Was haltet ihr von meinem Aquarium?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Was haltet ihr von meinem Aquarium?

      Da mein Becken ja so kritisiert wurde wollte ich euch mein Aquarium einfach mal vorstellen und nach Verbesserungsvorschlägen oder "No gos" fragen.
      Zu meinem Becken allg.:
      -54l
      -Bisher 3 Scheibenputzer Welse und ein Axoltol aber ich versuche sie gerade zu verschenken.
      -Wasserwerte: siehe Bild
      - Ich verwende keine Wasseraufbereiter Mittel oder sonst irgendwas in meinem Becken
      -Alle 2 Wochen Wechsel ich ca 1/3 des Wassers und je nachdem wie dreckig es ist alle 1-2 Monate 2/3 des Wassers mit frischem Wasser. (Außer im Sommer bei hohen Temperaturen da Wechsel ich wenn das Wasser zu warm wird sofort 1/3 - 1,5/3)
      Wenn ich was vergessen habe schreibt es ich bin gespannt auf eure Meinungen :) <3 imageedit_12_2073677040.jpgimageedit_13_2555890705.jpgimageedit_10_4699904836.jpgimageedit_13_2770491544.jpgimageedit_14_2591444905.jpg
    • x.maarle.x schrieb:

      Zu meinem Becken allg.:
      -54l
      Viel zu klein. Mindestens 80 x 35 x 40 cm für 2, max. 3 Tiere:
      Besatzdichte.jpg


      x.maarle.x schrieb:

      -Bisher 3 Scheibenputzer Welse und ein Axoltol aber ich versuche sie gerade zu verschenken.
      Warum den Axolotl?


      x.maarle.x schrieb:

      -Wasserwerte: siehe Bild

      x.maarle.x schrieb:

      (Außer im Sommer bei hohen Temperaturen da Wechsel ich wenn das Wasser zu warm wird sofort 1/3 - 1,5/3)
      Lobenswert, aber völlig ineffektiv. ;)
      Viele Grüße, Hartmut

    • Mir gefällt gut, das du so viele Pflanzen im Becken hast :) . Toll finde ich auch, das du die Kritik im Krankenboard ernst nimmst und direkt nachfragst. Ich vermute mal, du wurdest im Zoohandel beraten. Leider verstehen die Leute dort viel von Fischen, aber Axolotl sind keine Fische und etwas spezieller in der Haltung.

      Also ich mache mich dann mal an die Arbeit...

      Welche Maße hat denn das Becken? Lotl brauchen relativ viel Bodenfläche. Axolotl sollte man mindestens zu zweit halten. Daher ist dein Becken wahrscheinlich zu klein. Außerdem können sie locker 30cm lang werden. Dann ist eine Kantenlänge von 60cm auch eher ungünstig, es sollten besser 80 cm sein oder mehr. Lotl lieben es zu laufen. Daher ist eine Rennstrecke rundherum um das Becken sinnvoll.

      Zum Filter hat Hartmut ja schon was gesagt. Besser geeignet sind HMFs oder Außenfilter. Dort lassen aich dann auch gut Durchlaufkühler anschließen.

      Statt im Sommer so häufige Wasserwechsel zu machen, das bringt nämlich die Wasserwerte früher oder später durcheinander, wäre es sinnvoller in eine gute Kühlung zu investieren.

      Die Welse müssen auf jeden Fall raus, warum hast du ja im Krankenboard gesehen.

      Der schwarze Bodengrund geht auch nicht. Warum kannst du hier nachlesen Warnung vor schwarzem und buntem/Kunststoff ummantelten Kies!

      Die Steinhöhle ist hoffentlich gut verklebt bzw. aus einem Stück. Ansonsten kann es passieren das die Tiere unter fallenden Steinen eingequetscht werden.
    • Ergänzend noch etwas zum Thermometer

      Auch da gibt's geeignetere Thermometer
      Das Problem an diesem Modell besteht wenn es kaputt geht.
      Die Kügelchen unten sind aus Blei oder Eisen, wenn die Lotls das mit Futterverweigerung verwechseln und fressen, nicht so ideal.
      Kein Tag hat genug Zeit, wenn wir uns nicht genug Zeit nehmen :cool:


      Viele Grüße aus der Oberlausitz

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jörg () aus folgendem Grund: Die liebe Autokorrektur

    • Hallo Marlene,

      für die Fische ist das ein hübsches Becken. Wie alle anderen ja schon vor mir geschrieben haben, sind unsere Axos etwas anders. Du wurdest offenbar nicht so richtig beraten. Das kommt immer wieder vor. Aber ich finde es wirklich toll, dass Du Dich weiter informierst.

      Meine Idee wäre, erst einmal Deine Axolotl auf BD zu testen. Mehr dazu erfährst Du im Krankenboard. Dann würde ich den Fischen ihr Becken lassen und mir ein zweites nur für Axolotl anschaffen. So lange bleibt das Tier ohnehin in der Box, damit es erst einmal wieder gesund wird.

      Im oben stehenden Forenshop kannst Du zunächst einmal den Forenrabatt beantragen. Da bekommst Du auf viele Produkte 10 % Rabatt. Das wird sich in Deinem Fall schon lohnen.
      Neben einem passenden Becken brauchst Du in jedem Fall den passenden Bodengrund. Fast alle hier verwenden Axogravel oder abgerundeten Naturkies 1-3 mm.

      Der Filter wurde ja schon angesprochen. Solltest Du auf HMF umsteigen wollen, kannst Du gleich einen mit Kreiselpumpe nehmen. Die kann dann später auch an den Kühler angeschlossen werden.

      Nun zum Futter: Das kannst Du gleich mitbestellen. Gute Erfahrungen haben wir alle mit Axoballance gemacht. Das wurde extra für unsere Tierchen entwickelt und unser Forenshop führt es als einziger.

      Ich lade Dich auch gern ein, Dich hier bei uns ausführlich zu informieren. Manches wird verständlicher, wenn man etwas vor Ort sieht und dann erklärt bekommt.
      LG Ines ;)

      Wo immer sich eine Katze niederlässt, wird sich das Glück einfinden. (Sir Stanley Spencer)

      Forentreffen in Börnicke bei Bernau (Berlin) findet am 06.07.2019 statt. ^^



    • Moin Marlene,

      das Beste, was du meiner Meinung nach tun könntest, wäre eine Fahrt nach Bernau / Berlin. Wenn du Ines Einladung annimmst, kannst du in kurzer Zeit viele wertvolle Tips mitsamt Begründungen usw. bekommen und siehst mit eigenen Augen, wie gute Axolotlbecken aussehen.

      Die zweitbeste Möglichkeit wäre, in dieser Rubrik hier (Aquarien, Einrichtung) möglichst viele verschiedene Beiträge zu lesen und viele Bilder anzuschauen. Dann bekommst du schnell ein Gefühl dafür, an welchen Stellen man seinen ganz persönlichen Geschmack verwirklichen kann, und an welchen Stellen man unbedingt auf die speziellen Bedürfnisse unserer speziellen Lieblingstiere Rücksicht nehmen muss.

      Und mit dem, was du bereits tust - nach Begründungen fragen und Ratschläge annehmen - bist du auf jeden Fall auf dem richtigen Weg.
    • Liebe Marlene,

      schön, dass Du die Lebensbedingungen für Deine Tiere verbessern willst.
      Ich gehe davon aus, dass Du nur die Fische verschenken willst und den zweiten Axolotl behalten, oder?

      Zum Becken wurde ja schon einiges gesagt, zunächst mal, bist Du nicht die Einzige hier, die im Tierhandel falsch beraten wurde. Die Fachleute dort kennen sich mit vielen Tieren sicher gut aus, aber Axolotl sind halt schon etwas Besonderes. Auch ich habe am Anfang einige Fehlkäufe getätigt, das fing beim Aquarium an, dann Bodengrund (Kies viel zu grob), ging über Höhlen und Ziersteine bis hin zum Futter.
      Aber da gibt es dann nur Eines: alles weg und zurück auf Anfang.

      Ein größeres Becken gibt es für wenig Geld in den Baumärkten, dort bekommst Du ein einfaches Glasbecken 80x35x40 schon für ca. 40€ oder gar ein 100x40x40 für 50€. Den ganzen technischen Schnickschnack eines Fischaquariums brauchst Du erst mal nicht.
      Den HMF kannst Du gut für ca. 10€ selbst bauen. Dafür einen Kabelkanal mit 30mmx30mm kaufen und in ca. 40cm lange Stücke schneiden. Einen HMF-Filter mit 30pp kaufen (gibt es in blau und schwarz, Farbe ist egal), dann klebst Du die Kabelkanalstücke mit transparentem Aquariensilikon an die Scheibe übers Eck und spannst dort die Matte ein. Da ich im Sommer sicher einen Kühler anschließen muss, habe ich eine Universal-/Kreiselpumpe genommen, die gibt es im Shop hier oder auch im Fachhandel.
      Den passendene Bodengrund (viele hier verwenden Axogravel, es gibt aber auch geeigneten Kies) aus dem Forenshop. Wenn du Dich dort mit einer E-Mail vorher anmeldest bekommst Du auf viele Produkte bis zu 10% Rabatt. Das lohnt sich schon beim Bodengrund (beim 80er Becken brauchst Du ca. 10kg, beim 100er Becken ca. 15kg), auch ein sehr gut geeignetes Futter bekommst Du dort und Pflanzen, die desinfiziert (behandelt) sind.

      Den anderen Axolotl solltest Du auch in eine lebensmittelechte Box mit klarem Wasser setzen, während Du das neue Becken einlaufen lässt.
      Dafür Becken mit Bodengrund, Filter, Pflanzen und Deko einrichten und stehen lassen. Nichts daran machen, jeden Tag oder jeden zweiten Tag die Wasserwerte messen, am besten mit Tröpfchentest. Das Nitrit steigt irgendwann (i. d. Regel nach ca. 6 Wochen) sehr hoch und fällt dann wieder ab, wenn er bei 0 ist, kannst Du die Tiere (zumindest das gesunde) wieder ins Becken geben, dann aber noch weiter die Wasserwerte messen, da sie wieder ansteigen werden, schließlich fressen und verdauen die Tiere ja. Wenn es wieder auf den kritischen Wert von 0,3 geht, Tiere wieder kurzfristig in die Boxen geben bis der Wert bei 0 ist, dann ist das Becken stabil.

      Teilwasserwechsel musst Du dann ca. alle 4 - 6 Wochen machen, zu häufiger WW stört nur das biologische Gleichgewicht.

      Ganz genau kannst du dir das in der Praxis ja bei Ines anschauen.
      Liebe Grüße :D
      Jutta



      Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist, um etwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Raum ist. (Dalai Lama)
    • Ja es ist nur 1 Axoltol und ich Räume auxh um habe schon Axogravel bestellt die Welse sind so gut wie weg und ein größeres Becken lasse ich mir Ende April zum Geburtstag schenken
      Thermometer werde ich mal ein neues bestellen und was Filter angeht in welchen Laden kann ich da am besten gehen um so einen zu holen? :)
      Und ich habe ein Kühlgebläse sag ich mal was ich oben auf das Becken Klemme und das hilft auch hoffe ich mal im sommer habe ich mir im September angeschafft
    • Hallo Marlene,
      leider sind diese "Gebläse" nicht effektiv genug. Sie bringen bei periodischer totaler Hitze so gut wie nichts, weil sie nicht dagegen ankommen.
      Bei moderater Sommertemperatur müssten sie Tag und Nacht laufen und würden im allerhöchsten fall 2-4 Grad bringen. die Vier Grad meist nur seltenst.
      Meist ist es so, daß sie sich nachts einen Bonus erwirtschaften und etwas runterkühlen, leider steigt die Temperatur dann über Tag mit zunehmender Hitze schnell wieder zu. Das ist einfach zu unsicher, vor allem falls Du nicht daheim bist und ev. arbeiten gehst.

      ist man daheim könnte man im Notfall noch mit gefrorenen PET-Flaschen hantieren und diese ständig vorrätig haben zum Austausch und zur unterstützung.
      Ist aber auch viel Arbeit und kostet gut Strom wenn man ständig neue Flaschen einfrieren muß. Man ist ständig auf trab und Beobachtungsposten.
      Das kann man sich erleichtern, wenn man sich ein geeignetes Kühlgerät anschafft, das auf das Becken abgestimmt sein muß.
      Die sind zwar nicht billig aber machen soglos, da sie sich - richtig eingestellt - selbst regulieren, bzw. die Wassertemperatur.

      Manchmal werden auch gebrauchte hier im Flohmarkt angeboten, da muß man aber schnell sein, da die ganz flott meist verkauft sind :)
      Außerdem, falls der Betrag für einmal zu hoch ist, bietet der Aquaterra-Shop auch eine Ratenzahlung an. Dann hat man das Gerät schnell und muß nicht o lange ansparen :thumbsup:
      Würde ich mir wirklich überlegen, ev. doch so ein Gerät anzuschaffen bei unseren extremen Sommerwetter-Schwankungen.
      Liebe Grüsse von Elke

      - Anleitung Bodenmattenfilter
      - Anleitung für Kombi Bodenmatte
      - wie Pflanzen einsetzen in Bodenmatte
      Die Links findet Ihr hier an der Pinnwand
      <<---click
      VON "ALLESFROSCH" (mein alter Accountname)
    • x.maarle.x schrieb:

      Thermometer werde ich mal ein neues bestellen und was Filter angeht in welchen Laden kann ich da am besten gehen um so einen zu holen?
      Alles was Du für Axolotl brauchst, findest Du im Forenshop. Geh Mal auf den Reiter oben. ;) ;)
      LG Ines ;)

      Wo immer sich eine Katze niederlässt, wird sich das Glück einfinden. (Sir Stanley Spencer)

      Forentreffen in Börnicke bei Bernau (Berlin) findet am 06.07.2019 statt. ^^



    • x.maarle.x schrieb:

      Thermometer werde ich mal ein neues bestellen und was Filter angeht in welchen Laden kann ich da am besten gehen um so einen zu holen?
      Ich würde ein digitales Thermometer bevorzugen, die kann man besser ablesen, gibt es für wenig Geld beim großen Internethändler A....
      Die Filtermatte könntest Du auch im Shop bestellen, gibt es aber auch in den Tierabteilungen der Baumärkte oder den Zoohandlungen.

      Ich finde es echt klasse, wie Du das jetzt angehst und die Tipps umsetzt.
      Liebe Grüße :D
      Jutta



      Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist, um etwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Raum ist. (Dalai Lama)
    • Einen HMF kannst Du entweder selber bauen oder fertig im Shop bestellen. Letzteres ist etwas teurer, dafür hast Du keine weitere Arbeit. Selber bauen geht aber auch fix. Du brauchst dafür eine Filtermatte, einen Kabelkanal, eine Kreiselpumpe oder Membranpumpe, Sprenklerrohr und Aquariensilikon
      Liebe Grüße, Katja
    • Elke schrieb:

      Hallo Marlene,
      leider sind diese "Gebläse" nicht effektiv genug. Sie bringen bei periodischer totaler Hitze so gut wie nichts, weil sie nicht dagegen ankommen.
      Bei moderater Sommertemperatur müssten sie Tag und Nacht laufen und würden im allerhöchsten fall 2-4 Grad bringen. die Vier Grad meist nur seltenst.
      Meist ist es so, daß sie sich nachts einen Bonus erwirtschaften und etwas runterkühlen, leider steigt die Temperatur dann über Tag mit zunehmender Hitze schnell wieder zu. Das ist einfach zu unsicher, vor allem falls Du nicht daheim bist und ev. arbeiten gehst.

      ist man daheim könnte man im Notfall noch mit gefrorenen PET-Flaschen hantieren und diese ständig vorrätig haben zum Austausch und zur unterstützung.
      Ist aber auch viel Arbeit und kostet gut Strom wenn man ständig neue Flaschen einfrieren muß. Man ist ständig auf trab und Beobachtungsposten.
      Das kann man sich erleichtern, wenn man sich ein geeignetes Kühlgerät anschafft, das auf das Becken abgestimmt sein muß.
      Die sind zwar nicht billig aber machen soglos, da sie sich - richtig eingestellt - selbst regulieren, bzw. die Wassertemperatur.

      Manchmal werden auch gebrauchte hier im Flohmarkt angeboten, da muß man aber schnell sein, da die ganz flott meist verkauft sind :)
      Außerdem, falls der Betrag für einmal zu hoch ist, bietet der Aquaterra-Shop auch eine Ratenzahlung an. Dann hat man das Gerät schnell und muß nicht o lange ansparen :thumbsup:
      Würde ich mir wirklich überlegen, ev. doch so ein Gerät anzuschaffen bei unseren extremen Sommerwetter-Schwankungen.
      Ich kann leider nixht alles auf einmal neu kaufen das geht als Azubi ohne Vergütung einfach nicht aber ich werde versuchen Schritt für Schritt alles umzusetzen was hier geschrieben wurde :)