Termin kommt laaangsam näher und näher - spare schon fleissig für Wohnung und Dauerlaufkühler, damit es nieeee probleme geben wird!
      - De danske axolotler -


      dänische hobby-Schäferin mit ihren 18 Schafen - :pcwork:



      æ æe ug i æ å - syndejysk muss am Leben bleiben! :thumbup:
    • Oh Jutta hab deine Frage gar nicht gesehen. Ja sind sie! Jetzt ist es Paarungsaison und im November Dezember kommen die Lämmer!




      Aber jetzt wieder zurück zum Thema. ICH HAB EINE WOHNUNG! Im 2. Stock, Altbau 1905. Hohe Decken über 4 Meter.


      Überall Dielen ausser in der Küche (Steinboden).

      Laut Vermieter= 250Kg bei 1 Quadratmeter. Ein Becken mit 100x50 würde ich denke ich schon wissen.


      In meiner Küche hätte ich gerne mein Becken mit den Massen 130x50... aber das Problem ist der Platz und ob mein Becken überhaupt da stehen darf. Im Keller geht es schon mal nicht...

      Dann würde ich gerne auf den Schlauch gehen ( ;) ) und keine Eimer mehr schleppen zu müssen. Aber es sieht schlecht aus... was kann ich tun? Immer noch Eimer schleppen :(
      67124750_2481948005366791_3938670132112392192_n.jpg
      67788576_854720368243599_5702637613173702656_n.jpg
      Küchen und Badezimmer Wasserhähne.


      Und hier die Küche:

      67619111_738359996598248_3631820711955267584_n.jpg
      Man siehe den Tisch und dem Trockner... es wird wahrscheinlich keinen Platz geben für einen Kühler :/ obwohl ich dafür das Geld zusammengesparrt habe.


      Und Wohnzimmer/Schlafzimmer. Lotl sollen neben dem Sofa denke ich! Habe etwas bammel wegen Sonnenlicht!

      67476978_2440812746133999_84195966185373696_n.jpg
      - De danske axolotler -


      dänische hobby-Schäferin mit ihren 18 Schafen - :pcwork:



      æ æe ug i æ å - syndejysk muss am Leben bleiben! :thumbup:
    • Erst mal Glückwunsch zur Wohnung. Evtl. wird es in der Wohnung gar nicht so warm, bei Altbau stehen da die Chancen nicht schlecht. Einfach mal beobachten, wie die Sonne in die Wohnung kommt. Dann könntest Du das Aquarium ja dort abschatten, wo die Sonne hinkommen könnte, dann müsste das mit den Algen schon klappen.

      Für die Wasserhähne gibt es Adapter, dann kann man auch einen Schlauch anschließen. Ich denke Ines hat so was, vielleicht meldet sie sich noch.
      Liebe Grüße :D
      Jutta



      Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist, um etwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Raum ist. (Dalai Lama)
    • Axolotl-Novize schrieb:

      Erst mal Glückwunsch zur Wohnung. Evtl. wird es in der Wohnung gar nicht so warm, bei Altbau stehen da die Chancen nicht schlecht. Einfach mal beobachten, wie die Sonne in die Wohnung kommt. Dann könntest Du das Aquarium ja dort abschatten, wo die Sonne hinkommen könnte, dann müsste das mit den Algen schon klappen.
      tatsächlich leben wir auf der Schattenseite der Straße! Es ist also zum aushalten wenn ich es so sagen kann wenn es warm ist (hab ich bisherig noch nicht erlebt aber meine Mitbewohnerin erzählte davon.

      Problem wird eher Winter denkt sie. Wir reden noch viel drüber über Wasserverbrauch und Stromverbrauch... ich selber habe überhaupt gar keine Ahnung von sowas! Insbesondere nicht wieviel davon mein Aquarium verbraucht (also Wasser und Strom allein).


      Teal'C schrieb:

      Also wegen auf Schlauch umsteigen würde ich Dir das Vorschlagen
      DSC_0492_2-717x1228.JPGIst direkt an meiner Küchenarmatur dran. Da passt der Klickanschluss vom Gartenschlauch dran. Mein Schlauch hat 10m. Nix Eimer Schleppen.
      Die Wohnung sieht doch schön aus, ich drück dir die Daumen das es mit den Aquarien klappt. :froehlich:
      oh wie toll!! Und das ist so wie ich es seh der gleiche Hahn wie bei uns! Ich hatte meine Zweifel weil es so ein kurzes Stück war. Das ist mal eine Erleichterung! Dann nur noch eimer mit dreckwasser schleppen! :hüpf:
      - De danske axolotler -


      dänische hobby-Schäferin mit ihren 18 Schafen - :pcwork:



      æ æe ug i æ å - syndejysk muss am Leben bleiben! :thumbup:
    • Also den Wasserverbrauch, den ein normales Becken im laufe eines Jahres benötigt, da brauchst Du Dir sicher keine großen Sorgen machen.
      Rechne mal aus, wie oft Du wieviel beim jeweiligen WW verbrauchst... bis Du da an einen Kubikmeter Wasser dran kommst, das dauert. Da braucht eine Klospülung alleine schon ein Vielfaches in der Zeit :glup:
      Und ein Kühler läuft nicht ständig und bei einem Altbau dürfte es auch gar nicht so warm werden im Sommer :thumbsup:
      Liebe Grüsse von Elke

      - Anleitung Bodenmattenfilter
      - Anleitung für Kombi Bodenmatte
      - wie Pflanzen einsetzen in Bodenmatte
      Die Links findet Ihr hier an der Pinnwand
      <<---click
      VON "ALLESFROSCH" (mein alter Accountname)