Mysis für Axolotl?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mysis für Axolotl?

      Ich habe heute für meine Zwergkrallis Mysis gekauft. Da die zum Verkauf vorbereiteten Beutel vergriffen waren, wurde für mich eine neue Portion abgefüllt. Zu Hause musste ich dann feststellen, dass die Futtertiere für meine Frösche viiiel zu groß sind.
      Was mach ich denn nun? Kann ich diese ausnahmsweise auch an die Lottis verfüttern? Soweit ich weiß, sind das ja Salzwasserkrebse.
      Für die Frösche kein Problem, aber die Lottis?
      LG Nicole

      Ein Tier zu retten verändert nicht Welt,
      aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!
    • Ok, schon mal ein Hinweis. :thumbsup:
      Ich bin auch unsicher, da ich natürlich vermeiden will dass meine Sweety wieder krank wird. Die scheint diesbezüglich etwas empfindlich zu sein und ist auch gerade erst wieder gesund. :)

      Zu blöd gelaufen. Für die Frösche hole ich öfter Mysis. Nur solche Riesen gab's sonst nie. Und ich hatte beim Kauf auch nicht so genau darauf geachtet ....

      Nungut, ich werde sie besser nicht an meine Lottis verfüttern.
      LG Nicole

      Ein Tier zu retten verändert nicht Welt,
      aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!
    • Es gibt auch Süßwasser-Mysis-Arten. Hatte mal eine Portion in einem meiner Becken und die Lotl fanden sie ausgesprochen lecker. Auch wenn es nur mal ein kleiner Snack ist - es ist ein sehr natürliches Nahrungsmittel für sie. Krebstiere halt.
      Übrigens füttere ich kleine Axolotl-Larven problemlos mit in reinem Salzwasser gezogenen Salinenkrebschen. Spüle sie natüröich vorher gründlich ab.
    • @Honafre, aus welchem Wasser, süß oder salzig, weiß ich bei denen ja leider nicht. Wenn ich aber daran denke, das das letzte "Goodie", damals BFK, am Ende zu einer Keiminfektion und einer AB-Behandlung geführt hatten, lass ich es lieber.
      "Nur" Salzwasser könnte bei der geringen Menge der Krebse vielleicht noch vertretbar gewesen sein. Aber BRACKWASSER geht gar nicht! 8| Ich möchte da kein Risiko eingehen.

      @TomtesKeks danke für den Tipp.
      Problem ist nur, dass gerade die Mysis nicht sehr "haltbar" sind. Bis ich jemanden gefunden habe, leben die wohl nicht mehr. :huh:

      Ich kann ja mal 2-3 bei den Fröschen reinwerfen. Wenn die damit klarkommen, gibt's den Rest. Ist ja nicht die Masse. Sind ungefähr so groß, wie frischgeschlüpfte Lotti-Larven.
      Aber es ist ja auch viel Schwanzteil dran ... :whistling:
      LG Nicole

      Ein Tier zu retten verändert nicht Welt,
      aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!
    • Dann gönn Deinen Fröschen mal ein wenig Völlerei. Vielleicht überleben die Mysis im Becken ein paar Tage, dann haben die Frösche auch länger "Spaß" daran. Bei den Bachflohkrebsen (aus Süßwasser), die ich jetzt leider nicht mehr bekomme hat das immer super geklappt und meine Spanischen Rippenmolche hatten zwei - drei Tage etwas zu tun.
      Liebe Grüße :D
      Jutta



      Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist, um etwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Raum ist. (Dalai Lama)
    • Das müssten sie aber schaffen. Wenn ich an manche Fliegenlarve denke, die ist ja größer. Ich gehe ja mal davon aus, dass Du das beobachtest. Bin gespannt auf Bericht und Bilder :D
      Liebe Grüße :D
      Jutta



      Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist, um etwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Raum ist. (Dalai Lama)
    • Ich schulde hier noch eine Rückmeldung:
      Also, das mit dem fotografieren hat leider nicht geklappt. :/ Auch waren die Futtertiere in echt schlechter Qualität. Schon am Samstag, als ich mit meiner Beute nach Hause kam, musste ich feststellen, das viele tote Tiere darunter waren. Diese hatte ich selbstverständlich aussortiert. Nach dem Kauf werden die Futtertiere immer in kleine "Tupper"-Boxen umgefüllt und kühl gelagert. Als ich also die Mysis am Sonntag an die Frösche verfüttern wollte, waren schon wieder einige tote dabei. Somit waren es am Ende nur noch 7 Stück. 8| Davon werden meine Frösche natürlich nicht satt. Also gab's noch ne Portion Artemia (die großen) dazu. ;)
      Ich lag zwar mit der Kamera auf der Lauer, es ist aber leider kein brauchbares Foto herausgekommen. Frösche fotografieren ist nämlich auch eine Geduldsprobe. :D
      LG Nicole

      Ein Tier zu retten verändert nicht Welt,
      aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier!